Frage von Centario, 198

Sind sexuelle Orgien und Ausschweifungen zu verurteilen oder könnte man sie aufgrund unseres modernen Lebens tolerieren. Wo könnten Grenzen sein?

Antwort
von BlackRose10897, 108

Es soll ja Leute geben, denen so etwas Spaß macht. Warum auch nicht?

Für mich wäre das absolut nichts, aber hey... Jedem das seine... Deswegen verurteile ich niemanden

Ich denke, dass die Menschen, die so etwas machen auf Dauer nicht glücklich sein können, aber da kann ich mich natürlich auch täuschen. Muss jeder für sich entscheiden, was er macht.

Kommentar von chefin57 ,

Tun wir schon etwa deißig Jahre und wir sind immer noch glücklich verheiratet. Andere auch und tun es auch sehr gern öfter. Es ist doch nur aus Spass an der Freude. Warum gehen denn immer mehr Paare zu Swingertreffs?

Antwort
von chefin57, 20

Prinzipiell kann man gar nichts verurteilen !! Ob man es selbst gut findet oder nicht, liegt an jeder Person und deren Einstellung.

Wichtig ist dabei, so sehen wir das, dass niemand zu irgend etwas gezwungen wird!

Wir leben unser sexuelles Leben sehr gern sehr freizügig und lustbetont aus.

Da kann es auch schon mal zu - sagen wir mal - ausgefallenen und nur dem Spass an der Lust dienenden Dingen kommen. Ob wir da immer beide gleichermassen beteiligt sind, ist dabei nicht so wichtig. Hauptsache ist, es macht uns Spass. Spass bei der Sache ist doch immer, egal was man macht, sehr wichtig und dient der Entspannung und gibt uns allen den nötigen Schwung für das ansonsten oft sehr anstrengende tägliche Leben und einerlei.

Uns ist es einerlei, ob wir zwei allein für uns , mit Freunden  oder Freunden, Bekannten und einigen anderen Spass haben können. Nenne es Orgie oder Swingen, oder wie wir es bevorzugen einfach unseren Spass haben. Fast alles ist möglich und dient einfach nur der Geselligkeit und dem Spass.

Nur muss man eines klar abtrennen, es handelt sich um Spass, es gibt prinzipiell keinenen Grund eiversüchtig zu sein! Wer das nicht kann, sollte tunlichst die Finger davon lassen. Was dabei herauskommen kann, haben wir auch schon gesehen.

Ansonsten gillt, lebt euer Leben so wie es euch auch gefällt.

Antwort
von Andrastor, 36

Wenn eine Tätigkeit einem Menschen Freude bereitet und nicht gegen die Gesetze des Aufenthaltslandes verstößt, hat niemand das Recht diese Tätigkeit zu verurteilen.

Sex sollte generell nicht verurteilt (solange gesetzeskonform, versteht sich), sondern ausgelebt werden.

Wir haben uns schon viel zu Lange von lächerlichen Religionen vorschreiben lassen wie wir unsere Sexualität ausleben dürfen und wie nicht, es wäre schon längst an der Zeit derart anachronistisches, verklemmtes Verhalten abzulegen.

Antwort
von Huflattich, 49

Das frage ich mich auch .

Was ist denn Sex ? Wenn Du Dir vor Augen führst das Sex eigentlich zur Fortpflanzung gedacht ist ,was es für Geschlechtskrankheiten gibt und ob Du am nächsten Morgen Dir noch im Spiegel begegnen magst, hast Du Dir die Frage schon fast selbst beantwortet .

Kommentar von Jerry28 ,

Sex ist nicht nur zur Fortpflanzung, sondern hauptsächlich zur körperlichen Befriedigung;-)))

Ein Tag ohne Sex ist für mich ein verlorener Tag

Kommentar von Huflattich ,

ursprünglich von der Natur jedoch als Anreiz zur Fortpflanzung gedacht. Das dabei körperliche Befriedigung im Spiel ist ist sicher ein schöner Effekt, jedoch kann man die ja auch ohne "Orgie" erreichen. - Orgien sind ja nix neues die gab es ja schon im antiken Rom. Haben also mit Toleranz moderner Zeit nun wirklich nichts zu tun .

Antwort
von Nube4618, 80

Solange man niemand anderen gefährdet oder belästigt, kann man tun und lassen was man will. 

Kommentar von Jerry28 ,

Genauso ist es....auf so manchen selbsternannten Moralapostel kann ich echt verzichten.

Antwort
von emily2001, 112

Hallo,

nach Exzessen fühlt man sich meist ziemlich mies, außerdem die sind kostspielig, gesundheitsgefährdend und anstrengend... sollte man lieber irgendwo schön Urlaub machen...

Emmy

Kommentar von Centario ,

Danke

Kommentar von chefin57 ,

Wieso schlecht fühlen? Ich sehe da aber überhaupt keinen Grund ! Entweder hatte man seinen Spass, oder aber man wollte es eigentlich garnicht und hätte mal lieber die Finger davon gelassen. Schließlich ist doch auch gerade hier alles nur Kopfsache bzw Einstellungssache.

Antwort
von MuttiSagt, 17

Was sollte denn daran zu verurteilen sein? Verstehe ich nicht?  

Antwort
von adianthum, 15

Die gibte es schon seit es Zivilisationen gibt- genauso wie die Moralapostel, die dagegen anstinken.

Erlaubt/tolerierbar ist was den Protagonisten gefällt, und wo niemand zu Schaden kommt oder gegen seinen Willen zu etwas gezwungen wird.

Antwort
von HelloWorldHeine, 36

Wenn es allen Spaß macht und es nicht ausartet, das jemand verletzt, vorsetzlich Gefesselt usw. wird, kann es wahrscheinlich tolerant gesehen wird.

Antwort
von Ryuuk, 32

Kommt jemand dabei zu Schaden, ja/nein?

Wenn nein, geht es niemanden einen feuchten Kehricht an, was andere Leute in ihren eigenen vier Wänden treiben.

Antwort
von Jerry28, 85

Ich finde, solange man keinen anderen schadet, sollte es beim Sex keine Tabus geben.

Jeder so wie er will - da gibt es nichts zu verurteilen...

Ich jedenfalls lasse keine Gelegenheit für Sex aus;-))


Antwort
von oelbart, 41

"Tolerieren" kann man ja eigentlich nur etwas, von dem man auch etwas mitbekommt. Bekommst Du denn unfreiwillig irgendwas von anderer Leute Sexualleben mit?

Antwort
von Schlauerfuchs, 34

Kommt auf das wie, wann und wo an..

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Wenn jemand gezwungen wird ,od es aufdringlich geschieht Ja.

Ist es dezent und die Leute wollen es ,dann ist es ihre private Sache , Nein..

Antwort
von DerCaLLee, 4

Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community