Frage von Saya69, 1.139

Sind Türken und Araber wirklich verfeindet?

Selam ich bin halb Türke und halb Kurde. Nun ich habe von einem Türken in der Schule gehört, dass Araber Verräter sind und der hat Araber sehr hart beleidigt. Zudem meinte er auch, dass sie zurückgeblieben sind und alle islamisten sind. Warum denken meist eher unislamische Türken so und Araber nie so von Türken und von wo kommen diese Vorurteile?
Meiner Meinung nach sind wir alle Muslime eine ummah, egal ob Deutscher, Kurde, Türke, Araber, Albaner etc.

Antwort
von Hamburger02, 753

Geschichtlich gesehen sind sie verfeindet.

Zu Zeiten des osmanischen Reiches wurden die Araber von den Osmanen (Türken) besiegt, besetzt und unterdrückt. Araber galten als kulturlos und Menschen zweiter Klasse.

Dann kam der 1. WK und angestachelt von Lawrence von Arabien begehrten die arabischen Stämme gegen die Osmanen auf und traten an der Seite der Engländer in den 1. WK gegen die Türken ein. Die Araber verlegten sich auf eine Guerillataktik, indem sie z.B, ständig Eisenbahnen mit militärischem Nachschub in die Luft jagten, die zuvor von den Deutschen gebaut wurden. Das Ergebnis war jedenfalls, dass die Türkei den 1. WK verlor und das Osmanische Großreich zerfiel, sodass von der Türkei nur noch das Stammland übrig blieb. Noch heute weinen viele Türken dem osmanischen Großreich nach und verübeln den Arabern bis heute (Verräter!), dass sie ihren Teil zum Untergang beigetragen haben. Der Konflikt Araber-Türken schwelt auch bei einigen Arabern nach wie vor unterschwellig. Die würden nie die Türkei oder einen Türken als religiösen Führer akzeptieren.


Antwort
von emre7, 623

Das ist halt ein Vorurteil bei uns Türken. Wie  zB dass Polen alles klauen, dass Italiener Foul sind usw.

Antwort
von Grimwulf78, 692

Peace auch Dir!

"DIE" gibt's gar nicht. Jeder Mensch tickt anders. Wenn wir über "Die Türken, die Araber, die Deutschen" usw. reden, meinen wir meist eine Gruppe von Millionen und beschreiben dabei nicht einmal einen Einzigen!

Ja, es macht Mühe sich jeden Menschen einzeln anzuschauen und JA es ist viel einfacher über "DIE" zu sprechen.

Nachteil: Es nützt Keinem (weil die Information nichts wert ist) und schadet Vielen (weil es sie in eine Schublade quetscht).

Ich bin z.B. Pole, ich bin Deutscher aber ich bin auch halber Engländer. Ich bin katholisch aber ich bin ungläubig. Ich bin Sohn, ich bin Bruder, ich bin Lebensgefährte, ich bin Musiker, ich bin Verkäufer, ich bin Basketballspieler, ich bin Leser und Schreiber, ich bin Skeptiker und ich bin Choleriker, ich bin sozial und ich bin egoistisch ...

Das ALLES bin ich gleichzeitig!! Verstehst Du das Problem? Wie ungerecht ist es, wenn Du mich einfach nur als Pole betiteln würdest? Und welchen Wert hätte das? Wo wäre der Nutzen?

Kommentar von saliksemi ,

hast du die ganzen anderen Identitäten gestohlen?😂😆 nims bitte mit humor und auserdem ist es ein beispiel für dein problem

Kommentar von kolleger22 ,

Soso, ein Wolf der die Welt erobert und sich stark für den Israel/Palästina Konflikt interessiert. Du bist sicher kein Pole und Engländer ;)

Antwort
von 35turk35, 496

Das liegt daran weil die araber politisch meistens gegen die Türkei waren. Sie meinen dass die Türkei sich an den Westen verkauft hat, weil sie das Arabische Alphabet, die sharia usw. Aufgehoben haben. Außerdem haben sie gegen das osmanische reich gekämpft, obwohl sie ja auch Muslime sind also ergibt das kein Sinn alle Muslime sind eine ummah weil es in jeder Gruppe welche gibt, die gegen andere Nationalitäten sind oder Konfessionen. Natürlich kamen dann auch von manchen Türken so Sprüche wie ein toter araber ist ein guter araber. Dieser Text ist jetzt nicht auf alle araber und Türken bezogen aber einen leichten Hass gibt es zumindest heute immernoch auf beiden Seiten. Ich persönlich habe nichts gegen araber generell aber gegen viele arabischen Länder. Das gleiche gilt auch momentan für die Türkei. Deswegen sagen wir ja Erdogan ist ein araber, also die Gegner Erdogans.

