Frage von janioescadre, 34

Sind wir zu einer zweiten Ausstellung des Lehrvertrags gezwungen?

Hallo zusammen

Bis letzte Woche, hatten wir eine Auszubildende in unserem Geschäft. Ihr wurde wegen falschem Verhalten gekündigt. Am Anfang der Lehre haben wir zwei Exemplare des Lehrvertrags angefertigt. Ein Exemplar wurde der Lernenden Person bzw. dem Erziehungsberechtigten überreicht und ein Stück davon haben wir behalten. Ihre Forderung ist nun, dass wir Ihr den LV ein weiteres Mal ausstellen, da Sie Ihren verloren hat. Es ist nebenbei zu bemerken, dass Sie uns noch über CHF 1000.00 Ausbildungsgeld schuldet. (Mutter ist Sozialhilfebezügerin)

Sind wir verpflichtet den LV erneut auszustellen? Was können wir machen, dass wir unser Geld erhalten?

Danke für eure Antworten und Gruss

Antwort
von wilees, 15

Sie ist nicht mehr als Auszubildende im Unternehmen - wofür möchte sie dann eine Zweitausfertigung  eines nicht mehr gültigen Vertrages?

Für jede Behörde würde eine einfache Bestätigung, über das beendete Aubildungsverhältnis, genügen.

https://www.gutefrage.net/frage/darf-ich-in-der-ausbildung-mehr-als-8-stunden-ar...">

Kommentar von janioescadre ,

Leider hat uns die Azubi nicht mitgeteilt wofür Sie ihn gebraucht. Sie hat uns lediglich mit rechtlichen Schritten gedroht.

Kommentar von wilees ,

Der Verlust des Dokumentes = Ihr Verschulden.

Sie sagt, wofür sie es benötigt und bezahlt alle entstehenden Kosten.

Sonst Zweizeiler via Email:

XY war von - bis bei uns als Auszubildende beschäftigt.

Den Link oben habe ich versehentlich gesetzt. Gehört da nicht hin.

Antwort
von Lumpazi77, 13

Ein klares NEIN ! Der Verlust des Vertrages hat der AZUBI zu verantworten. Das Geld musst Du über das Gericht eintreiben lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community