Frage von philo12, 113

Sinusbot Suse Linux startet nicht?

Hi Leute,

Ich wollte heute Sinusbot für TS3 Installieren auf meinem Sles 12 Server! Aber dann wenn ich Sinusbot starte kommt die Meldung: "Sinusbot started" aber wenn ich dann mit ./status.sh status, den status abfrage, dann kommt: "Sinusbot is DOWN"

Die Config müsste aber passen! Was kann ich jetzt noch machen???

MFG Philipp

Antwort
von Linuxhase, 78

Hallo

Ich wollte heute Sinusbot für TS3 Installieren auf meinem Sles 12 Server!

Mit der kommerziellen Version gibt es auch einen Support der Dir sicher besser helfen kann als jemand der "nur" die openSUSE Version hat. Zumal Du ja auch für den Support bezahlst.

wenn ich Sinusbot starte kommt die Meldung: "Sinusbot started" aber wenn
ich dann mit ./status.sh status, den status abfrage, dann kommt:
"Sinusbot is DOWN"

Wie startest Du den Bot denn, gibt es dazu ein Script, wenn ja, wie sieht das aus?

Nebenbei kannst Du ja auch mal den Inhalt der staus.sh zeigen.

Die Config müsste aber passen! Was kann ich jetzt noch machen?

Überprüfen ob es wirklich so ist und sich nicht einfach darauf verlassen.

Linuxhase

Kommentar von philo12 ,

hi also es ist kein opensuse sonder es ist ein sles 12! ich werde aber heute mal auf einem zweiten server debian installieren! da ich nur dort die: "apt-get" commands ausführen kann!

Kommentar von Linuxhase ,

@philo12

hi also es ist kein opensuse sonder es ist ein sles 12!

Eben darum verwies ich Dich ja an den Support von SUSE!

ich werde aber heute mal auf einem zweiten server debian installieren! da ich nur dort die: "apt-get" commands ausführen kann!

Wozu brauchst Du das denn, es gibt auch das Gegenstück bei SUSE/openSUSE →  zypper

das ist der Inhalt von meiner start.sh

Bitte lade das Teil auf einem Paste-Dienst und geb mir den Link dazu, oder verwende die Code-TAGs dieses Editors.

cat start.sh | curl -F 'sprunge=<-' http://sprunge.us

So jedenfalls kann man sich das nicht ansehen!

Linuxhase

Kommentar von philo12 ,

das ist der Inhalt von meiner start.sh: #! /bin/bash ################################################################################## # # # Usage: ./launch.sh {start|stop|status|restart|console} # # - start: start the bot # # - stop: stop the bot # # - status: display the status of the bot (down or up) # # - restart: restart the bot # # - console: display the bot console # # To exit the console without stopping the server, press CTRL + A then D. # # # ################################################################################## SCREEN_NAME="sinusbot" USER="sinusbot" DIR_ROOT="/home/sinusbot" BOT_RUNCMD="xinit ./ts3bot -- /usr/bin/Xvfb :1 -screen 0 800x600x16 -ac" # No edits necessary beyond this line PATH=/bin:/usr/bin:/sbin:/usr/sbin if [ ! -x `which awk` ]; then echo "ERROR: You need awk for this script (try apt-get install awk)"; exit 1; fi if [ ! -x `which screen` ]; then echo "ERROR: You need screen for this script (try apt-get install screen)"; exit 1; fi function start { if [ ! -d $DIR_ROOT ]; then echo "ERROR: $DIR_ROOT is not a directory"; exit 1; fi if status; then echo "$SCREEN_NAME is already running"; exit 1; fi # Start bot if [ `whoami` = root ] then su - $USER -c "cd $DIR_ROOT ; screen -AmdS $SCREEN_NAME $BOT_RUNCMD" else cd $DIR_ROOT screen -AmdS $SCREEN_NAME $BOT_RUNCMD fi } function stop { if ! status; then echo "$SCREEN_NAME could not be found. Probably not running."; exit 1; fi if [ `whoami` = root ] then su - $USER -c "killall ts3bot -u $USER" else killall ts3bot -u $USER fi } function status { if [ `whoami` = root ] then su - $USER -c "screen -ls" | grep [.]$SCREEN_NAME[[:space:]] > /dev/null else screen -ls | grep [.]$SCREEN_NAME[[:space:]] > /dev/null fi } function console { if ! status; then echo "$SCREEN_NAME could not be found. Probably not running."; exit 1; fi if [ `whoami` = root ] then tmp=$(su - $USER -c "screen -ls" | awk -F . "/\.$SCREEN_NAME\t/ {print $1}" | awk '{print $1}') su - $USER -c "screen -r $tmp" else screen -r $(screen -ls | awk -F . "/\.$SCREEN_NAME\t/ {print $1}" | awk '{print $1}') fi } function usage { echo "Usage: $0 {start|stop|status|restart|console}" echo "On console, press CTRL+A then D to stop the screen without stopping the server." } case "$1" in start) echo "Starting $SCREEN_NAME..." start sleep 5 echo "$SCREEN_NAME started successfully" ;; stop) echo "Stopping $SCREEN_NAME..." stop sleep 5 echo "$SCREEN_NAME stopped successfully" ;; restart) echo "Restarting $SCREEN_NAME..." status && stop sleep 10 start sleep 5 echo "$SCREEN_NAME restarted successfully" ;; status) if status then echo "$SCREEN_NAME is UP" else echo "$SCREEN_NAME is DOWN" fi ;; console) echo "Open console on $SCREEN_NAME..." console ;; *) usage exit 1 ;; esac exit 0

Kommentar von Linuxhase ,

Soweit ich das beurteilen kann sind darin einige Fehler, resp. Zeichen sind verloren gegangen.

Näheres kann ich aber nur sagen wenn Du den Code in der richtigen Formatierung anzeigst, am besten direkt auf einen Paste-Dienst schmeißt:

cat start.sh | curl -F 'sprunge=<-' http://sprunge.us

Linuxhase

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten