Frage von StaatsTV, 16

Sind Zylinderkopfdichtungen (reine Materialkosten) für Dieselmotoren teurer als solche für Benzinmotoren, weil sie höhere Temperaturen aushalten müssen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fuji415, 7

Ein Diesel verbrennt nicht heißer als ein Benziner beide liegen bei um die 2000 °C.  Nur der Druck ist sehr unterschiedlich , in Verdichtung und Verbrennung  . Selbst da wird es schon heiß .

Nun wird das Gemisch beim Ottomotor ungefähr auf ein Verhältnis von 7:1 verdichtet (der Druck ist etwa bei 8–18 bar und die Temperatur bei 400–600°C), der Dieselmotor dagegen arbeitet mit einem Verdichtungsverhältnis von etwa 18:1 (wobei der Druck auf 30–50 bar und die Temperatur auf 700–900°C steigt). 

Der Kraftstoff wird beim Dieselmotor dann direkt in den Brennraum gespritzt.

Nun beginnt beim Ottomotor die Verbrennung, der nötige Funke hierzu kommt von der Zündkerze (Fremdzündung). Die Temperatur steigt bei diesem Vorgang auf ca 2000°C. 

Jetzt wird der Kolben im Motor wieder zurückgedrückt und die Verbrennung endet durch die Expansion (Arbeitstakt). 

Beim Dieselmotor wird die Selbstzündfähigkeit des Dieselkraftstoffs beim vorherrschenden hohen Druck ausgenutzt (Eigenzündung). 

Auch hier ist die Verbrennungstemperatur etwa bei 2000°C, wodurch ebenfalls der Kolben nach unten gedrückt wird und somit der Arbeitstakt erfolgt.

Antwort
von Infomercial, 9

Weiß ich nicht, aber wenn es einen Grund für Preisunterschieder gibt, ist das nicht die Temperatur, sondern der Druck.

Pi mal Daumen verdichten Ottomotoren (ohne Turbo) mit ca. 1:11, bei nem Diesel liegst du deutlich drüber - 1:16 und mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community