Frage von user45454, 58

Sitzenbleiben, und die angst davor... Wie war es bei euch?

Hallo, ich werde wahrscheinlich sitzen bleiben aber auch ziemliche ansgt davor... Ich besuche zurzeit die 9. Realschulklasse und es gibt auf unserer Schule nur eine 8 Klasse, welche aber sehr Abgehoben ist... In der Klasse sind viele Abgehoben und denken dass sie was besseres wären, ich hoffe ich wird dort Freunde werden...Meine Noten sehen in diesem Halbjahr nicht gut aus, muss auch sagen dass ich ein wenig Faul war :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sonnensunn, 22

Hey, mach dir noch keinen zu großen Stress. Es ist gerade die 1. Hälfte des Schuljahres rum und noch hast du genug Zeit zu lernen. Zu aller erst empfehle ich dir, dich zu beruhigen und tief Luft zu holen.

Danach solltest du dir einen Plan mit deinen nächsten Arbeiten machen, am besten die, die du im Januar und Februar schreibst. Wenn du das gemacht hast schreib auf, was die Themen sind, die zu lernen sind und erstelle auch hierfür einen Plan.
So hast du dein Arbeitspensum unter Kontrolle.

Wenn das Halbjahreszeugnis da ist und es schlecht ist, dann rede mit deinen Lehrern und frage, was du tun kannst, um deine Leistungen zu verbessern. Beteilige dich im Unterricht und zeig Interesse an den Themen. Das kommt immer gut an.

Wenn du tatsächlich sitzenbleiben solltest. Dann ist es so. Natürlich ist es zu aller erst ein Schock und man fragt sich, wie es so weit kommen konnte. Aber dazu kann ich sagen, dass du nicht die/der erste bist, der sitzenbleibt. Das ist schon vielen vor dir passiert. Vielleicht hilft es dir auch die Realschule zu wechseln, wenn die Leute aus der Klasse unter dir sind, wie du sie beschreibst.

Aber, wenn du nur ganz knapp die 9. Klasse schaffst, dann solltest du vielleicht auch darüber nachdenken die 9. Klasse freiwillig zu wiederholen. Wenn du mit allzu schlechten Noten in die 10. Klasse überwechselst, dann wird es nicht besser, sondern eher schlechter. In der 10. kommen schließlich die Prüfungen und die sind, wenn du den Stoff nicht kannst, kein Zuckerschlecken.

Aber es gilt vor allem, dass du nicht aufgibst und dir Mühe gibst. Zeig den Lehrern, dass du es kannst.

Ich wünsche dir ganz, ganz viel Glück :)

Antwort
von Spockyle, 17

Hey du :)

ich bin in der 9. Klasse auch durchgefallen, das ist aber jetzt eine ganze Zeit her :D Ich muss sagen, mir hat das damals gut getan, ich habe dieses eine Jahr einfach mal gebraucht. Es ist keine Schande, eine Ehrenrunde zu drehen, sowas passiert halt einfach. Sei es nun Faulheit oder ein anderer Grund.

Abgehoben? Wirkt das von außen so? Vielleicht sieht sich die Klasse selbst ganz anders und ist, wenn man mal drin steckt gar nicht soooo schlimm. Mach dir erst mal keine Sorgen, im allgemeinen kommst du sicher irgendwie in die Klasse rein und bis Weihnachten gehörst du fest dazu. Tipps, wie du dich verhalten sollst, kann dir in dem Fall leider keiner geben, weil Klassen wie die Menschen, aus denen sie bestehen, sehr individuell sind. Aber ich glaube, du fährst am besten, indem du dir einfach keine Gedanken drüber machst, sondern freundlich, entspannt und selbstbewusst ("Ich bin durchgefallen, so what?") in die Klasse gehst.

Außerdem ist ja noch nichts entgültig entschieden. Wir haben grad mal Halbjahr. Wenn du nicht durchfallen willst und ab jetzt Arbeit reinsteckst, eventuell auch ein bisschen Geld in Nachhilfe steckst, schaffst du dieses Schuljahr noch. Das wird nicht einfach, eine 5 bedeutet übersetzt soviel wie "große Lücken im Wissen". Du musst halt jetzt am Ball bleiben.

Egal, wie es ausgeht, du schaffst das. Du bist noch jung, ein Jahr mehr oder weniger macht nichts, wenn der Abschluss dafür gut ist :) Stress dich nicht. Alles Gute

Antwort
von BeastModeXx, 15

Die ist aber schon klar, dass du im ersten Halbjahr nicht sitzen bleiben kannst?😅 streng dich im zweiten mehr an, das Halbjahr ist entscheidend

Antwort
von safur, 11

Bin nie sitzengeblieben. Hab ich auch nie verstanden. Eine vier sollte doch gehen.

OK - das ist eher demotivierent. Oder? Kannst du dir vorstellen eine vier zu schreiben? Kannst du dir selbst in den Popo treten und hast auch Bock drauf besser zu werden?

Jetzt - heute - wäre mir das wohl egal :) Ich meine vielleicht braucht der ein oder andere eben eine Runde länger. Ich sehe es entspannt. Im Zweifel sieh es als Chance und hau rein! Nicht aufgeben!

 

Kommentar von Sonnensunn ,

dazu, eine 4 sollte doch gehen, kann ich sagen, dass es manchmal einfach nicht geht. Manchmal ist man einfach so schlecht, das selbst eine vier unmöglich scheint.

Kommentar von safur ,

OK, Danke für den Hinweis.

Kann ich mir zwar schwer vorstellen, aber werde ich akzeptieren. Ich habe nie in der Schule Nachhilfe gegeben, aber im Studium. Ich war teilweise erstaunt wie "gut" "schlechte Schüler" sein können, wenn man es ihnen mal ganz anders erklärt.
Ich denk mal drüber nach.. :-)

Antwort
von Peppi26, 24

Dann lerne doch noch du hast noch paar Monate Zeit! Wenn du jetzt schon aufgibst ist es doch blöd!

Antwort
von TTurbo, 17

Niemals aufgeben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten