Frage von ChipmunkXXL, 235

Sinn des Lebens bzw Unsinn des Lebens, soll man sich umbringen oder nicht?

Ich beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit der Fragestellung wieso wir existieren, und was uns das denn bringen soll? Ich weiß lediglich das wir irgendwann sterben müssen, bin mir deshalb nicht so sicher wieso man sich nich vorher ümbringen sollte. Dann, wenn sich alle Menschen einfach mal umbringen würden, wären doch die ganzen globalen Probleme, wie Klimawandel etc. gelöst. Wäre es da nicht gnädiger sich Umzubringen? Zudem ist es ja auch so dass man keine Probleme mehr hat weder mit sich noch mit anderen? Wenn es alle tun würden hätte man auch keine Trauernden... Naja ist denn der tiefere Sinn des Lebens Siegeszeichen Liebe Freundschaft Lernen etc. sich mit Problemen zu befassen und daran zu wachsen? Wenn das der Sinn wäre wieso bringen sich denn dann soviele Menschen um? Was würde passieren wenn man sich einfach mal entschließt sich umzubringen, den Freitod wählt, und das dann aus irgendwelchen Gründen nicht schafft und man trotzdem bei klarem Verstand ist, wird man dann zwangsweiße Eingewiesen? Und wenn Mann es schafft wären natürlich ganz viele Menschen traurig, das ist ganz klar! Letztendlich ist es mir schleierhaft, was ich, was der nächste, was jeder andere hier auf der Erde zu suchen hat, und wieso wir alle sie nicht legal verlassen dürfen? Wenn wir nach dem Tod weiterleben könnte man sich doch im Endeffekt unendlich oft umbringen oder nicht?

Jetzt kommt mir bitte nicht mit ey geh in ne Klinik, die Fragen sind durchaus ernsthaft gemeint!

Support

Liebe/r ChipmunkXXL,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kleinlok, 119

Hi ChipmunkXXL,

deine Frage haben sich schon oft die Philosophen gestellt. Natürlich knn an das Leben in Frage stellen, ber anders herum gefragt, was bringt das wiederum?

Deine Überlegungen gehen von einer m.E. sehr pessimistischen Sichtweise aus,  so kann ch z.B. nicht erkennen, dass du die schönen Dinge des Lebens bedenkt. Irgendwie scheint das Leben laut deiner Rede nicht sonderlich sinnvoll, mi dem Sterben ist es eh vorbei, warum also nicht gleih selber dem eben en Ende setzen?

Was mich immer wieder den Sinn des Lebens erkennen lässt ist die Lebenslust, die Kinder eigen st. Die Philosphieren noch nicht, die leben und wollen leben (wenn nicht gerade ws in deren Leben schief äuft).. Die können sich nich riesig über gaz einfache Sachen freuen, sind auch traurig, aber im Grundsatz leiben die das Leben, von dem sie noch nicht so viel wissen.

Manch einem Erwachenen scheint diese ursprüngliche Lebensfreute  bhanden gekmmen zu sein, was ich sehr schade finde.

Für mich sind Freundschaften und Menschlichkeit Dinge, die dem Leben Sinn geben können. Kunst, Musik, Natur, eine sinnvolle Arbeit, Menchen kennenlernen, für eine bessere Welt arbeiten.

Ok, wir müssen alle irgendann mal abtreten, aber die Zeit bis zum Tod können wir doch für die Vuelfalt nutzen, die das Leben bieten kann. Ich sehe  es als eine tolle Chance und würde mic freen, wenn du das auch s erfahren könntest.

Liebe Grüße, Thomas

Antwort
von PSchulz1999, 129

Naja, nach dem Sinn des Lebens haben schon in der Antike die Philosophen gesucht und allerhand Theorien aufgestellt :)

Ich finde es entspricht nicht dem Sinn des Lebens sich umzubringen. Du schadest ja nicht nur dir. Denk allgemein an alle, die dich lieben, achten und mögen... Denk daran, wie traurig die wären.

Und der Mensch ist ein auf sich bedachtes Wesen. Nur weil du dich umbringst und begründen kannst, dass es gut ist, finden das die, die noch leben vielleicht gar nicht mal SO geil :)

Du wirst per Gesetzt in eine geschlossene geschickt, wenn du einen Versuch unternimmst dich zu töten. Die Frage ist nur wie lange. 

Wenn du grade so philosophierst, denk mal warum du überhaupt lebst. Du bist ja nicht geboren worden, um dich sofort wieder umzubringen.

Dass, mit der Sterbehilfe stimmt schon. Es ist unsinnig jemanden versuchen ans Leben zu binden. Ich persönlich halte viel von Sterbehilfe, da ich, wenn ich Bspweise mal Krebs habe oder so, keine Lust habe halbtod den Rest meines Lebens unter Schmerzen zu Hause zu verbringen.

 Da würde auch ich den Freitod wählen.

Aber, wenn du gesund bist und dir nichts fehlt finde ich es ungerecht deinen Mitmenschen gegenüber.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

Paul

Antwort
von Materianer, 111

Der Sinn eines jeden Lebewesens ist es sich fortzupflanzen.

Sich umbringen ist wie den Kopf in den Sand stecken, einfach nur sinnlos. Manche sagen auch dann kommt ma in die hölle. Wenn ma failed kommt ma aber auf jeden fall erstma in die geschlossene.

Antwort
von TorDerSchatten, 110

Der Mensch ist ein Teil der Natur und hat die gleiche Existenzberechtigung auf diesem Planeten wie jedes andere Lebenwesen. Bedenke das. Wir sind Teil dieser Welt, und kein Fremdkörper.

Und nein, ich werde deinem Aufruf zum kollektiven Selbstmord nicht folgen

Antwort
von Seanna, 114

Ja - nach einem Suizidversuch wird man zunächst Zwangseingewiesen.

Antwort
von Snowpi, 89

Ich weiß ja nicht wie  du es siehst , aber ich glaube an gott !
Der Sinn des Lebens besteht darin anderen von Gott und Jesus zu erzählen.
Du kannst Menschen glücklich machen oder sie machen dich glücklich.
ABER SICH UMBRINGEN IST DIE SCHLECHTESTE ENTSCHEIDUNG ,DIE MAN TREFFEN KANN! Du weißt nicht was nach dem Tod passieren wird es kann besser sein oder schlechter .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community