Kommentar von Ottomansoldiers ,

erdogan ist ein guter König

Kommentar von 35turk35 ,

Erdogan ist kein König sondern ein Präsident. Auch wenn er sich manchmal wie ein Sultan aufführt. Und dass einzige was er ist ist *** ;)

Kommentar von Tezcatlipoca ,

Ich bin auch kein Freund davon das Erdogan alle araber in die Türkei lässt. Damit stirbt die türkische Kultur, weil sie durch die Islamische ersetzt wird. Außerdem haben die araber noch nie was für die Türkei getan.

Kommentar von 35turk35 ,

Ich gebe dir recht. Aber er islamisiert das Land eh selber.

Kommentar von Tezcatlipoca ,

Ja. Ich bin ein Kurdischer Türke. Wir sollten auf unsere türkisch/kurdische Kultur in der Türkei aufpassen. Jeder kann sagen was er will, die Türkei gehört zu Europa. Meine Vorfahren haben schon im ersten Weltkrieg gekämpft. Die Türkei ist ein fortschrittliches Land, was aber von den Islamisten zerstört wird, damit die Türkei bald wie ein arabisches Land aussieht. Völlig kaputt und zu nichts mehr fähig.

Kommentar von 35turk35 ,

Respekt an dich. Solche Kurden brauchen wir in der Türkei. Nieder mit der pkk und der akp. Wir brauchen eine kemalistische Regierung.

Kommentar von Deniz1245 ,

Ja das stimmt Chp ist das beste 

Kommentar von Tezcatlipoca ,

Kemalistisch hin oder her :D solange die Türkei sakulär und liberal ist, ist es top 👍
Nur dann kann die Türkei oben mitspielen. Die Araber spielen in der unteren Liga. Mit denen brauchen wir uns gar nicht erst zusammen tun. Die Akp und PKK zerstören momentan die Türkei...

Kommentar von 35turk35 ,

Ja leider...

Kommentar von 35turk35 ,

Genau :)

Antwort
von skenderberg, 298

Hör auf am Ende Albaner mit in diese Scheiße zu ziehen! Albaner sind Europäer und haben nichts mit euch dreckigen Türken und Arabern zu tun.

Kommentar von Deniz1245 ,

Irgendwan Werden albaner Türk'e und Wen sie Nicht Türken werden Wollen dan sterben sie und alle Albaner müssen muslim werden 

Antwort
von Mignon3, 112

Woher der Junge seine rassistischen Pauschalvorurteile hat, weiß ich nicht. Vermutlich hat er diesen Schwachsinn von seinen Eltern gehört, die ganz offenbar keine Nachrichten hören/lesen/sehen. Wichtig ist, dass du solchen Unfug nicht glaubst. Es gibt in jeder Nationalität und in jeder Religion gute und schlechte Menschen.

Antwort
von Tezcatlipoca, 581

Ja sind sie. Es fängt schon damit an das die Araber die Osmanen im 1 Weltkrieg verraten haben. Und heute betteln sie um Hilfe. Und das die meisten arabsichen Länder mehr als zurück geblieben sind, darüber müssen wir uns gar nicht erst streiten.

Kommentar von FragenMeisterX ,

Gute antwort, will dem noch kurz knapp hinzufügen das die Araber damals gemeinsame Sache mit England gemacht haben um die Osmanen zu stürzen. Wahre Muslime bekriegen sich nicht.

Filmtipp darüber: Lawrence von Arabien etwas älter aber informativ

Kommentar von Yankors ,

Dabei sollte man fairerweise nicht vergessen, dass die arabischen Nationen dem tuerkischen Grossreich hilflos ausgeliefert waren.Sie wurden besiegt ,ohne grossen Krieg,unterjocht  und wurde vereinnahmt.Somit wurden sie in Ihren eigenen Laendern zu Knechten oder Vasallen der Tuerken.Syrien, Irak und Palaestina waren die Hauptbetroffenen.Verraeter,nein auf gar keinen Fall. Sie wurden in ihren eigenen Grenzen gedemuetigt, obwohl sie die gleiche Religion hatten, wenn auch trotzdem eine andere Geschichte und Kultur.Dabei hatten die Araber noch das grosse Glueck, das die Tuerken sich mit Deutschland(Kaiserreich) verbuendet hatten, denn dadurch das der 1. Weltkrieg auch verloren ging, verlor auch die Tuerkei.Somit brach das Grossreich auseinander.Den arabischen Staaten,wie ober erwaehnt, wurde eine gewisse Selbstaendigkeit zuteil, aber es war danach fast ein Kolonialstatus.Das schlechteste Los hatten dabei  die Palaestinenser gezogen,sie kamen schon damals unter englischem Mandat, was nach dem 2. Welkrieg damit endete, das Palaestina unter UN verwaltung kam, mit dem Zweck,hier den neuen Staat ISRAEL zu gruenden, um den Juden aus aller Welt, so hiess es zumindest, eine Heimstatt zu geben. Was aus den Palaestinenser wurde ,kuemmerte keinen Menschen, bzw. war vollkommen gleichgueltig. Und so kaempfen sie  als Parias der Weltgeschichte noch heute,um Anerkennung auf einen eigenen Staat auf dem Boden ihrer angestammten Heimat.

Tareq Abdullah

Kommentar von 35turk35 ,

Hat nichts mit dem Islam zu tun. Die sind heute immernoch gegen die Türkei obwohl Erdogan die Türkei islamisiert.

Kommentar von Tezcatlipoca ,

Ja man hat ja gesehen wohin der verrat der araber geführt hat. Die stehen schlechter denn je da. Und sie werden heute auch noch unterjocht. Die brauchen das wahrscheinlich.

Antwort
von schelm1, 591

Du solltest nicht jeden "Schwachsinn" überbewerten, den ein ahnungsloser Mitschüler von sich gibt!

Antwort
von saidJ, 418

Esselamu alejkum
Deine Meinung ist völlig richtig !
Wir Muslime sind eine Ummah und ganz egal woher man kommt oder welche Hautfarbe man hat .
Ich habe die Erfahrung gemacht das ausschließlich Kemalisten so denken .
Diejenigen die ihren Attatürk verehren .
Denen passt es garnicht in ihren Kram wenn jemand seine Religion richtig auslebt .
Ich habe die erfahrung gemacht das meist die Menschen die mit dem Wort "islamist " umherschmeißen einfach nur vor halbwissen schon fast platzen .
Und dieses müssen sie auch noch all ihrem Mitmenschen mitteilen .
Sobald du das Wort "islamist" von jemanden hörst sei dir sicher das diese Person keine Ahnung hat vom Islam und sich höchstwahrscheinlich ihre Bildung von den Medien geholt hat .
Versuch mit solchen Menschen normal zu reden , frag sie was für ihn ein islamist ist , er soll dir doch mal die definition geben von islamist .
Wenn er mit "ja diejenigen die sich nicht der Zeit anpassen wollen " ankommt frag ihn warum uns Allah s.w.t nicht aufgefordert hat uns mit der Zeit anzupassen wenn er doch bei all den anderen Regeln auch so genau war .
Versuch ihnen auf eine schöne weise ihre Einstellung auszureden , sollte dies nicht möglich sein weil sie zu stur sind dann geh ihnen aus den Weg .

Kommentar von turk61 ,

Ihr seid das beste Beispiel für islamisten. Ich bin kein Moslem aber Türke und immerhin akzeptieren mich diese sogenannten "gottlosen" kemalisten als Brüder. Und araber mögen auch nicht wirklich Türken weil wir Laizisten sind und doch so verwestlicht sind. Wäre es so wäre Erdogan nicht an der Macht.

Kommentar von saidJ ,

Gut und dich frage ich wieder :
Definiere mir den Therm "Islamist " .
Was ist das ?
Ich sehe mich als Muslim doch wenn du mich als islamist bezeichenst musst du mir sagen warum ?
Weil ich meine Religion voll und ganz auslebe und nicht so wie es mir passt ?

Kommentar von 35turk35 ,

Turk61 egal was du bist ich seh dich als Bruder :) und said ein islamist ist eine Person die den Islam als Fundament des Lebens sieht. Und ja wir kemalisten sind gegen den radikalen Islam. Man muss Grenzen setzen m. Es gibt zB Patriotismus und radikalen nationalismus.

Kommentar von saidJ ,

"Ist jemand der den Islam als fundament sieht "
Wie sollte den ein Muslim sonst aussehen , er sollte seine Religion missachten und einfach mal so als "ist gut wenn man es tut aber kein muss " ansehen oder ?
Falsch .
Wer mit dieser Einstellung an den Islam rangeht ist kein Muslim und darf sich auch als keinen Muslim nennen .
Denn wer einen Teil der Religion ändert ( und dies tut man mit so einer Einstellung und solchen Aussagen ) ist kein Muslim .
Somit ist dein islamist eigentlich ein ganz normaler Muslim und wer nicht so ist ist eben keiner so einfach ist das .
Es ist eine Sache nicht zu praktizieren dies ist zwar schlimm aber solange du erkennst das es eigentlich falsch ist und das es sowas im Islam nicht gibt geht es .
Aber sobald du anfängst von deinen Eigenen Regeln herum zu prädigen ohne irgendwelches Wissen und dann auch noch behauptest das ist Gut so so hat man den Islam zu leben bist du kein Muslim mehr .
"egal was du bsit ich seh dich als Bruder "
Im übrigen sehen wir Muslime uns auch als Brüder und da spielt weder Nationalität noch Hautfarbe eine Rolle .

Kommentar von 35turk35 ,

Warum den? Ich seh mich als Moslem aber ich folg nicht eurer Steinzeit Variante des Islams, sonder den moderaten Islam von Atatürk, Yasar nuri Öztürk usw. Achja ihr seid echt gute Brüder. die Osmanen waren ja keine Muslime gä, Schiiten und Sunniten bekriegen sich ja net, Kurden und Türken sind auch net wirklich dicke, araber und Türken mögen sich jetzt auch nicht wirklich, genau wie der Iran und Saudi arabien usw. Ich könnte dir 1000 Beispiel nennen.

Kommentar von saidJ ,

1. Deine Denkweise lässt zu wünschen übrig .
Wenn 2 Länder sich nicht vertragen heißt dass das ich dich auch dann hassen muss nur weil mein Land sich nicht mit deinem verträgt ?
Nein denn ich kenne dich garnicht und es wäre absolut dumm .
Nächste Punkt :
Was bedeutet Variante des Islams , wenn du an Allah glaubst glaubst du auch daran das der Koran sein Wort ist .
Allah ist allwissend warum hat er dann nicht erwähnt das man den Islam ändern soll wenn die Zeit gekommen ist ?
Weißt du es besser als Allah ?
Weiß es Attatürk besser als Allah ?
Nein er war einfach nur ein Mensch ein Mensch mit Fehlern so wie du und ich .
Schiiten und Muslime sind eine andere Sache .
Wer schlecht über Aisha r.a redet und wer behauptet die Gefärten des Propheten hätten sich vom Islam abgewandt nach seinem Tod mit dem kann man als Muslim kein gemeinsames Wort finden .
Allah sagt im Koran da Aisa r.a keine Unzucht begangen hat und Schiiten behaupten es dennoch .
Ein Muslim ist einem andere Muslim ein Bruder aber du kannst nicht mein Bruder sein wenn du kein Muslim bist und das bist du nicht wenn du mit deiner modernen Auslegung des Islams kommst .

Kommentar von 35turk35 ,

Siehst du. Das mein ich. Wir Türken kommen mit unseren schiitischen aserbaidschan Brüdern ganz gut zurecht weil uns die Nationalität verbindet nicht der Islam. Und es gibt Varianten des Islams. Atatürk hatte keine Fehler er hat alles richtig gemacht. Der einzige Fehler ist dass er nicht härter gegen islamisten vorgegangen ist. Lass die Schiiten so glauben wie sie wollen.

Kommentar von saidJ ,

Oh Gott wenn ich schon höre was du da behauptest .
"Er hat keine Fehler gemacht " wach bitte auf .
Gratuliere dich verbindet mit deinen Schiitischen Brüder die Nation und uns verbindet mit unseren 1,6 milliarden Brüdern der Glaube .
Du schreibst deinem Attatürk göttliche Attribute zu und da wärst du dann schon beim Schirk das ist eine Sünde die Allah s.w.t nicht verzeiht und dafür kommt man in die hölle .

Kommentar von AbuAziz ,

Ich bitte Allah, dass er euch Kemalisten und vor allem dich "35turk45"  recht leitet. Du bist leider sehr unwissend, was den Islam angeht.

Kommentar von 35turk35 ,

Hahaha er hat keine politischen Fehler gemacht :D was er in seinem Privatleben getrieben hat weiß man net genau. Jeder Mensch hat Fehler aber politisch gesehen war Atatürk top. Wie gesagt ich bin nicht hier um die Schiiten zu beschützen. Mir ist es egal ob ein Türke Atheist jude oder sonst was ist. Insallah gibt euch Allah einen verstand :)

Kommentar von saidJ ,

Du hast mir immernoch nicht gesagt woher du das Recht nimmst den Islam zu verändern obwohl Allah dies nicht angeordnet hat .
Dies ist so eine kleine Angewohnheit von Menschen mit pseudo Wissen , einfach die Dinge ignorieren auf die man keine Antwort weiß .
Hier nochmal die Frage :
Warum hat Allah nicht im Koran erwähnt das man den Islam mit der zeit "modernisieren " soll wo er doch bei all den anderen Dingen auch so genau war ?

Kommentar von 35turk35 ,

Meiner Meinung nach ist es selbstverständlich. Der Islam war anfangs so fortschrittlich und modern, nur sind einige Muslime in der Zeit stehen geblieben. :/

Kommentar von saidJ ,

Ja "deiner Meinung " nach aber mtitdeiner meinung gibst du zu verstehen das du besser weißt wie es sein sollte als Allah s.w.t .
Allah ist allwissend und macht keine Fehler , hätte es so sein sollen hätte er es erwähnt denn er vergisst nicht .

Kommentar von 35turk35 ,

Wer weiß vielleicht weiß ich ja mehr :D

Kommentar von saidJ ,

Da stellt sich mir die Frage was du an dir noch von einem Muslim hast bestimmt nicht viel und ein Muslim bist du sowieso nicht wenn du solche Aussagen machst .

Kommentar von 35turk35 ,

Bisschen Spaß muss sein man kann ja auch übertreiben...

Kommentar von saidJ ,

mit allah s.w.t macht man keinen spaß .
du hast immernoch nicht auf meine frage geantwortet .
gib einfach zu das du im unrecht bist und gut ist .
entweder man lebt den islam richtig oder man lebt ihn modern .

Kommentar von 35turk35 ,

Was soll ich den zugeben. Ich hab die schon öfter gesagt dass ich ein moderater Muslim bin und dies vereinbaren kann. Ob du mich als Muslim siehst bleibt dir selbst überlassen aber denk dran wär einen Muslim als Kafir beleidigt ist selbst einer. Und nochmal zu der Frage denkst du Allah will nicht, dass wir mit der Zeit vorangehen? Keine Handys, Autos, usw. Wie kannst du auf all das verzichten? Der Fortschritt erleichtert uns das Leben.

Kommentar von saidJ ,

diese dinge sind nicht verboten .
ich bezeichne dich nicht als kafir ich sage wenn du den islam änderst bist du kein muslim so einfach .
nun hab ich dir eine logische frage gestellt und du kannst weder drauf antworten noch willst du nachdenken hat also eh keinen sinn mit dir .

Kommentar von 35turk35 ,

Habe ich nicht auf die Frage geantwortet? Dann beantworte du mir ma wo steht dass man zB Burka tragen soll?

Kommentar von saidJ ,

in der sunnah steht es und allah fordert im koran auf den propheten zu folgen also der sunnah zu folgen .
wo steht denn wie man betet  ?
auch in der sunnah .
und du hast nicht drauf geantwortet du hast einfach gesagt "ich bin ein moderater muslim" was für ein muslim du bist ist nicht meine frage sondern woher du dir das recht nimmst etwas zu ändern das allah herabgesandt hat .
woher nimmst du dir das recht zu  glauben du weißt es besser als allah .
und nun antworte auf meine frage oder antworte garnicht denn ich hab keine lusst auf unnötige diskussionen .

Kommentar von saidJ ,

amin

Kommentar von 35turk35 ,

Braucht ihr nicht :) aber ich hoffe Allah gibt euch verstand :)

Kommentar von saidJ ,

uns verstand ?
du bist derjenige dessen überzeugung frei von  logik ist.
ich hab dir eine normale frage gestellt du kannst nicht drauf antworten und darauf ist deine komplette überzeugung aufgebaut .
soviel zum thema verstand .

Kommentar von saidJ ,

und hiermit äußere ich mich auch nicht mehr zu dir denn es macht keinen sinn mit jemanden zu diskutieren der nicht nachdenkt sondern das nachplappert das  er mal wo gehört hat .

Kommentar von 35turk35 ,

Ich habe die geantwortet. Im Gegensatz zu dir. Wo steht etwas von Burka Pflicht?

Kommentar von saidJ ,

in der sunnah steht es und allah fordert im koran auf den propheten zu folgen also der sunnah zu folgen . 
wo steht denn wie man betet  ?
auch in der sunnah . 
und du hast nicht drauf geantwortet du hast einfach gesagt "ich bin ein moderater muslim" was für ein muslim du bist ist nicht meine frage sondern woher du dir das recht nimmst etwas zu ändern das allah herabgesandt hat . 
woher nimmst du dir das recht zu  glauben du weißt es besser als allah . 
und nun antworte auf meine frage oder antworte garnicht denn ich hab keine lusst auf unnötige diskussionen .
lesen wäre von vorteil und nochmal entweder antworte auf die fragen oder antworte garnicht .
"in der sunnah steht es ...." ist deine antwort für die burka

Kommentar von 35turk35 ,

Allah sagt im koran im Glauben gibt es keinen Zwang. Da im Glauben steht geh ich davon aus dass Muslime gemeint sind. Dass heißt Allah zwingt uns garnichts auf und Kopftuch usw. Ist keine Pflicht.

Kommentar von saidJ ,

das bezieht sich datauf das man niemanden zwingen kann muslim zu sein auch dich nicht .
jedoch wenn du muslim sein willst hast du dich an die regeln zu halten , muslim sein ist schließlich eine freiwillige entscheidung .
deswegen falls du muslim
sein willst lern deine religion besser kennen damit du in zukunft nicht so nen unsin von dir gibst .

Kommentar von 35turk35 ,

Naja wer mit dem Vers gemeint ist kann man nicht beweisen aber ich eh stark davon aus dass Muslime gemeint sind weil im Glauben steht. Aber Allah weiß es am besten

Kommentar von saidJ ,

Und wieder hast du nicht auf mein Frage geantwortet wie immer es ist einfach lächerlich mit dir zu reden .
Weißt du überhaupt wovon du redest ?
Antworte bitte auf meine Frage nun zum keine Ahnung wievielsten Mal schon .
Und hier wäre der Vers den du meinst :
“Es gibt keinen Zwang im Glauben.  Der richtige
Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen.  Wer nun an die
Götzen nicht glaubt, an Gott aber glaubt, der hat gewiß den sichersten Halt
ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt.  Und Gott ist Allhörend,
Allwissend.” (Quran 2:256)
Ich finde es doch sehr bemerkenswert das Allah s.w.t nachdem er gesagt hat es gibt keinen Zwang im glauben gleich davon spricht das der Wahre Weg klar erkennbar geworden ist .
Und wer nun an die Götzen nicht glaubt sondern an Allah s.w.t der hat gewiß sicheren halt .
Wenn du nun über diesen Vers nachdenkst wirst du darauf kommen das er sich höchstwahrscheinlich darauf bezieht das man den Götzendiener den Islam nicht aufzwingen darf und es somit keinen Zwang im Glauben gibt .
Bitte bevor du irgendetwas sagst informier dich und verbreite keine  Unwahrheiten .
Und ich bitte dich nochmal antworte doch bitte auf meine Frage wo ist das Problem ?
Warum lenkst du immer vom Thema ab wo du doch der bist der so aufgeklärt ist und der den wahren Weg geht .
Es sollte doch für so eine aufgeklärte Person wie dich kein Problem sein so einen falsch liegenden islamisten wie mir zu antworten .
Und ich sehs schon kommen du wirst wieder nicht auf die Frage antworten sondern wiedermal davon ablenken sollte das der Fall sein wirds mir echt zu blöd mit dir , ich habe versucht dir es zu erklären wie es ist und dir zu zeigen das deine Einstellung falsch ist aber wenn du so feige meine Fragen meidest hat das keinen Sinn .

