Frage von Laguna5, 48

Sind WhatsApp und Smartphones wirklich so selbstverständlich?

Hallo zusammen!

Ich bin 14 Jahre und habe kein WhatsApp und kein Smartphone, da ich finde, dass diese Dinge unnötig sind und auch ein hohes Suchtrisiko haben (allgemein nerven mich diese Teile maßlos, wenn ich schon an der Bushaltestelle stehe und jeder außen rum nur an seinem Handy herumfummelt.)

Ich finde, es reicht doch völlig, wenn man den Krankenwagen damit rufen oder einen wichtigen Termin irgendwo absagen kann, aber wozu diese ganzen sinnlosen, kostenpflichtigen Apps, wo Computerspiele doch viel mehr Spaß machen können?

Heute in Englisch in der Schule sind wir auf das Thema Smartphones gekommen und meine Lehrkraft sagte dann auch so: "Von euch ham doch alle eh WhatsApp"... und ich sagte "Nein."

Des Weiteren hatten wir einmal einen Vortrag über das Suchtrisiko und sollten Punkte an eine Leiste kleben, wer alles wie oft WhatsApp verwendet oder es überhaupt hat. Der einzige Punkt bei "nie" war von mir...

Ist es in der heutigen Zeit so selbstverständlich, ein Smartphone MIT WhatsApp zu haben (ich sagte einmal, ich hätte diese App nicht und dann kam so "Als ob") ? Ist es wirklich nötig?

Und warum ist das so an mir vorbeigezogen? Ich sehe fast keine jugendliche Person mehr auf der Straße, die NICHT irgendwie mit einem Smartphone zu tun hat...

Danke für die kommenden Antworten,

Laguna :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von deinhandy, Business, 21

Hallo Laguna5,

es ist toll, dass Du Dich mit dem Thema kritisch auseinandersetzt. In Deinem Alter muss man nicht unbedingt ein Smartphone und WhatsApp haben. Natürlich kann es sehr praktisch sein, um zum Beispiel mit Freunden zu kommunizieren oder, wie Du selbst ja schon bemerkt hast, sich die Zeit zu vertreiben. Allerdings ist das Suchtrisiko besonders bei jungen Menschen groß. Irgendwann wirst Du vielleicht auch ein Smartphone wollen, weil Du feststellst, dass Du es gut gebrauchen kannst. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Du irgendwann studierst oder berufstätig bist und feststellst, dass es schon sehr praktisch ist, von überall seine E-Mails abrufen oder die Projektgruppe per WhatsApp organisieren zu können.

Wenn Du aber im Moment noch kein Smartphone willst und brauchst, dann ist das vollkommen in Ordnung. Nur weil alle anderen eines haben, muss das nicht heißen, dass Du in dem Strom mitschwimmen musst. Wir würden Dir aber trotzdem raten, Dich weiter mit dem Thema auseinander zu setzen und Dich nicht komplett gegen das Thema Smartphone zu verschließen. Denn neue Techniken sind nun mal ein wachsender Bereich, der Dich vermutlich auch in Deinem späteren Leben begleiten wird. Deshalb ist es sinnvoll, sich hin und wieder zu informieren welche nützlichen Technik-Errungenschaften es derzeit gibt.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unserer Antwort helfen und wünschen Dir noch einen schönen Abend.
Dein Team von DEINHANDY

Antwort
von luenaokok, 8

Ich (17) bin der Meinung, dass ein Suchtrisiko bei Computer spielen viel höher ist als, wenn man paar Apps (Spiele) oder Whatsapp auf seinem Handy hat. Es gibt auf dem Computer/ Laptop viele Chatrooms, retro Hotels und so weiter und ich war danach sehr Süchtig. (Meinen Handy habe ich in der Zeit kaum benutzt) und nebenbei die Schule blau gemacht und wollte mich sogar lieber mit wahrscheinlich pädophilen treffen anstatt raus zu gehen. Hatte sogar ein Konflikt mit der Polizei und meinen Eltern und alles wegen einem Chatroom. Kein Handy haben finde ich schon etwas übertrieben man würde sich eher denken das du dir keins leisten kannst obwohl ich dies in der heutigen Gesellschaft für ausgeschlossen halte. Ein Handy ist ehrlich Wichtig, wenn du eine Schlägerei beobachtest dann kannst du ja die Polizei anrufen und dies melden ansonsten werden dir in solch einer Situation die Hände gebunden sein' außerdem wie du schon sagtest, Anrufe tätigen angenommen nach der Schule willst du direkt zu deiner Freundin dann kannst du deiner Mam per Whatsapp eine Maiö schicken und sie ist informiert ansonsten wie willst du Sie erreichen? Naja jeden seine eigene Sache wie er/sie/es zu dem Thema steht.

Antwort
von mineau23, 5

1. Du kannst mit whatsapp Kinderleicht dinge abklären. Gruppen usw.
2. Chatten ist nicht mit telefonieren gleichzusetzen d.h. es ist eine sache für sich
3. Ich kann musik hören
4. Ich kann bilder machen
5. Wenn ich zocke, dann auf der ps4, aber in dreiblöcken bleibt mir nur mein handy, wobei es auch echt gute spiele gibt.
6. Ich kann ins internet und bin somit selten am PC außer für die schule

7. Ich habe all das in EINEM Gerät, was in die hosentasche passt.

Aber mit 14 finde ich ein Smartphone auch zu früh.15/16 finde ich da schon geeigneter.

Antwort
von parkurethanhunt, 22
Ich habe WhatsApp, weil...

ich dann öfters mit leuten, die weiter weg ssind schreiben kann und man praktisch planen kann wann man wo hin kommen soll und auch wegen der schule verwendet man dies ab und zu(wenn man etwas nicht weiß oder so)

Antwort
von igniteking, 17
Ich habe WhatsApp, weil...

Ich liebe deine Einstellung, ich habe zwar Whatsapp, aber nur da ich für meinen Sport Whatsapp brauche, da der Trainer nur da bekannt gibt, wann Trainung ausfällt, sonst hätte ich mir nie Whatsapp geholt. Generell finde ich den ganzen Smartphone Hype viel zu überbewertet, bzw ich bin 15 Jahre jung und benutze meins fast nie, habe aber knapp 200€ für so ein Kack Teil rausgeschmissen...

Kommentar von asdundab ,

Dann hättest du aber auch eins für 100 € nehmen können, oder dich von deinen Freunden anrufen lassen können.

Kommentar von igniteking ,

Ich dachte so ein Ding würde Spaß machen, und da hatte ich halt noch 180€ vom Geburtstag :D Also ja, wäre schlauer gewesen hätte ich eins für 100€ genommen ;D

Antwort
von amirreza239, 24

Ein Smartphone ist sehr nützlich, um mit einander zu kommunizieren und schnell mal im Internet zu recherchieren. Bei uns in der Schule wird der Stundenplan regelmäßig auf dem Smartphone aktualisiert. Ohne solch ein Teil kommt man da nicht weit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community