Frage von JonasEggert, 246

Sirene bei der Feuerwehr auf Einsatzfahrt?

Was für Sirenen gibt es? Also es gibt ja einmal dieses typische "Martinshorn"(so heißt das glaube ich, bin mir nicht sicher sry) und dann noch das normale, was ähnlich wie beim RD klingt. Ich habe mir mal ein paar Einsatzfahrten auf YT angeguckt und da sind die Sirenen mal etwas schneller und mal etwas langsamer. Wozu ist das gut und wer bestimmt wie schnell die sind, der Fahrer oder ist das irgendwie automatisch? Und ich habe mal von so einem neuen Signalton gehört, der sich glaube ich aus den USA oder so auch hier etabliert hat, weiß jemand was es damit auf sich hat und wozu der gut ist? Danke schon mal für Antworten :)

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 146

Die Anforderungen an ein Folgetonhorn sind für Deutschland in DIN 14610 geregelt. Im Rahmen der Grenzen der DIN können die Hersteller ihre Anlagen bauen. Unterschiedliche Signale sind schon durch die unterschiedlichen Bauweisen bedingt.

Es kann sogar vorkommen das die selbe Anlage sich unterschiedlich anhört je nach dem ob das Fahrzeug auf dich zu fährt oder von dir weg, nennt sich Dopplereffekt.

Das Yelp-Signal welches die Polizei testet ist ein Anhaltesignal und hat streng genommen keinen Bezug zum § 38 StVO.

Viel Spass: https://soundcloud.com/sondersignal/sets/klangcodierung

Antwort
von LeroyJGibbs, 72

Hey,

Zu einem Gibt es wie auch vor mir welche geschrieben haben, elektrischbetriebene und druckluftbetriebene Folgetonanlagen.
Wo die meisten Drukluftgetriebenen Einsatzhörner nur eine Art des Folgetons haben (Meist die sogenanten Land oder Stadthörner, seltener ein mittel aus beiden), haben elektrischgesteuerte Einsatzhörner meist einene Auswahl zwischen dem sogenanten Stadthorn und dem Landhorn.

Neuerdings wird bei der Polizei eine Yelp-Tonfolge (in verbindung mit einem roten Storbskop) eingeführt die einen Auffordern rechts ranzufahren.

Ebenfals etwas neuer sind die simulierten Preslufthörner, diese simulieren ein pressluftgetriebenes Einsatzhorn, indem bestimte Frequenzen überlagert werden die sich ähnlich wie ein Presslufthorn anhören.

Die zwei "Haupthorn" Arten sind Stadt und Land, wo das Stadthorn sich mehr in alle Richtungen ausbreitet, damit man das Einsatzfahrzeug auch an Kreuzungen und Gassen wahrnehmen kann, breitet sich das Landhorn mehr linear nach vorne aus, um auf Autobahnen, Landstraßen usw. den höheren Geschwindigkeiten gerecht zu werden, und auch weiter vorraus zu warnen.

Generell gibt es in Deutschland IMMER eine 2-Ton Folge die als Einsatzhorn gilt, (somit ist die Yelp-Tonfolge auch kein Einsatzhorn) also eigendlich Lalülalülalülalü....

In anderen Ländern gibt es auch andere Tonfolgen, so haben Die östereicher sogar eine Unterscheidung zwischen den Brandwehren/Feuerwehren, der Ambulanz, der Wiener Ambulanz und der Polizei, dafür aber zumindest bei den Ambulanzen zumindest deine 3-Ton folge, also Lalülolalülolalilo...

In Amerika kommt zu den normalen Tonfolgen noch die "Buzzz"-Tonfolge und eine Art Nebelhorn die wie das Landhorn linear nach vorne schallt und so die Straße "räumen" soll.

Ich hoffe das ich helfen konnte,
Gruß L.J.

Antwort
von Kleckerfrau, 112

Polizeifahrzeuge sollen einen  neuen Ton aus den USA bekommen., Habe ich aber bisher hier noch nicht gehört.

Ich glaube es liegt am Hersteller wie die Sirenen ertönen. Ob langsam oder schnell. Die Hauptsache ist doch, dass man sie hört.

Antwort
von Jungbrutalheiss, 94

Gibt Martin-Hörner (Pressluft) und andere Sirenen (elektrisch). Der Abstand zwischen beiden Tönen ist generell eine Quarte. Große Feuerwehrfahrzeuge haben eher Pressluft-Hörner, kleine Streifenwagen eher elektrische Sirenen. Die Sirenen schwanken auch in ihrem Klang von Land und Stadt.  

LG

Kommentar von Papabaer29 ,

Gut erklärt! Kurze Ergänzung: Die Stadt-Schaltung ist etwas leiser, damit die Radfahrer nicht gleich vom Sattel fallen. Die Land-Schaltung soll auf freiem Gelände etwas weiter tragen.

Kommentar von Nomex64 ,

Die Stadt-Land-Schaltung hat m.W. nichts mit de Lautstärke sondern mit der anderen Abstrahlcharakteristik zu tun. Stadtsignal hört man besser in kreuzenden Querstraßen. Landsignal trägt weiter vorraus.

Kommentar von Jungbrutalheiss ,

Mann kann die Fahrzeuge übrigens auch anhand der Sirenen erkennen. Immer, wenn ich irgendeine Sirene höre, sage ich ,,Das ist die DL" oder ,,Das ist ein RTW", was kommt? DL und RTW :)

Antwort
von Bley1914, 2

Die Sirenen der Einsatzwagen sind nach DIN-Norm festgelegt.

Der neue Ton Syrene wie in den USA ist noch nicht Zugelassen.1xdrücken das der Vordermann das  hört.  Siehe auch § 38 STVO

Mit freundl. Gruß

Bley 1914

Antwort
von M4rtuX, 93

Bei uns in Schleswig Holstein hat man auf dem Rettungswagen ein Stadthorn (elektrisch) und ein Landhorn (Pressluft)

Kommentar von Papabaer29 ,

Hat beides nichts miteinander zu tun.

Stadt-Land-Schaltung hat jedes EInsatzfahrzeug. Aber entweder elektrisch oder Pressluft.

Antwort
von derfiesefriese, 91

Das neue Heulen istr der sog. YELP- Ton, ist wie das Jaulen bei den Amis. Das dient dazu, dass ein Polizeiwagen dem unmittelbar VOR ihm fahrenden Fahrzeug signalisieren will, dass explizit DER gemeint ist. Also genau der anhalten soll, damit es nicht durch das "einfache" Blaulicht zu Irritationen bei anderen Fahrern kommt. Weil ja nur Blaulicht und STOP-Leuchte leichter übersehen werden können und gleichzeitig eingeschaltetes "normales" Martinshorn dafür Sorge tragen könnte, dass alle Auto´s wie blöd zur Seite ranfahren wollen, um dem Polizeiwagen Platz zu machen

Antwort
von Bley1914, 2

Das sind alles welche nach FIN -Norm gefertigt wurden,

Durch versch, Aufbauten Höhe der Fahrzeuge und Baujahr klingen die der Zeit immer etwas anders,

Bley 1913

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community