Frage von HamiltonJR, 18

Sind Schütz(haupt)kontakte verschleißärmer als direkte Schalter für große Ströme?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Elektrotechnik, 15

eigendlich nicht. wichtig ist, dass der schalter meschanisch auch gut gebaut ist, damit er entsprechend schnell schaltet, selbst wenn man ihn zögerlich betätigt.

der Schütz schaltet eigendlich immer schnell, vorrausgesetzt, dass die Steuerspannung auch der Spulenspannung entspricht...

lg, Anna

Antwort
von ProfDrStrom, 7

Hallo HamiltonJR,

Grundsätzlich sind Schütze nicht verschleißärmer. 

Der Vorteil von Schützen liegt darin, dass sie aus der Ferne betätigt werden können und somit kann man sie zentral in der Stromverteilung platzieren.

Desweiteren sind Steuerungen auf Schütze angewiesen.

Antwort
von Gluglu, 1

Kontakt ist erst mal Kontakt; egal ob von Hand oder elektromagnetisch betätigt. Die Kontakte unterscheiden sich aber in ihren Betriebsarten. Hierzu ein Beispiel im Link:

http://www.emwb.ch/Media/struktur/bedienungsanleitungen/technik_elektrik_auslegu...

In den Angaben der Schütze findest Du meist Ströme für die Betriebsarten. S1 nimmst Du beispielsweise als Hauptschütze in Anlagen... die Schalten i.d.R. nicht allzu oft und das ist dann der für Dich in Frage kommende Strom. Für Motore, die taktend ein- und ausgeschaltet werden,  ist hingegen die Stromangabe in der Betriebsart S3 relevant. Generell ist es ratsam, Schütze nicht über 80% ihres Nennstroms zu betreiben und ggf. Funkenlöschglieder (RC) einzusetzen.

Mfg

 

Antwort
von Nenkrich, 12

Bei einem Strom der über den Bemessungsstrom liegt können die Kontakte bei beiden 'kleben'. Allerdings haben schütze den Vorteil dass von der Bauform her doppelseitig geschlossen oder geöffnet wird. Bedeutet Das werden von einem Kontakt eine Seite klebt es immer noch eine gewisse Wahrscheinlichkeit gibt das dieser Kontakt trotzdem noch öffnen kann.

Antwort
von diroda, 1

Sie sind verschleißärmer weil sie schneller und mit definierter Kraft die Kontakte öffnen und schließen. Dadurch wird die "Übergangszeit" zwischen Ein/Aus bzw. Aus/Ein verkürzt. Ganz hohe Ströme, 800A an 2000V DC, werden mit Feder vorgespannten Kontakten geschaltet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten