Frage von Rihannafangirl, 149

Sind Softair-Waffen in Deutschland erlaubt?

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, Softair, Waffen, 73

Hallo!

Grundsätzlich ja, jedoch gibt es gewisse Dinge zu beachten:

Airsofts (Airsoftwaffen, Airsoftguns) mit einer Mündungsenergie unter 0,5 Joule:

Diese gelten rechtlich als Spielzeug, und haben deshalb streng genommen keine Altersbeschränkung. Die Airsofthändler haben es sich aber deutschlandweit zur Regel gemacht, diese Airsofts erst ab 14 Jahren zu verkaufen.

Was gibt es zu beachten?: Auch wenn diese Airsofts als Spielzeug gelten, fallen sie als Anscheinswaffe unter das Waffengesetz. Sie unterliegen deshalb dem Führverbot ausserhalb von befriedetem Besitztum. Heißt soviel wie, alles was nicht die eigenen 4 Wände oder ein entsprechend abgesichertes Airsoftgelände ist, dort ist das Führen (natürlich auch damit zu schießen) verboten und kann eine Geldbuße bis zu 10.000€ fordern.

Als "Unterkategorie" bei den Airsofts unter 0,5 Joule sind die Airsofts unter 0,08 Joule (Erbsenpistolen). Diese werden ab 3 Jahren verkauft und fallen, solange sie deutlich kleiner als echte Waffen sind, auch nicht unter die Anscheinswaffen.

Airsofts mit einer Mündungsenergie über 0,5 Joule:

Diese Airsofts fallen unter das Waffengesetz. Sie müssen vom Beschlussamt überprüft und das "F im Fünfeck" tragen, dann gelten sie las freie Waffen und dürfen erlaubnisfrei ab 18 Jahren erworben werden. Führen darf man sie ebenfalls nur auf befriedetem Besitztum. Freie waffen sind auch zB Luftdruckwaffen. Sie dürfen eine Energie von 7,5 Joule nicht überschreiten, das tun Airsofts in der Regel aber sowieso nicht.)

Ohne F wäre die Waffe illegal, also darf man Airsofts über 0,5 Joule nur in DE kaufen, weil es im Ausland kein F gibt.

Da es sich um Schusswaffen handelt, dürfen diese laut dem dt. Waffengesetz auch nicht vollautomatisch sein ( dann wäre es eine Kriegswaffe!).

Der Besitz oder der Umgang mit Airsofts über 0,5 Joule ist für Minderjährige strafbar (Verstoß gegen das Waffengesetz.)

Lg leNeibs!

Antwort
von Hoeeg, 81

Softair-Wafen sind in Deutschland frei verkäuflich, jedoch ist
das Mitführen einer Softair-Waffe in der Öffentlichkeit nicht erlaubt.

Kommentar von Laestigter ,

Na ja teilweise richtig - Das mit dem "F im Fünfeck" für welche  über 0,5 Joule und die passenden Altersgrenzen spielen da schon auch noch eine nicht gerade unwesentliche Rolle..

Antwort
von tryanswer, 82

Ja,. das sind sie.

Kommentar von Rihannafangirl ,

Ab wie vielen Jahren? :)

Kommentar von tryanswer ,

Solange die Mündungsenergie unter 0,5 Joule liegt, gibt es keine Altersbeschränkung.

Kommentar von Rihannafangirl ,

Achso ok danke :)

Kommentar von Laestigter ,

Leider FALSCH!

Ab 14 Jahren gibts welche unter 0.5 Joule, ab 18 dann ab 0,5 Joule

Kommentar von tryanswer ,

Dabei handelt es sich jedoch nur um eine Händlerempfehlung. "Waffen" unter 0,5 Joule gelten als Spielzeug und fallen nicht unter das Waffengesetz.

Kommentar von Laestigter ,

Ja richtig, wenn man also annimmt, daß er unter 14 einen Händler findet, der ihm so eine verkauft, dann darf er diese haben...

