Frage von Sneakymofo, 32

sind wirklich nur 15 fehlvage erlaubt - Ausbildung zur kosmetikerin?

hallo liebe leute, ich schildere hier mal mein problem: seit september 2015 mache ich eine ausbildung zur kosmetikerin an einer privaten Berufsfachschule. am anfang des schuljahres wurde uns gesagt dass das kultusministerium entschieden hat statt 20, nur noch 15 fehltage zu erlauben. im falle dass man mehr hat (egal ob entschuldigt mit attest oder nicht) wird man nicht zur prüfung zugelassen und kann somit seinen abschluss nicht erlangen. dieser fall ist bei mir eingetroffen. trotz eines "allgemeinen" attests, welches ich von meinem psychologen ausgestellt bekommen habe. nun muss ich noch mal 3 monate dranhängen um meine übrigen über die 15 hinausgehenden fehltage abzuarbeiten. hätte ich kein attest vorweisen können hätte ich pro tag den ich einarbeite 30 euro zahlen müssen. ist das alles rechtens? und ist das mit den 15 fehltagen wirklich so festgelegt worden? danke im voraus :)

Antwort
von ratatoesk, 18

Welches Kultusministerium wäre das denn?

In der regel entscheidet die Prüfungskommission wer zugelassen wird.

Da ist es regional ect. unterschiedlich wie mit Fehltagen umgegangen wird.

Es gibt unterschiedliche Anzahlen,die bis nicht ,mehr wie 30 % der gesammten Lehrzeit gehn.

Aber das da was gesetzlich vorgeschrieben wäre ,ist mir neu.

Nur ,wenn davon auszugehn ist das man durch zB. Fehltage ,den Lehrstoff nicht beherscht rechtfertigt eine Nichtzulassung.

Geh mit Deinen Eltern mal zum Rektor und klärt das ab.

Antwort
von chriskra44, 15

Generell: in einer Berufsfachschule kannst Du keine Ausbildung zur Kosmetikerin machenzumal Du in der Berufsschule nur schulisch für Deinen zukünftigen Beruf ausgebildet wirst! Deinen praktischen Ausbildungsteil musst ein Kosmetiksalon eca.sein, der die Ausbildung mit Ausbildungsvertrag übernimmt. Alles andere ist nicht machbar.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten