Frage von DieMunition, 128

Sind Shisha's schlimmer als Zigaretten? ?

Antwort
von alexmanni1999, 50

Also,

Wie oft behauptet sind Shishas definitiv nicht weniger schädlich als Zigaretten (Bezogen auf das Krebsrisiko)

Jegliche Art des Rauchens hat gesundheitliche Folgen. Shisha-Rauchen ist
hier sicherlich keine Ausnahme, auch wenn das häufig behauptet wird.Wie
bei allen Dingen im Leben ist eine entspannte gerauchte Wasserpfeife
eine Bereicherung, wenn Sie mit Maß und Ziel konsumiert wird.Im
Gegensatz zu anderen Arten des Rauchens entsteht durch Rauchsäule,
Wasser und Schlauch eine Art Filterung des Rauchs. Diese wird jedoch oft
überschätzt. Es kann neben
Nikotin noch eine unbekannte Anzahl anderer Giftstoffe im Rauch geben.
Immer wieder wird spekuliert, dass die Shisha aufgrund des Wassers nicht
sehr schädlich ist. Die meisten meinen, dass das Wasser eine große
Filterwirkung besitzt.

Dem ist nicht so! Die größte Filterwirkung besitzt die Säule. In ihr kann sich Nikotin festsetzen.


.Hier kommt es aber auf den Shishatabak an. Laut Hersteller hat spezieller Wasserpfeifentabak  deutlich geringe Nikotin- und
Teerwerte als herkömmliche Zigaretten. Eine handelsübliche
Light-Zigarette enthält in etwa 0,6mg Nikotin und 8,0mg Teer.
Wasserpfeifentabak enthält dagegen laut Herstellerangaben in etwa nur
0,06mg Nikotin und 0,0mg Teer.

Der bedeutendste Unterschied der Shisha zu anderen Varianten des
Rauchens ist die indirekte Verbrennung des Tabaks. Im Gegensatz zur
einer Zigarette verbrennt der Shisha-Tabak nicht direkt, sondern
indirekt (als Schwelbrand) durch die heiße Luft, die eingezogen wird.Die
Kohle erhitzt die Luft, die durch das Ziehen am Schlauch durch den
Tabak hindurchgeleitet wird. Die heiße Luft führt zur indirekten
Verbrennung des Tabaks. Insbesondere vermindert die Trennung von Tabak
und glühender Kohle die Verbrennungstemperatur.

MfG ALex

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & rauchen, 29

Hallo! Das ist immer noch strittig. So sagt stern.de Gesundheit : 

Beim Shisha-Rauchen wird der Tabak nicht wie bei der Zigarette angezündet und direkt eingesaugt. Stattdessen wird feuchter Tabak, der häufig mit Aromen versehen ist, mit Kohle erhitzt. Der Rauch wird danach durch einen Wasserbehälter gezogen. "Dadurch hat man beim Rauchen nicht dieses unangenehme kratzige Gefühl", erklärte Lang. Der Rauch schmecke oft nach Fruchtaromen wie Erdbeere oder Banane. "Viele glauben, deswegen sei das Wasserpfeife-Rauchen sogar gesund."

Das Gegenteil ist der Fall. "Der Tabak brennt nicht, sondern schwelt bei niedrigeren Temperaturen", erklärte Lang. Dadurch entstünden besonders viele Gifte. "Weil der Rauch außerdem kälter ist als bei Zigaretten, werden die Schwermetalle wie Chrom, Nickel oder Blei viel tiefer in die Lunge gezogen." Langfristig steige die Gefahr für Lungenkrebs, aber auch für Krebsgeschwüre an der Lippe oder der Blase deutlich. "Für Jugendliche wirkt das oft weit weg. Leider ist es das aber nicht."

Hört sich auch nicht besser an, alles Gute.

Antwort
von IronofDesert, 16

Hallo DieMunition,

ich möchte mit einem Zitat anfangen:

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist.

von Philippus Theophrastus Paracelsus

Was ich damit sagen will ist folgendes. Shisha und Zigaretten sind
beide Schädlich. Diese aber in den direkten Vergleich zu bringen schier
unmöglich. Das fängt schon alleine dabei an das ein Zigarettenraucher
vielleicht nur 5 Zigaretten oder aber 3 Schachteln am Tag raucht.

Eine Shisha kann gepafft werden, oder man sitzt gemützlich da und
raucht diese mal für 2-3 Stunden. Zieht man dann alle paar Minuten oder
aber nur alle 5 Minuten weil man quatscht?

Das sind so viele Unterschiede... Daher gibt es auch noch keine passende Studie.

Fest steht das Zigaretten eher zur Sucht neigen. Schnell mal in der
Pause eine durchziehen ist viel leichter als mal schnell ne Shisha
angemacht. Man kommt auch überall an Zigaretten ran und kann sich
schnell mal eine Schnorren.

Shisha ist gerade bei der jüngeren Generation wegen des guten
Geschmacks beliebt. Durch den kühlenden Effekt des Wassers kann dabei
der (schadstoffhaltige) Rauche tierfer inhaliert werden = mehr
Schadstoffe werden aufgenommen.

Um dennoch eine Antwort auf die Frage zu geben. Bei regelmäßigem
(Täglichen) Rauchen von 1ner Shisha im Vergleich zu einer Packung
Zigaretten würde ich sagen ist die Shisha schädlicher.

Nur ist das halt oft so das man vll 1-3 mal die Woche Shisha raucht
und ein Raucher 1-3 Schalten am Tag. Eie Formel gibt es nicht

(Das die schädigende Wirkung von Körper zu Körper unterschiedlich ist brauch ich wohl nicht zu schreiben)

Gruß

Antwort
von bbzzii, 32

Die frage gibt es hier schon tausend mal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community