Frage von Nerd30, 72

Sinn und Zweck von Kneipen?

Hallo liebe Community , ich bin 30 Jahre alt und ein Nerd , wahrscheinlich bin ich sogar leicht autistisch .

Meine Lieblingsbeschäftigungen als Nerd waren bisher immer nur wissenschaftliche Themengebiete , vor allem die Physik , die Chemie und die Mathematik .

Mit dem normalen Leben habe ich bisher leider kaum Glück gehabt : Ich bin erst vor 1,5 Jahren von zuhause ausgezogen und wohne seitdem in einer 20qm-Studentenbude , soziale Kontakte haben ich nur 2 flüchtige Bekannte , auch eine Freundin hatte ich bisher noch nie , Sex nur 2 Mal mit Prostituierten .

Nun aber habe ich aufgrund von Kommunikation in Internetforen für Menschen mit Sorgen und Problemen vor , mein Leben umzukrempeln , vor allem das Kennenlernen von Freunden ist mir mittlerweile sehr wichtig .

Was mir aufgefallen ist : In Kneipen ist immer richtig was los , egal wann man an einer vorbeiläuft , da drinne pulsiert das Leben .

Ich stelle mir daher sehr die Frage , ob ich durch das Verkehren in eine Kneipe Freunde kennenlernen kann , auf jeden Fall scheinen die Menschen dort sehr eng und innig im Umgang miteinander zu sein , daher mein Wunsch , dort mal reinzugehen und auf Leute zuzugehen .

Meine Mutter allerdings rät mir davon ab . Sie sagt , dass Leute nicht in die Kneipe gehen , um dort neue Freunde kennenzulernen , sondern um dort zu entspannen und ordentlich Alkohol zu konusmieren .

Sind Kneipen nun zum Finden von Freunden da oder nicht ?

Gruß Nerd30

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TUSSCHWARZEN, 32

Man kann nie sagen was man darin findet.
Aber die Chance neue Freunde dort zu finden ist sehr gering.
Kleiner Tipp am Rand: Geh in einen Verein und engagier dich dort, hilfst vielleicht anderen, lernst neue Leute und vielleicht auch Freunde kennen

Antwort
von Nerd30, 3

Hallo liebe Mitglieder der Community , zuerst einmal vielen lieben Dank für eure vielen Antworten , Tipps und Ratschläge !

Nun , was ist in den letzten 3 Monaten passiert ? Ich habe mich dann in Kneipen gewagt . 5 Mal war ich dort . So richtig Anschluss gefunden habe ich dort leider nicht , ich hatte den Eindruck , dass ich da als Einzelner , der auch eine gewisse Unsicherheit ausstrahlt , da nicht wirklich so wahrgenommen wurde , wie ich es mir erhofft hatte .

Nun hatte ich gestern ein Gespräch mit einem Onkel von mir . Wir hatten die letzten Jahre fast keinen Kontakt , da er 400 km von mir und meinen Eltern entfernt lebt ( Er ist der Liebe wegen vor 20 Jahren dorthin gezogen ) , aber er war gestern seit langer Zeit wieder bei meinen Eltern zu Besuch und ich war es ebenfalls und wir waren dann spazieren und haben uns über das Thema ausgetauscht . 

Er meinte dann , dass in Kneipen nur Leute hingehen , die einen Bezug zu einer bestimmten Kneipe hätten . So wäre er zu Studienzeiten in einer Kneipe verkehrt , in die z. B. viele Studenten , Ex-Studenten , Profs und sonstige Leute von der Uni gegangen sind .

Diese sind dort verkehrt , weil der Gründer der Kneipe ein ehemaliger Student der in der Stadt ansässigen Uni  war, der ein sehr kommunikativer Mensch war , der auch nach dem Ende des Studiums noch viele Kontakte zu Leuten der Uni und des Uni-Umfelds hatte und diese dann , wenn sie in seine Kneipe gegangen sind , sozusagen ihn seinem "Wohnzimmer" besucht hätten .

Auch wären dort recht viele Subkultur-Menschen , z. B. Punks , Hippies , Metallfreaks , hingegangen , da die Frau des Gründers der Kneipe Kontakte in diese Subkultur-Milieus hatte bzw. sie selbst Mitglied einer Hippie-Kommune war . Dazu wären auch normalere Menschen , die in den Straßen rund um die Kneipe gewohnt hätten , ebenfalls in die Kneipe gegangen . 

Dazu wären auch weitere Freunde und Bekannte des Gründers , sowie Freunde und Bekannte von Bedienungen die dort sehr lange dort gearbeitet haben , dazugekommen .

Ich aber hätte keinen Bezug zu den von mir besuchten Kneipen , wie er ihn oben bezüglich seiner Stammkneipe beschrieben hat , und demnach wäre es fast zwangsläufig so , dass ich in den von mir favorisierten Kneipen keinen Anschluss fände . 

Jetzt meine Frage : Stimmt das , was mein Onkel da gesagt hat ?

Antwort
von Vando, 18

Nun ich selbst habe einen ziemlich guten Freund in ner Kneipe gefunden und viele Freundschaften in Kneipen gestärkt bzw. am Laufen gehalten. 

Kneipen, Bars und Lokale, sind eine Welt in einer Welt. Du wirst dort sehr viele Leute antreffen, die unterschiedlicher nicht sein können. Es gibt dort Leute, die sitzen Still am Tresen und saufen ihren Frust über die Welt runter, dann gibts quieklebendige Leute, die Party machen wollen und dabei auch mal lauter werden, dann gibts Leute die einfach nur nen Abend da verbringen wollen. Kurz gesagt, es gibt alle Arten von Leuten dort. 

Was hinterher dabei rauskommt hängt auch ganz von dir und den Leuten ab. Wenn du da auf Idioten zugehst(die es da zweilen auch mal gibt) ist es klar, dass mit denen auf Dauer keine Freundschaft entsteht. Das liegt dann aber an den Leuten, und nicht am Kneipenbesuch selbst. 

Prinzipiell halte ich aber die Kneipen für eine sehr gute Möglichkeit neue Bekanntschaften zu schließen, aus denen sich später Freundschaften entwickeln können. Dadurch das Wochenende ist, Alkohol im Spiel ist, und Musik läuft, sind die Leute viel lockerer und offener als sonst.

Erwarte aber nicht, dass du gleich mit nem dutzend Leute nach Hause gehst (auch wenn sowas passieren kann, ist das eher unwahrscheinlich).  Es braucht Zeit dafür aber wenn du einen guten Zeitpunkt erwischst, dann denke ich wird da mit Gewissheit was passieren.

Antwort
von landregen, 29

Jeder sucht was anderes und genießt was anderes. Die einen wollen gemütlich ein Bier trinken, die anderen gute Freunde und Bekannte treffen, die Dritten beides, die Vierten hoffen, neue Leute kennenzulernen, die Fünften genießen auf andere Weise ihr Alleinsein usw.

Was Kneipen für dich sein können, das kannst du doch selbst mal ausprobieren!

Antwort
von Leseratte87, 26

Das kommt drauf an, wo und wann du in eine Kneipe gehst. 

Oft treffen sich da Leute, die trinken wollen, manchmal aber auch, um beispielsweise Karten zu spielen (mein Großvater spielt einmal die Woche Skat mit zwei Freunden), wenn dich sowas interessiert und du Kartenspiele magst, kannst du ja fragen, ob man sich dazusetzen und mitspielen kann. 

Einige Leute gehen in Kneipen, um Fussball zu schauen, andere wiederum, um dort kreativ zu werden (Gottfried Benn, ein Lyriker, schrieb oft in Kneipen seine Gedichte).

In vielen Kneipen gibts auch Musik, ich kenne diese Art allerdings mehr aus Irland. 

Antwort
von PatXXX, 8

Wenn du wirklich Freunde suchst würde ich dir vorschlagen nen Verein zu suchen

Am Besten Tischtennis weil es dort viele Pausen gibt wenn die Platten belegt sind und mab sich dann immer bei einem Vier unterhält

Spreche aus eigener Erfahrung:)

Antwort
von Hammingdon, 31

Mhm ich geh maximal in eine kneipe mit paar freunden. Würde sich da jemand dazu gesellen müsste er schon sehr sympathisch und zur gruppe passend wirken.
Alleine ist man dort normalerweise nicht, und sich schnell an eine fremde gruppe anzupassen geht nicht, vorallem weil man sie eben nicht kennt.

Antwort
von jennylau, 13

Ist doch egal zu welchem Zweck andere dorthin gehen. Sprich einfach mal paar Leute an :) hast ja nix zu verlieren. Nur Mut :)

Antwort
von Borgjan, 33

Man kann dort Freunde finden... aber das ist nicht leicht. Du musst dazu ein offener Typ sein der auf die Leute zu geht. Ich wünsch dir Glück!

Antwort
von Dave0000, 24

Um Bekanntschaft zu schließen
"Freunde" können diese Personen dann erst im Laufe der Zeit werden
Aber ja, um soziale Kontakte zu knüpfen bietet sich eine Kneipe oder ähnliche Lokalitäten an

Antwort
von Konzulweyer, 15

Einerseits hat deine Mutter recht. Andererseits geh mal in die Kneipe und mach mal nen anständigen Riss, damit du auf andere Gedanken kommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community