Sinn des lebens wenn man sowieso stirbt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Biologisches Leben funktioniert eben nur nach dem Konzept der zeitlichen Begrenztheit. Stell die vor, alle Menschen, die jemals geboren wurden, würden im Alter von 1000, 10 000 und 100 000 Jahren immer noch auf der Erde wandeln und durchgefüttert werden wollen.

Es ist also richtig, was der Prediger Salomo bereits festgestellt hat:

"Alles hat seine Zeit."

Jedes menschliche Leben hat deswegen eine Zeit ("die währet 70 Jahre, und wenn's hochkommt 80 Jahre"), und eine Ewigkeit, die dann nicht mehr materiell belastend wirkt.

Jeder Mensch hinterlässt Spuren und Wirkungen. Sei es durch Nachkommen, sei es durch ein bedeutendes Werk, sei es dadurch dass er jemandem geholfen hat, der deshalb wieder jemand anderem geholfen hat, der deshalb wiederum jemand anderem geholfen hat...

Von jedem Menschen, der jemals gelebt hat, kann man sagen: Die Welt wäre nicht jetzt exakt so, wie sie ist, wenn es diesen Menschen nicht gegeben hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verjigorm
01.02.2016, 06:39

Nicht nur biologisches Leben. Selbst wenn das Universum nicht wieder in sich zusammen fällt, gibt es Hinweise darauf, dass letztlich sogar Protonen zerfallen.

0

Sehe das Leben als langen langen Weg. Der Weg endet mit dem Tot. Das ist unweigerlich das Ziel. Du kannst ohne zu gucken auf dein Ziel zu rennen. Dann hatte dein leben tatsächlich keinen Sinn.

"Der Weg ist das Ziel" Heißt bleib mal stehen guck dich um, nimm mal einen Umweg. Und du wirst entdecken das das Leben so viel zu bieten hat das du gar nicht auf so Sinnfragen kommen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das genau so wie du, doch für mich ist das Leben wie ein Spiel. Es kommt nicht darauf an, was du alles in deinem Leben schaffst, sondern wie du dich verhälst. Was du für deine Religion tust und ob du ein guter oder ein schlechter Mensch bist.

Für mich gibt es ein Leben nach dem Tod. Wenn du mehr gute Taten als schlechte Taten hast, kommst du in den Paradies. Wenn das jedoch anders ist, kommst du in die Hölle und bezahlst dafür.

Das ist meine Ansicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigBen38
01.02.2016, 06:15

Muss ganz schön überfüllt sein...da unten ^^

1

Deswegen hat es ja keinen Sinn... zumindest keinen für uns wahrnehmbaren.

An einen Sinn zu glauben, ist also nix weiter als eine weitere Religion und Selbstbetrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Naturwissenschaftler bist und irgendetwas unglaubliches entdeckt hast, was der Menschheit extrem gut helfen wird, dann bist DU somit in den Geschichtsbüchern, in Erinnerung,...

Also das heißt, dass das Leben nicht immer sinnlos ist.

Gilt auch für etwas anderes nicht nur für Naturwissenschaftler.

Arzt, Techniker, Astronaut, Präsident, usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist selbst dafür verantwortlich deinem Leben einen Sinn zugeben. Jede Person lebt für andere Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verjigorm
01.02.2016, 06:44

Das is so ne Aussage, die keinen Sinn macht. Wo kein Sinn, kann man auch keinen erschaffen.

Alles was existiert, tut das, um letztlich zu vergehen: Biologisches Leben, die Strukturen des Universums, möglicherweise sogar das Universum selbst. Selbst wenn es einen Sinn gibt, ist er für uns nicht erfassbar und so weit weg, dass es für uns keine Rolle spielt.

0
Kommentar von AiSalvatore
01.02.2016, 12:45

Kann sein, dass es für dich keinen Sinn macht. Für mich ergibt das sehr wohl Sinn. Wie gesagt, jede Person lebt für andere Dinge, hat andere Ziele etc pp. Natürlich kann man Dingen einen Sinn geben.

0

Manche glauben ja daran, dass man wiedergeboren wird... ich aber eher nicht.

Ich denke, den Sinn des Lebens muss man finden, nur dann weiß man, warum man überhaupt lebt, man sollte sich also nicht mit Gedanken verrückt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage stellen sich Menschen, seit sie mehr können als grunzend auf Bäumen zu hocken...

Manche glauben an Wiedergeburt...

...andere an ein Leben nach dem Tod.

Wieder andere halten dies alles für eine Matrix...eine Simulation..für ein Computerspiel...

..oder für ein Experiment.

...wieder anderen ist das egal, sie erreichen das, was sie erreichen nicht für die Zeit danach, sondern um die Zeit, die sie (hier) haben möglichst angenehm zu verbringen...

...ok...auf die Menschheit betrachtet ist letzteres ein Disaster.

Wir alle werden dieses Rätsel kaum lösen können...

Aber es wird sicher einen Grund geben ...welcher das auch sein wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man soll die Zeit die einem gegeben ist einfach genießen und Glücklich sein. Mein Lebensziel ist einfach nur mich und Menschen glücklich zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwo zwischen Geburt und tot sollte man Nachwuchs produzieren und großziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung