Sind Versprechen wirklich zu halten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

- Du kannst nachfragen, ob ein Versehen vorliegt. Das passiert nicht oft, aber hin und wieder kommt es schon vor, dass beim Eintragen der Noten ein Fehler gemacht wird.
- Es kann sein, dass deine Lehrerin bei der Notenkonferenz überstimmt wurde. Noten, die auf der Kippe stehen, werden dort oft noch einmal durchgesprochen. (Vielleicht hat die Lehrerin einfach zu viel versprochen.)

P.S: Sollte ein Fehler vorliegen, wird dein Zeugnis natürlich noch einmal neu ausgedruckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadelwald75
29.07.2016, 15:33

Hallo adabei,

als Ergänzung: Für die Note ist ganz alleine die Fachlehrkraft zuständig, nicht die Konferenz. Es sei denn, dass an der Fachnote mehrere Lehrkräfte beteiligt sind.

Die Zeugniskonferenz entscheidet über Versetzung, Qualifikationen, Kopfzensuren, weitere Schullaufbahn generell, da mehrere Lehrer beteiligt sind.

Die Zeugniskonferenz entscheidet noch nicht einmal über "Springzensuren" (von 2 auf 4 oder umgekehrt); die müssen lediglich mitgeteilt werden.

Ein Gespräch mit der Lehrerin, am besten zusammmen mit den Eltern (!) lohnt sich also.

2

Hey !

Also normalerweise ist das ja auch so, dass man einen "blauen Brief" von der Schule bekommt, wenn man 4- und schlechter km Zeugnis bekommen wird, das geschieht, um den Schüler (und das Elternhaus) vorzuwarnen und dem Schüler die Chance zu geben, sich zu verbessern.

Einen solchen Brief hast du nicht bekommen, demnach kannst du dich in einer Diskussion darauf berufen. Falls es das bei euch gibt. Ansonsten sehe ich das so, dass sie dir die Note versprochen hat. Moralisch müsste sie es einhalten, aber wer kann es ihr nachweisen. Das wird vermutlich dein Problem sein.

Deshalb höre dich um wegen den Briefen, wenn es bei auch auch so gehandhabt wird, hast du eine gute Chance auf die Vier.

Und ohne jetzt einen auf Oberlehrer machen zu wollen; Versuche doch einfach, dass es nächstes Mal gar nicht so weit kommen muss, zeig's deiner Lehrerin ;)

Liebe Grüße                                 LikeCarlo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schadra67
29.07.2016, 18:08

Hi, Danke für deine Antwort, du hast ja geschrieben das man ein Versprechen nachweisen kann... wie meinst du das? Ich glaube das ware bei mir möglich. Und diesen einen Brief habe meine Eltern und ich ca. 7 Tage nach Notenschluss bekommen (gestern kam der Brief) und da stand was man dannach machen kann... Was soll ich den machen? Die Frau Verklagen?

0

Du kannst versuchen mit dem Lehrer zu reden, das Zeugnis kann bis zu einem bestimmten Punkt geändert werden, auch noch über die Sommerferien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrerin hat falsch gehandelt und darf dir auf keinen Fall so ein Versprechen geben. Sie darf dir keine Auskunft über die entgültige Note geben. Leider zählt die Zeugnisnote

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
29.07.2016, 15:48

Es kann auch einmal eine Note aus Versehen falsch ins Zeugnis übertragen werden. In diesem Fall wird die Note natürlich geändert.
Ich erkläre im Übrigen meinen Schülern immer die Noten im Voraus. Das macht an unserer Schule jeder Kollege so. Da wird auch hinterher nichts mehr geändert.

0
Kommentar von celaenasardotin
30.07.2016, 23:53

Ja , das stimmt natürlich und man kann natürlich nach einem Fehler fragen. Aber eigentlich dürfen Lehrer nur einzelne Noten mitteilen und keine Gesamtzeugnisnote. Es spielen auch immer die Ermessenräume der Lehrer und der Konferenz mit in die Note

0

das kann deine Lehrerin in der Konferenz auch nicht alleine entscheiden.

also reagiere nicht kindisch und verurteile jetzt nicht die ganze Lehrerschaft auf der welt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was erwartest du von uns?

Du hast nicht einmal mit der Lehrerin gesprochen, weißt also nicht, wie die 5 da rein gekommen ist. Irrtum, Fehler, Leistungsabfall????? Trotzdem wird hier ein Fass aufgemacht.

obwohl sie vor Notenschloss noch geschworen und versprochen hat, dass ich das Jahr schaffe und mit einer 4 weiter komme

Das kannst du sowieso nicht beweisen. Und vielleicht hat sie ja auch nur aufmunternd gesagt: "Du schaffst das schon" und du hast das als Versprechen genommen? Oder du fühltest dich zu sicher und hast dich ein wenig hängen lassen?

Meine Frage(n): Darf ich noch auf eine 4 hoffen?

Das kann dir hier niemand sagen. Trotzdem tobt jetzt munter der Mob, obgleich in völliger Unwissenheit. Ein Wunder, dass die Standardbegriffe "Anwalt", "Anzeige", Verklagen", "Schulbehörde" usw. noch nicht ins Spiel gebracht wurden.

Darf man heutzutage einem Lehrer noch vertrauen, wenn er etwas verspricht?

Ich denke: Ja. Man sollte sich aber ganz sicher sein, was genau gesagt wurde und was eventuell nur Wunschprojektion ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist doch eher wie die Noten wirklich waren. Die Lehrer hatten auch ne Nitenkonferenz und da hat man eingesehen das die 5 wohl verdient war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Lehrer sind doch alles nur Lügner...

Mir wurde versprochen von an Gesicht zu an Gesicht von meiner Englisch Lehrerin, dass ich eine 3 bekomme als Abschlussnote. Und das sogar mehrmals!!!

ZAP war Note 3

Mündlich 2-3 (Hab auch nie den Unterricht gestört oder so)

Da waren noch 3 andere Klausuren. Eine war 3, die anderen zwei waren ne 4.

Tag der Zeugnisverleihung. Hab nicht so genau auf die Noten geachtet, als ich mein Zeugnis bekam. Erst Tag später. Und das war noch die Abschlussfeier. Und ich hatte mich noch von meiner Lehrerin verabschiedet...Ich bereue das! Die hat mir eine unverdiente 4 gegeben.

Ob das großen Einfluss auf meine Zukunft haben wird, keine Ahnung. Werde ja eh in die technische Berufsschule gehen, wo ich wahrscheinlich wieder Englisch bekommen werde. Und dann versuche ich alles auf eine 1 zu kommen. Und wenn ich die erstmal habe, werde ich zu meiner Schule fahren, zu meiner alten Englisch Lehrerin und werde schön ihr Unterricht stören, in dem ich einfach reinplatziere und eine "Kopie" vom Zeugnis von der neuen Schule wo alles 1 und 2 ist auf ihr Pult lege und sofort wieder rausspaziere ohne etwas zu sagen...

Der Tag wird kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deniz2502
29.07.2016, 15:27

Selbst nach der Zeugniskonferenz wurde mir immernoch gesagt, dass ich eine 3 bekomme. Alles Heuchler! :D

0
Kommentar von Deniz2502
29.07.2016, 15:46

Ja was ist denn das noch für eine Frage von dir. Du hast die Zeugnisse doch schon bekommen. Noten sind drin. Man kann nichts mehr Rückgängig machen ausser dass du dich noch mehr anstrengst nächstes Jahr, wenn du noch zur Schule gehst.

1

Ich würde zuerst mit ihr sprechen, und wenn das nicht bringt, dann ziehe einen anderen Lehrer hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst diesen Lehrer daher aufrufen, dass er dir die Note wiedergeben soll, dass ist Pflicht jedes Lehrers! Ich weiß nicht ob ich deine Frage somit beantwortet habe😀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schadra67
29.07.2016, 16:06

Bestimmt redet der sich da aus...und seine Telefonnummer habe ich auch nicht

0
Kommentar von Lotte2608
29.07.2016, 16:12

Das müssen sie, sie dürfen sich nicht rausreden, du brauchst die Telefonnummer nicht, entweder E-Mail oder (deine Mutter hat bestimmt die E-Mailadresse vom Schulleiter oder anderen Lehrer und da kannst du nachfragen und rein schreiben dass du eine Frage zur Note hast und die E-Mail nicht hast oder du denkst dir was anderes aus) so ist es das selbe Prinzip „Email”

0

Was möchtest Du wissen?