Frage von BozkurtIzmir, 52

Sind wir nicht eigentlich die Psychopathen?

Horrorfilme sind ja total beliebt und Killer wie Michael Meyers, Freddy und Julia "Butterfinger" Child sind sehr beliebt und werden gehyped.

Sind wir nicht eigentlich die Psychopathen wenn wir solche (wenn auch fiktiven) Verbrecher glorifizieren? Wie kommt es dass wir es in Hollywood Filme bejubeln aber in echt verachten?

Nur weil das eine Fiktiv und das andere nicht ist? Oder liegt es an unseren Genen da Mord bis vor ein paar Hundert Jahre zum Leben dazu gehörte.

Sie glauben diese 1 litte Story wurd frei gemaked erfunden? N1, dieser 1 Boy meint es total ernte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anime123, 14

Wir sind alle psychopathen nur die die nicht in einem Irrenhaus sind können es besser verbergen

Antwort
von Yamainer, 7

Erstmal solltest du den Begriff Psychopath verstehen.

Ein Mörder ist im Normalfall kein Psychopath (aber häufig psychisch gestört (Ausnahme: Affekttaten))

Beispiele für Psychopathen sind meist erfolgreiche Menschen (weil das eine mit dem anderen einhergeht), z.B. Donald Trump könnte man so bezeichnen.

Dabei gehts um Eigenschaften wie:

Arroganz
Selbstsüchtig
Ignoranz
Rücksichtslos
Also Richtung Narzisst

Deshalb ja, in jedem von uns steckt ETWAS Psychopathie (jeder ist etwas selbstsüchtig), aber wenn das zuviel wird, sodass man gar keine Empathie mehr empfindet für andere spricht man von Psychopathen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten