Frage von AliceVonKrolock, 53

Skepsis gegenüber der Fernbeziehung einer Freundin - Was tun?

Hallo,

eine meiner beste Freundinnen ist gerade 14 Jahre alt geworden. Sie war vorher noch nie verliebt oder so, vertrat eher dieses typische "Igitt, Jungs! Oh mein Gott, Liebesgeschichten!". Jetzt hat sie seit Ende Januar eine Fernbeziehung mit einem - glaube ich - 15- oder 16jährigen. Dieser Wandel ging so schnell...

Alles an sich für mich kein Problem, nur kennen sich die beiden nur, und damit meine ich wirklich ausschließlich, über das Internet beziehungsweise Skype. Sie möchte zwar in den Sommerferien zu ihm fahren, aber ich glaube nicht, dass das mit ihren Eltern etwas wird, da diese sehr streng und manchmal etwas komisch sind. Außerdem wissen ihre Eltern nichts von dem Jungen, geschweige denn, dass er ihr "Freund" ist.

Meine Freundin schwärmt in letzter Zeit so dermaßen von ihm, sie blockt gegen jeden gut gemeinten Rat von uns anderen ab (wir sind alle mindestens ein Jahr älter und denken fast alle in dieser Richtung "reifer"/überlegter als sie). Sie ist der Meinung, dass die beiden perfekt zu einander passen, sie ja so verliebt ist(ganz ehrlich, das ist für mich keine Liebe, höchstens Schwärmen/Vernarrtheit), malt sich schon aus, zu ihm zu ziehen, wenn sie volljärig ist.... Das kann man noch ewig weiterführen.

Ich mache mir - genau wie unsere Mitschülerinnen - Sorgen um sie, habe Angst dass sie sich da in etwas verrent. Sie ist aber so glücklich im Moment, wie noch nie; hatte es nie leicht. Das will ich ihr auch nicht kaputt machen, da hätte ich ein viel zu starkes schlechtes Gewissen. Ich dringe einfach nicht mehr zu ihr durch. Jedes Mal reiße ich mich mittlerweile zusammen und nicke einfach nur lächelnd, anstatt ihr zu sagen, was ich wirklich davon denke.

Was würdet ihr tun? Ich möchte sie nicht verletzen, habe aber das Gefühl, es wohl oder übel tun zu müssen, wenn ich ihr die Augen vor der Unmöglichkeit (in meinen/unseren Augen) dieser Beziehung öffnen möchte.

Danke bereits im Voraus!

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Reika96, 28

Wie oft hat man Skepsis bei einer normalen Beziehung, weil die Freundin in sich in einen A**** verliebt hat. Freundinnen haben oft Beziehungen, die aussichtslos sind und sie wollen es nicht hören. Ob Fernbeziehung oder nicht.

Vor allem mit 14 wird sie nicht DAS gebrochene Herz ihres Lebens erfahren. Viele meiner Freundinnen hatten in diesem Alter unreife Beziehungen, sind aber auch gut drüber weg gekommen. 

Eine Freundin hatte aber auch schon in diesem Alter eine Fernbeziehung und letzten Dezember haben sie ihren sechsten Jahrestag gefeiert. ;) Ich habe seit fast zwei Jahren eine Fernbeziehung und wirklich eine Seele gefunden, die es so in meine Nähe nicht gegeben hätte. 

Ich glaube, wenn ihr ihr die Beziehung ausredet, wird sie nur traurig oder auf euch wütend sein. Lasst der Beziehung ihren Lauf und wenn sie auch noch so unreif ist. Sie wird daraus lernen und hat sehr gute Freunde, die sich um ihr Sorgen und auch beistehen werden, wenn sie nicht so verlaufen wird, wie eure Freundin es sich wünschte. 

Kommentar von AliceVonKrolock ,

Da hast Du auch wieder Recht. Es ist eben einfach schwer für uns, uns vorzustellen, dass das halten wird.

Aber wer weiß, vielleicht hält es, vielleicht zerbricht es aber auch, wenn sie ihn persönlich kennenlernt. Da ist vermutlich, wie Du schon sagst, es einfach Laufen lassen und in jedem Fall für sie da sein das Beste.

Danke für Deine Antwort und Dir und Deiner Fernbeziehung alles Gute!

Antwort
von suomynon, 13

Das ist doch alles ganz normal :)

Ich denke, als ihre Freundin kannst du ihr deine Zweifel offen darlegen - ohne sie dazu zu drängen, die Beziehung zu beenden! DAS ist nämlich allein ihre Entscheidung. Und da wäre ich an ihrer Stelle sauer. Wenn du allerdings klar und sachlich von deinen Zweifeln erzählst (Falls du das nicht schon hast) und aber gleichzeitig klar machst, dass du dich freust, wenn sie glücklich ist, wird sie dir als Freundin dankbar sein.

Wenns kaputt geht, gehts kaputt. Wenn er ihr Herz bricht, dann tut das sehr weh (auch mit 14 Reika96!), aber es ist so. Wenn es hält und sie sich irgendwann treffen, schön. Wenn sie sich auf einmal unerwartet in jemand anderen verguckt, dann IST DAS SO. Die Dinge werden von allein ihren Lauf nehmen. Zeig ihr, dass du an ihrer Seite bist;)

Zu dem Argument, dass du und deine anderen Mädels ein Jahr älter seid: Mal im Ernst - würdest du in Liebesdingen auf jemand anderen hören, nur weil der älter ist als du? Auf deine Eltern oder so? o.O 

Jeder macht seine Fehler selbst. Sollte das denn einer sein, was ich gar nicht sagen möchte ;)

Kommentar von AliceVonKrolock ,

Erzählt haben wir alle ihr von unseren Zweifeln - zumindest haben wir es versucht. Sie blockt eben vollkommen ab, sobald man etwas sagt (rosarote Brille würde ich das schon nicht mehr nennen).

"Zu dem Argument, dass du und deine anderen Mädels ein Jahr älter seid:
Mal im Ernst - würdest du in Liebesdingen auf jemand anderen hören, nur
weil der älter ist als du? Auf deine Eltern oder so? o.O"

Vielleicht nicht gerade auf meine Eltern - die sind, was Beziehungen angeht eh... Aber auf ältere Freundinnen oder andere Verwandte würde ich tatsächlich hören, ich würde deren Bedenken niemals einfach so abtun oder sie mir erst gar nicht anhören. Wir möchten ja auch nicht, dass sie "auf uns hört", sondern einfach nur, dass sie unsere Beweggründe versteht und unsere Zweifel ernst nimmt. Und, weiß Gott, dass sie es wegen uns beendet, das wollen wir gar nicht. Sie soll selbst entscheiden, aber wir wollen sie auch nicht ins offene Messer laufen lassen (um es mal arg überspitzt zu sagen), falls es wirklich schief gehen sollte.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community