Frage von woamn, 25

Sinnfrage und das war alles. Mid-twenty-crisis ?

Antwort
von seguiendo, 7

Ich glaube, es ist normal, dass man sich nach dem Sinn des Lebens fragt:

Hier ein paar Konzepte dafür, was der Sinn des Lebens sein könnte:

Hedonistische Perspektive: Es geht im Leben darum, glücklich zu werden. Der positive Hedonismus sagt, dass das geschieht, indem man sich möglichst viele Wünsche erfüllt, der negative Hedonismus legt vor allem nahe, zu lernen, mit dem glücklich zu sein, was man hat.

Utilitaristische Perspektive: Es geht im Leben darum, möglichst vielen Menschen möglichst viel Nutzen zu bringen, also möglichst viel Gutes zu bewirken.

Religiöse Perspektive: Gott hat den Menschen gewollt und der Mensch hat seinen Sinn darin, auf Gott hin zu leben und zu Gott zu streben. Dabei tut er nebenbei auch das Gute und findet Glück.

Beziehungsorientierte Perspektive: Leben spielt sich wesentlich in zwischenmenschlichen Beziehungen ab. Entscheidend ist, wie du dich anderen Menschen gegenüber verhälst und dass dabei Gutes entsteht

Andere sagen, das Leben ist weder sinnvoll noch sinnlos, sondern man muss es einfach leben und der Weg ist quasi das Ziel, also es geht im Leben einfach darum zu leben.

Ich weiß nicht, ob das das war, was du wissen wolltest, falls nicht, kannst du mir ja noch mal schreiben, was du genau wissen willst

Antwort
von comhb3mpqy, 3

Man kann sinnvolles tun, z.B. Menschen helfen, für andere da sein, sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es
Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community