Frage von Itachi19, 26

Sind wir der Spiegel unserer Eltern und dessen Verhalten?

Ich hatte eine schreckliche Kindheit,ich war gleichzeitig so ein Lebensfreudiger Mensch und auch Asozial,vielleicht hört sich das verrückt an aber es ist so.Ich konnte mich nie so richtig sozializieren weil ich nie die nötige Erfahrung hatte,immer wenn ich wie ein normaler Mensch ausgehen wollte mit meinen Freunden haben sie es mir verboten an meisten meine Mutter.Ich zog mich immer weiter in mich zürück und heute wurde ich zu einen Menschen der unglaublich faul ist dem alles egal ist der asozial ist usw.Heute bin ich 17 und meine Mutter will mich immer noch als ein 5 jähriges Kind behandeln ich würde am liebsten ausziehen und endlich leben aber bin nicht zur zeit in der Lage dafür,jeder neuer Tag wird immer schwieriger für mich.Ich habe erkannt das ich kein Loser bin,ich will mich ändern aber es ist sehr schwer die Gewonheiten und die Komplexe die sie mir eingebrockt hat los zu werden,gibt es noch Hoffnung für mich?

Antwort
von AJuergen, 8

Ja die gibt es , ich weiß zwar nicht ob deine Eltern dir gerechter Weise alles verboten haben,in deinem alter denkt mann das schnell.   Aber wenn dem nicht so ist , weil es viele Eltern gibt die ihre Kinder Verwöhnen und festhalten wollen, besonders die Mütter ihre Söhne , das kennen viele .Überdenke deine eigene Situation , weißt du wirklich was du willst ?Ist das für dich und  deine Zukunft gut , bringt dich das vorwärts? Mit 17 ist mann schnell beides asozial wie du schreibst , du mußt dich selber entscheiden wenn deine Eltern das nicht tun . Stell dir die frage was du machen wirst wenn du ausziehst ? bekommst du dein leben in den Griff ? Natürlich wird man faul und Bequem wenn die Mutter alles abnimmt . Wenn dem so ist such dir ne Ausbildungsstelle  . Steh auf ,geh zum Arbeitsamt die machen auch Psychologische Test . Hat nichts mit dem zu tun was du villeicht denkst , es handelt sich um Test für welchen Beruf du dich eignest , das hilft glaub mir die können das. wenn du aber selber schon weißt was du machen willst , dann bewerbe dich . Wichtig ist das du jetzt was machst , rappel dich auf lass dich von keinem aufhalten geh den Weg ohne wenn und aber , du fällst sonst in ein Loch aus dem es schwer wird wieder raus zu kommen.

Mach es jetzt , lass dich nicht weiter fallen .

Ich wünsche dir viel Erfolg . Du musst wollen dann schaffst du das .

Antwort
von Ellen9, 11

Es gibt immer Hoffnung. Man muß keineswegs zu dem werden, was andere über einen denken; das hieße nämlich, dass man deren Gedanken auf sich übertragen würde, wenn man sowas zulässt. Du bist deine eigene Autorität, dein eigener Lebensgestalter, solange du nicht zulässt, dass andere da eingreifen. Wenn dein Umfeld so ist, wie du beschreibst, dann sorge dafür, dass du aus dieser Situation herauskommst. Es gibt bestimmt Hilfsangebote, die du in Anspruch nehmen kannst. Hier hast du erstmal zwei Links; da kannst du anonym nochmals um Rat fragen; die wissen vermutlich, an wen du dich am Besten wendest. Viel 💪Kraft und Glück 🍀für alles Weitere♡

http://www.nummergegenkummer.de

http://www.telefonseelsorge.de

Kommentar von AJuergen ,

Ganz genau nehme bitte den Rat von  Ellen 9 an , dem stimme ich voll und ganz zu .

glaub uns du schaffst es wenn du es wirklich willst , und das Arbeitsamt hilft wie ich dir geschrieben habe . 

ansonsten frage hier weiter , es gibt genug Menschen die dir Tipps geben , lass dich nur nicht fallen .

Ich wünsch dir viel Kraft es umzusetzen , aber ich bin überzeugt das du es schaffst sonst würdest du hier nicht fragen , das zeigt das du einen Weg finden willst .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten