Frage von facettenkind, 23

Sit-Up Training umsonst?

Hey, ich hab nach einer geraumen Zeit gemerkt und gelesen, dass Sit-Ups gar nicht so gut für den Körper sind. Nun frage ich mich, ob all das Training jetzt umsonst war, da ich jetzt lieber auf Crunches umsteigen würde. Zu meinem Plan, ich mache 6 Sätze, 3x in der Wochen und steiger jedes mal um die 2 Sit-Ups pro Satz. Hier: 74-34-26-24-22-20 und immer 1 bis 2 Minutenpausen. Bis jetzt ging das Training eigentlich, nur Anfangs war es halt mega anstrengend und erschöpfend, aber regenerativ ist alles eigentlich ok. Wie könnte ich die Zahlen denn auf die Crunches übertragen, weil Crunches bei weitem ja anstrengender sind? Ach ja und diesen Plan habe ich schon fast 3 Monaten, nur da hab ich ganz klein angefangen. So 3-2-3-2-3-3 als Beispiel, aber das ist ja jetzt nicht wichtig. Danke schonmal im Vorraus.

Antwort
von LMFEO, 13

ich würd dir empfehlen anstatt Sit-Ups crunches zu trainieren bei sit-ups ist die Gefahr die nicht sauber zu auszuführen Da es dann etwas schädlicher für dein Wirbelsäule ist und du ein Rundrücken bekommen kannst wenn du schon eine längere Zeit sie falsch ausführst crunches dagegen ist absolut effektiv für die geraden bauchmuskeln und du kannst eben die übung ausführlicher machen hilft dir sogar einen Hohlkreuz vor zu beugen, ich Würde dir raten wenn du net weißt was das ist such ihn Youtube crunches da kommen viele Videos die dir weiter helfen werden

alles gute :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Crunches, 3

Hallo!

dass Sit-Ups gar nicht so gut für den Körper sind.

Richtig - aber auch bei Crunches habe ich Bedenken. Nur oder stark vorwiegend sit-ups und Crunches ist eben-h ungesund. 

Bei jeder Übung wirken Hebel. Und was vorne trainiert wird, muss hinten gestützt werden. Der Gegenpart ist der Rückenstrecker.  Ergänzend Klimmzüge und Kniebeugen solltest Du auf jeden Fall noch machen. 

Einseitiges Training führt auch immer zu Dysbalancen. Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten).

Ich wünsche Dir alles Gute.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport & Training, 20

Wenn Du nur Situps machst, ist das absolut kontraproduktiv.

Nur ein ausgewogenes Ganzkörpertraining ist ein gutes Training.

Neben Situps gibt es noch einen ganz Sack mit Übungen für den Bauch, die im Zweifel nicht nur anstrengender sondern auch unkritischer sind in Bezug auf Technikfehler bei der Ausführung sind.

Günter

Kommentar von facettenkind ,

Ich hab schon geahnt, dass solch eine Antwort kommt. Aber es steht ja nirgends, dass ich bloß den Bauch trainiere. Wollte eigentlich nur wissen, wie man die Sit-Ups zahlen auf die Crunches übertragen könnte, so dass es relativ ausgeglichen und logisch ist.

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Ich will für Dich hoffen, dass Du noch andere Sachen machst.

Natürlich sollte auch bei einem Ganzkörpertraining die Beanspruchung der einzelnen Muskelgruppen variieren.

Wie meine ich das? Ich kann ein und die Muskelgruppe mit unterschiedlichen Übungen unterschiedlich belasten und ansprechen.

Soll heißen, es macht durchaus Sinn, hinsichtlich der Übungsauwahl diese rotieren zu lassen und nicht nur Situps & Co zu üben.

Günter

Antwort
von unddannkamessah, 10

Du bestimmst die zahlen nach dem gleichen System wie du es bei den Situps gemacht hast. Falls du keines hast, kannst du einfach situps und crunches bis zum Versagen machen und dann das Verhältnis berechnen.
Allerdings sind beide Übungen auf Dauer schlecht für den Rücken, auch Crunches.
Ich habe nach 1,5 Jahren Rückenprobleme bekommen und mache seitdem alternative Übungen für den Bauch, mit besseren Erfolgen.

Antwort
von iamJustAhuman, 18

Also ich mache immer noch Sit-Ups und ich kann sagen ich habe keine Beschwerden und bei mir geht dies auch sehr schnell und gut voran aber ich mache das jeden 2.Tag seit 2 Jahren und ich lebe noch ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community