Frage von Logdash, 20

Sind Verdauungsbeschwerden bei schlechter Ernährung schlimm?

Ist das dann auf die Ernährung z.B. (nur Fast Food) zurück zuführen oder sollte man sich Gedanken machen wenn das auch anzeichen einer Krankheit sein können? (Keine schmerzen) Wie lange würdet ihr dann warten bis ihr zum Arzt geht.

Und was sagt ihr zu den “Diagnosen“ die man Online bekommt?

Kann man den meist heftigen aussagen glauben schenken?

Antwort
von Whiskeylein, 9

Sicherlich weißt du, dass eine Ernährung nur aus Fast Food keineswegs gesund ist. Vorallem im Fleisch befinden sich reichlich Antibiotika Rückstände und Co bei den Tieren. Cholesterin ist im tierischen Fett auch genug drin. Und das sorgt dafür, dass sich deine Arterien verengen. Damit kann man gut einen Herzinfarkt erlangen. Schlechte Ernährung ist an sich keine Krankheit, man kann es ja gut ändern. Es führt allerdings zu Krankheiten, sprich, es ist ein Auslöser zahlreicher Symptome. Onlina Diagnosen sind oftmals Missverständise. Jeder Körper ist ja auch anders und wer einen Patienten nicht real sieht, der kann auch keine vernünftige Diagnose stellen. Ernähre dich einfach besser, mach es dir schmackhaft, auch aus Pflanzen kann man leckere Speisen zubereiten und probier mal die veganen Mini Steaks aus Netto =D Es gibt auch genug leckeres, gesundes Fast Food, das deinem Körper nicht dauerhaft schädigt. Denn wer am Ende dann wegen einer schlimmen Krankheit im Krankenhaus liegt, die man durch Ernährung hätte vermmeiden können, ärgert sich nur, dass er "nur weils lecker war" soviel Müll gegessen hat. LG

Kommentar von Logdash ,

Also sollte ich meine Ernährung ändern und abwarten und nicht direkt zum Arzt renen?

Kommentar von Whiskeylein ,

Genau das =) 

Antwort
von GirlPower01, 11

Was sind denn genau deine Beschwerden?
Je nach Art der Beschwerden sollte man zum Arzt oder kann länger warten...
Gewisse Verdauungsprobleme können auch mit der Ernährung zusammenhängen, ja! Es kann aber auch eine Unverträglichkeit vorliegen...

Antwort
von mamivondreien, 5

Ich würde dieses nicht nur auf die schlechte Ernährung zurückführen. Es könnte auch sein das du eine kleine Unverträglichkeit hast (wie z.B. Lacrosse,etc.). Du solltest, wenn sich die Verdauungsbeschwerden nicht bessern auf jeden Fall einen Arzt zu Rate ziehen. Natürlich solltest du deine Ernährung trotzdem umstellen und auch Vitamine und Ballaststoffe zu dir nehmen. Als kleiner Tipp: trinke viel, da du durch die Verdauungsbeschwerden viel Flüssigkeit verlierst. Gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community