Kommentar von 35turk35 ,

Hä? Allah lässt uns selber entscheiden wie wir den Islam ausleben und dies habe ich mit dem Vers bewiesen. Wenn deine Frage lautet ob ich mehr weiß als Allah dann nein! Aber du fragtest mich ob man die Religion modernisieren darf. Du bist ein islamist und ihr tut mir echt leid. Wenn der Islam so radikal wär wie ihr ihn beschreibt dann wäre ich heute kein Moslem mehr. Und ich habe deine Frage nicht gemeldet.

Kommentar von saidJ ,

Du hast es nicht mit dem Vers bewiesen denn GLEICH nach dem Allah s.w.t sagt das es im Glauben keinen Zwang gibt spricht der davon das der wahre Weg klar geworden ist und wer nun nicht mehr an die Götzen glaubt der dem wird sicherer Halt gewährt .
Es ist kein Zufall das Allah s.w.t das gleich darauf sagt .
Der Vers ist nicht nur "Im glauben gibt es keinen Zwang " du hast ihn als ganzes zu betrachten .
Warum hat Allah s.w.t nicht gleich darauf von den Muslimen gesprochen sondern von den Götzendienern ?
Warum hat Allah s.w.t dann irgendwelche Dinge verboten , zum Spaß?
Was hat ein verbot oder ein Buch Gottes im allgemeinen für nen Sinn wenn man doch eh die Religion so ausleben kann wie man will ?
Das was du da sagst macht keinen Sinn .

Kommentar von 35turk35 ,

Bitte sag mir wie alt ist der Islam? Und ist dir nicht aufgefallen dass der Islam früher erfolgreicher und kultivierter war? Warum sagt Allah einmal Christen kommen in die Hölle und dann im anderen Vers wiederum nicht. Oder tötet die ungläubigen? Ich versteh immer mehr warum Atatürk euch bekämpft hat ihr folgt stumm einer mittelalterlichen Religion. Aber ich hoff nur das beste für dich. Allah soll dir den rechten Weg zeigen.

Kommentar von saidJ ,

Es ist vollkommen egal wie alt der Islam ist seine Regeln gelten bis zum Ende der Zeit .
Bitte sei Konkreter bei deinen Fragen und nenne mir den Vers wo sagt Allah s.w.t bei einem Vers Christen kommen in die Hölle beim anderen wiederum nciht .
Der Koranvers tötet die ungläubigen hat sich zur Zeit des Propheten s.a.w.s bezogen und hier muss man auch beachten zu welcher zeit er offenbart wurde .
Was heißt er war damals erfolrgreicher ?
Ich schätze mal heute gibt es weit aus mehr Muslime als damals somit wär er eig. heutzutage erforlgreicher.
Du wirst mit Anschuldigugnen um dich die keinerlei Halt haben.
Ich bin mir sehr sicher das du keine deiner Anschuldigungen anhand deiner Erkenntnisse tätigst sondern vielmehr anhand dessen was du mal irgendwo von irgendjemanden gehört hast .
Nun nenn mir den Vers in dem Allah s.w.t sagt das Christen in die Hölle kommen und auch den in dem er sagt sie kommen ins Paradies .
Würde mich nämlich sehr interesieren .
"Ich wünsch dir das beste " "Ich versteh immer mehr warum Attatürk ich bekämpft hat " sehr interesant .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community