Frage von Krissy2102, 73

Sklaverei in Afrika?

Gibt es tatsächlich noch Sklaverei? Heute haben wir in Religion etwas dazu durchgenommen, dass für jeden ca. 60 Sklaven arbeiten. Zum Teil auch in Afrika, in den Blutminen. Wieso heißen die so und sind das richtige Sklaven? Also arbeiten die dort gegen ihren Willen? Das wäre ja voll schlimm :O

Antwort
von vitus64, 19

Das hängt natürlich sehr davon ab, was man unter Sklaverei versteht. Eine sehr enge Definition wäre die, dass Sklaven auf Märkten verkauft und zur Arbeit gezwungen werden. Andere verstehen unter Sklaven jeden, der nicht unter den gleichen Bedingungen und zum gleichen Lohn arbeitet wie z. B. ein Europäer. Dazwischen sind alle Sichtweisen möglich. Die weitere Definition ist die eher pastorale und daher denke ich, dass dies gemeint war. Etwas, das der klassischen engen Auslegung nahe kommt, soll es noch in Mali geben, sonst eher nicht in Afrika. Auf Grund der Unklarheit des Begriffs macht es auch keinen Sinn, irgendwelche Zahlen zu nennen, von denen ohnehin unklar ist, wie sie erhoben wurden. Reiner Unsinn ist die Aussage, dass 'für jeden ca. 60 Sklaven arbeiten'. Für jeden was?

Kommentar von vitus64 ,

Bei 80 Mio Deutschen wären das schon 4,8 Mrd Sklaven und es gibt ja noch ein Paar andere entwickelte Länder. Da wurde wohl wieder aus dem Bauch heraus irgendeine Zahl genannt, ohne nachzudenken.

Antwort
von rotesHexle, 30

ja das gibt es noch tatsächlich. Blutminen heißen sie aus dem Grund, weil die Menschen dort unter katastrophalen Umständen "bis aufs Blut" arbeiten müssen.

Antwort
von Schrodinger, 24

Nicht in dem Sinne, aber oft gibt es die, weil sie Arbeiten müssen um ihre Familie zu ernähren. Somit haben sie keine Wahl, Arbeit oder verhungern.

Diese Minen sind, wenn ich mich nicht irre, für Blut Diamanten (Und die Arbeit ist wahrscheinlich auch ziemlich brutal). Diese sind sehr wertvoll und in Afrika besonders begehrt, weil man damit eine menge Geld machen kann.

Antwort
von Dailytwo, 19

Ja gibt es noch leider, deswegen spricht man auch von "Blut Diamanten",da an diesem Diamanten Blut klebt, weil sie unter Unmenschlichen Bedingungen zu Tage getragen werden. sie verrichtet diese Arbeit gegen ihren Willen, und der Tod wird billigenden in Kauf genommen.

Antwort
von Baumrindensuppe, 26

Das gibt es tatsächlich noch und nicht nur in Afrika.

Kommentar von kelly5943 ,

Das stimmt. Auch in anderen Kontinente und Ländern..

Antwort
von Yael20, 29

Leider, nicht nur in Afrika. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten