Frage von 111Medusa111, 128

Sind wir eigentlich nicht alle auf eine Weise Ausländer ?

Wenn man z.B.: von Deutschland aus betrachtet, sind alle Ausländer die nicht aus Deutschland kommen. Aber wenn man z.B.: aus China aus betrachtet, sind alle Ausländer die nicht aus China kommen. Sind wir dann nicht alle irgendwie Ausländer. Mich interessiert diese Frage sehr. Ich finde aber auch das es das Wort "Ausländer " garnicht geben sollte. ;)

Antwort
von Phantom15, 23

Ja logisch, wir leben alle auf dieser Welt, aber auf verschiedenen Kontinenten etc. . Ich denke mal das die Unterschiede Angst machen. Unterschiede wie Kultur, Religion, .. Manch einer sieht sich als mehr Wert als der andere. Gerade in der heutigen Zeit verkriechen sich einige gern in ihrer kleinen ''Schuhschachtel''. Eigentlich können eher die mitreden (neg. wie pos.) die viel in der Welt herumgekommen sind. Alle die nie rausgekommen sind, geschweige denn eine Fremdsprache sprechen, sollten ruhig sein. ..

Antwort
von DinoMath, 31

Ein Ausländer ist jemand, der sich in einem anderen Land aufhält, als er von Geburt her angehörig ist.

Wir alle sind Ausländer - fast überall.

Finde aber, dass man das mit den Ländergrenzen nicht so eng sehen sollte.
Wir sind alle Menschen und die Grenzen verschwimmen am besten zunehmend.

Kommentar von 111Medusa111 ,

Dankeschön für die Antwort;)

Kommentar von DinoMath ,

es gibt auch nen Dankebutton ;-)

Kommentar von 111Medusa111 ,

Bin noch nicht so lange dabei. Aber danke;)

Antwort
von landregen, 53

Ganz richtig. Wir alle sind fast überall auf der Welt Ausländer.

Kommentar von 111Medusa111 ,

Danke für deine Antwort. ;)

Antwort
von marit123456, 35

Schön gedacht. Jetzt mußt du das für das eigene Verständnis nur noch auf weitere Gruppen übertragen, dann wirst du feststellen, daß du auch nicht wirklich das bist, was andere als "normal" definieren :-D

Alles ist eine Frage des Standpunkts, des eigenen wohlgemerkt und der Betrachtungsweise.


Antwort
von LustgurkeV2, 45

Ja. Es kommt immer auf den Betrachtungswinkel an. Aber als Argument in einer Diskussion ist es völlier Stuss

Kommentar von 111Medusa111 ,

Danke für die Antwort:)

Antwort
von LuzifersBae2, 33

Schau dir das an und lass dich inspirieren.

Die Kurdin will mit den Türken nichts zutun haben.
Der Engländer hasst die deutschen.

Und im Ergebnis hat die Kurdin türkische Wurzeln (auch andere) und der Engländer 5% deutsche Wurzeln.

Das video zeigt einem, dass Nationalitäten NICHTS über einen aussagen. Wirklich nichts, gar nichts. Du bist nicht besser weil du deutsch bist, ich bin nicht besser weil ich Türkin bin. Wir sind alle MENSCHEN. Und sowas wie Ausländer gibt es in meinem Augen nicht.

Kommentar von 111Medusa111 ,

Danke ;)

Kommentar von DinoMath ,

deine Antworten sind immer wieder ein Highlight hier bei gf.

Hast natürlich Recht.
Leider benutzen Rassisten aber die selben Erkenntisse als Argument für ihre Propaganda, wenn sie meinen man sollte aufhören so viel miteinander zu vermischen.

Naja wie das Video schon sagt: An open World begins with open Minds *Pipi in den Augen*-Moment

Kommentar von LuzifersBae2 ,

Danke .. :)

Kommentar von DinoMath ,

p.s. - würdest du mal die FA annehmen könnte ich mehr davon mitkriegen^^ Gerade stoße ich ja noch eher zufüllig ab und an drauf.

Antwort
von mariontheresa, 33

Jeder ist Ausländer -  fast überall.

Kommentar von 111Medusa111 ,

Danke für die Antwort:)

Antwort
von blechkuebel, 47

Ja, so ist es. Woanders wären wir die Ausländer.

Kommentar von 111Medusa111 ,

Danke für deine Antwort;)

Antwort
von 1995Melinda1995, 26

Ausländer heißt nichts anderes als "Menschen aus einem anderen Land ". Ein deutscher ist in jedem Land ,außer Deutschland, Ausländer . und ich finde diese Bezeichnung nicht beleidigend da ich selber aus einem anderen land komme und dementsprechend Ausländer in Deutschland bin^^

Schwierig wirds mit dem begriff Ausländer für menschen die beispielsweise in Deutschland ihr halbes leben Verbracht haben jedoch nicht als "vollwertiges Mitglied " der gesellschaft angesehen werden und auf der anderen seite in ihrem land auch nicht als "dazugehörig" gelten...so ist man am ende irgendwie überall der Ausländer.

Antwort
von Sib1234, 17

Menschen sind wir egal wo.

Antwort
von Skeletor, 14

Weltenbürger haben dieses Problem nicht. (Solange sie die Erde nicht verlassen...)

...

Sind wir nicht alle Außerirdische??? 🤔

Kommentar von 111Medusa111 ,

Hhaha😂 danke für deine Antwort.

Antwort
von Swagger18, 39

Die hast die richtige definiton von Ausländer schon geschildert, was willst du also noch wissen?

Kommentar von 111Medusa111 ,

Ob ihr das auch so seht.

Antwort
von 556er, 44

Wie willst du sie denn sonst nennen? Der Begriff Ausländer, jemand der aus dem Ausland kommt, heisst nun mal so. Dass er so negativ behaftet ist hat andere Gründe.

Kommentar von 111Medusa111 ,

Danke;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten