Frage von callmepsycho, 62

Ski Anfänger Fragen?

Guten Abend Leute,

Ich werd in den kommenden Winterferien mit meiner Freundin nen Alpin Ski Kurs machen. Der geht ziemlich genau ne Woche. Und ich hab mich halt gefragt "wie gut" man am ende fahren kann? (Ja natürlich, hängt von der Person ab, aber so durchschnittlich?) Habe durchaus Erfahrung auf Skiern, hab seit 8 Jahren Langlauf gemacht, wobei das ganze nur relativ schwer zu vergleichen ist, wie mir gesagt wurde. Mir gehts einfach nur darum, ob man schaffen kann am Ende mal ohne 20 Stürze ne Piste runterzukommen. (bin relativ schnell frustriert, wenn was net klapp, blöde Eigenart).. Achso, und ich hab noch nen Rückenprotektor vom Downhill, und da ich letztens bei Karstadt in der Skiabteilung auch Rückenprotektoren gesehn hab, hab ich mich gefragt, ob es vielleicht sinnvoll wäre den mitzunehmen, oder ob das ganz einfach übertrieben wäre, da ohnehin nicht allzu viel abgehen wird, oder es allgemein überzogen wäre..war nur ne Überlegung die mir kam, als ich den im Schrank gesehn hab.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tomzilla, 62

Du wirst nach dieser Woche auf jeden Fall ohne Sturz runterfahren können! Und auch wenn du es nicht schaffen solltest, hast du eine super Grundlage auf der du aufbauen kannst. Somit kannst du nach dieser Woche auch ohne Skilehrer viel dazu lernen, in dem du einfach übst.

Ich habe Rückenprotektoren. Ich fahre allerdings auch schon seit ich 3 Jahre alt bin. Kurz gesagt, ich fahre viel zu schnell. Bei einem Sturz mit dem Tempo eines Anfängers, denke ich, würde zu wenig passieren, dass ein Rückenprotektor etwas bringen würde.

Hoffe die Antwort konnte dir weiterhelfen.

Gruss Tomzilla

Antwort
von SechsterAccount, 56

Also ich behaupte mal ab dem zweiten Tag kannst du schon die Piste allein runterheizen mit evtl. 1-2 stürzen aber nicht allzu wild . Protektoren halt ich nun für überflüssig aber für Nummer sicher , geht das sicher .... Auch wenn ich eig. Immer auf den Po gefallen bin :D
Am Ende fährst du auf jeden Fall so gut wie der Durchschnitt .;)

Kommentar von gerti77hotchick ,

Den letzten Satz betreffend: traurig, aber wahr! 😂😒😩 lg

Antwort
von Markusalem, 47

Wenn du einigermaßen sportlich veranlagt bist geht das ganz schnell! Ob du mit oder ohne 20 Stürze die Pist runter kommst, hängt auch ein bisschen davon ab, wie schnell du wieder im Tal sein willst. Wenn du die Piste runter schleichst schaffst du es wahrscheinlich schon am zweiten oder dritten Tag mit wenigen Stürzen. Wenn du aber einigermaßen normal fahren willst dauert es etwas länger. Aber nach einer Woche sollte es doch drin sein :) ein paar Stürze gehören aber dazu und passieren nicht nur den Anfängern.

Schaden kann der Rückenprotektor auf keinen Fall, dann braucht man sich um seinen Rücken schon mal keine Gedanken machen und kann sich ganz darauf konzentrieren seine Ski zu koordinieren ;)

Antwort
von Havenari, 47

Nach einer Woche sollte man schon die meisten Pisten (es müssen ja nicht gerade die schwarzen sein) einigermaßen sicher runterkommen. Das hängt natürlich auch von der eigenen Risikofreude ab - die holde Weiblichkeit ist meist etwas zurückhaltender unterwegs und achtet auf eine ordentliche Technik, während die Jungs eher mal auf die Tube drücken :-). Der Pistenzustand spielt natürlich auch eine Rolle - wenn es vereist ist, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad generell. Allerdings möchte ich anmerken, dass so ein kleiner Sturz hin und wieder einfach dazu gehört, da lacht man drüber und fährt weiter.

Den Rückenprotektor würde ich durchaus nutzen, wenn du ihn schon hast. Unfälle passieren, und Rückenverletzungen will man nicht wirklich haben.

Antwort
von Immenhof, 32

Das hält natürlich davon ab, wie euer Unterricht erteilt wird. 2er Unterricht oder eine ganze Gruppe, wie lange habt ihr Unterricht und wie steil sind die Pisten(das Talent mal ausgelassen)

Antwort
von istayanonym, 40

Ski lernen ist einfacher, aber Snowboard fahren ist cooler, ist zwar minimal schwerer , dafür fallen tricks und Sprünge aber einfacher

Antwort
von mindlessinfi, 57

fahren sich die "modernen" taillierten abfahrtsski nicht quasi von selbst? sry ich habs noch auf ski gelernt, die sowas nicht hatten...das ergebnis ist das gleiche... die praxis machts... wie beim fahrrad fahren

Kommentar von callmepsycho ,

Nunja, wenn ich die Antwort auf diese Frage wüsste, hätte ich meine nicht gestellt. 

Kommentar von mindlessinfi ,

so wie das mit allen dingen im Leben ist gilt die Devise: " Erwartungshaltung runter schrauben." ob du nach der Woche ohne 20 stürze pro Fahrt die Piste runter kommst liegt primär an deinem Vermögen einzuschätzen was du kannst und was nötig ist....ich nenne es mal lapidar Risikobewertung in der jeweiligen Situation. Ein Weltcup-Rennfahrer wirst du nach einer Woche Ski-Kurs nicht sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community