Was den Begriff "Spielzeug" betrifft  - Im WaffG unter Anlage 2 , Abschnitt 3, Unterabschnitt 2 steht:

"Vom Gesetz mit Ausnahme des § 42a ausgenommene Waffen
1. Schusswaffen (Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.1,  ausgenommen Blasrohre), die zum Spiel bestimmt sind, wenn aus  hnen nur Geschosse verschossen  werden können, denen eine  ewegungsenergie von nicht mehr als 0,5 Joule  (J) erteilt wird, es sei  denn, sie können mit allgemein gebräuchlichen  Werkzeugen so  geändert werden, dass die Bewegungsenergie der Geschosse  über  0,5 Joule (J) steigt.

"ausgenommene Waffen" steht da - sollte da nicht "Spielzeuge" stehen? Aber so wie schön heist es im WaffG? "Schusswaffen sind auch Gegenstände, die ... zum "Spiel" bestimmt sind..

Kommentar von leNeibs ,

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber laut meinen Infos wurde laut der Novellierung des Waffengesetzes (01.04.2008) die maximale Energie von Geschoss-Spielzeug von 0,08 Joule auf 0,5 Joule angehoben. Airsofts bis 0,5 Joule sind somit lt. der europäischen Spielzeugrichtlinie nicht als Waffe - sondern als Spielzeug anzusehen.

Gleichzeitig wurde mit Paragraph 42a das Führverbot ausserhalb v. befriedetem Besitztum für dieses Spielzeug eingeführt.

Kommentar von Laestigter ,

"Europäische Richtlinie" ist das, was die einzelnen Staaten umsetzen "sollen" (früher oder später) "Eine Richtlinie ist ein Rechtsakt, in dem ein von allen EU-Ländern zu erreichendes Ziel festgelegt wird. Es ist jedoch Sache der einzelnen Länder, eigene Rechtsvorschriften zur Verwirklichung dieses Ziels zu erlassen"

Bindend für den Bürger eines Staates ist erst mal das für Ihn derzeit gültige Gesetz und das ist in dem Fall das geltende WaffG vom 11. Oktober 2002, das zuletzt durch Artikel 288 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/BJNR397010002.html

Und da steht genau das von mir zitierte drin.

Ob in anderen EU- Ländern, also z.b. Frankreich die Butterflys noch erlaubt, sind, weil hier eine Richtlinie nicht umgesetzt wurde oder ob das bei uns grundsätzlich nicht so locker gesehen wird, muß mich auch nicht weiter interssieren - es zählt das, was für mich in Deutschland derzeit gilt! In Tschechien darf Ich eine Waffe führen - und bei uns?

Zur "Spielzeugrichtlinie" - Unter Physikalische und mechanische Eigenschaften bez. Sicherheitsanforderungen von "Spielzeug" steht da:

8.Form und Aufbau von Projektilen und die Bewegungsenergie, die diese beim Abschuss durch ein hierfür vorgesehenes Spielzeug entfalten können, sind so zu wählen, dass für den Benutzer des Spielzeugs oder für Dritte unter Berücksichtigung der Art des Spielzeugs keine Verletzungsgefahr besteht. - schon mal ins Auge getroffen worden mit einer 0,5 Joule?

 

Kommentar von leNeibs ,

Also ist eine Airsoft unter 0,5 Joule eine Schusswaffe und kein Spielzeug, und darf trotzdem ohne Altersbeschränkung besessen und auf freiweilliger Basis der Händler ab 14 gekauft werden?

Verrückte Gesetze ^^

Was mir bei dem Gesetzestext aber nicht ganz klar ist, ist folgendes: "...es sei denn, sie können mit allgemein gebräuchlichen Werkzeugen so geändert werden, dass die Bewegungsenergie der Geschosse über 0,5 Joule (J) steigt."

Eine auf 0,5 Joule gedrosselte Airsoft lässt sich theoretisch recht leicht  (mit allgemein gebräuchlichem Werkzeug) auf über 0,5 Joule modifizieren. Somit würde doch diese Airsoft gar nicht unter diese Definition fallen, oder?

Antwort
von minecrafter340, 74

Klar sind sie das.

Antwort
von UberaschungsEi, 57

Ja sonst würden die Yter keine Reviews oder so machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community