Frage von MagicUnicorn25, 35

Sklerodermie: Was macht ihr bei einem akuten Schub?

Hallo, bei mir wurde Anfang des Jahres eine akrale Sklerodermie diagnostiziert. Die Finger der rechten Hand waren extrem angeschwollen und ich habe dann ungefähr eine Woche Penicillin über die Vene bekommen.

Man hat mir gesagt, dass ich beim nächsten Schub wieder stationär behandelt werden müsste. Aber das kann doch nicht sein. Gibt es da nichts anderes, was man tun kann, bevor man zu Mitteln wie hochkonzentrierten Antibiotika greift?

Ich habe mir jetzt Tabletten und eine Salbe von DHU gegen Beschwerden im Bindegewebe besorgt. Habt ihr Erfahrungen damit? Und was macht ihr bei solchen Schüben, bei denen das Bindegewebe fest wird und eure Hände/Füße/etc anschwellen?

Brauche wirklich dringend Hilfe! Ich muss nächste Woche noch eine Abi Prüfung schreiben und kann mir das mit dem Krankenhaus echt nicht leisten!

Antwort
von dadamat, 30

Nur eine orale oder venöse Gabe von Cortison kann die Anfangsbeschwerden lindern, dient aber nicht immer für eine Dauertherapie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten