Frage von Covery, 25

Sind unterhemde mit 100% Merinowolle oder 60% Merinowolle mit polyester besser?

hab mir vom Woolpower so n Unterhemd mit 60% Woolpower-200g und polyester und so gekauft für 85€,
im Internet finde ich billigere mit 200g Merinowolle, bloß dass das Unterhemd dann auch nur aus Merinowolle besteht, also 100%.
nun frage ich mich was der Unterschied ist und was besser ist ?

Antwort
von Frieda2, 2

Reine Merino Wolle ist als unterste / erste Schicht sehr gut geeignet, da sie im Faserinneren Wasserdampf aufnehmen und diesen nach außen vom Körper wegleitet, damit sollte man eigentlich nicht schwitzen. Die Merinowolle hat eine sogenannte natürliche Thermoregulations – Eigenschaft: http://wildenz.de/merinowolle-natuerliche-thermoregulations-eigenschaft Klar darf die Unterwäsche nicht zu dick sein, dann wird es zu warm.

Antwort
von mangfallhelden, 23

Merinowolle juckt nicht, da die Wollfasern viel glatter sind als normale Schafwolle, nicht vergleichbar mit unseren Kindheitspullis;) Nur beim Synthetikanteil hat 'dirndlschneider' recht, Formstabilität ist besser bei diesen Mischungen. Es gibt aber auch Hersteller wie SN, die bewusst mischen, um Kunden zu bedienen, die sehr leicht schwitzen, da trocknet das Shirt schneller.

Antwort
von Dirndlschneider, 22

Ich habe noch nie Unterwäsche aus Wolle getragen , weil ich das nicht aushalte ( Juckreiz ) aber generell würde ich sagen , dass 60% Wolle genügen , um ordentlich warm zu halten , die Synthetikbeimischung dient wohl hauptsächlich dazu , um das Teil in Form zu halten . Es leiert  bei weitem nicht so aus . Aber Vorsicht , Waschanleitung genau beachten , Wolle filzt gern . LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community