Frage von Geographie91, 25

Sind Psychische Labilitäten vergänglich?

Ich hab seit kurzem ziemlich komische Gedanken im Bezug auf meine Umwelt. Teilweise auch neurosen wenn ich das richtig zuordne. Ich laufe 3,4 zu einer Stelle zurück, weil ich mir einbilde etwas nicht korrekt gemacht zu haben und muss zurück um es zu korrigieren. Das geht soweit über auf Person den ich begegne, den ich meist hinterherrenne. Das ist höchstwahrscheinlich KRANK. Wird wohl auch dem zugrunde liegen, dass ich beide Elternteile nach der Geburt verloren hab und eine ziemlich traumatische Kindheitserfahrung durch die Adoption mitgemacht habe und nun ganz alleine darstehe als heranwachsender junger Mann mit 24. Also es geht bei meinen Gedanken soweit, dass ich der Person nachlaufe durch die ganze Stadt. Deshalb meine Frage: Sind solche Gedanken vergänglich denn es wird eine immer größere Belastung mit der ich immer weniger umgehen kann.

Antwort
von Stefalie, 5

Sicher beantworten kann Dir das vermutlich keiner, ich gehe allerdings eher von letzterem aus und denke dass es schlimmer wird. Du kannst es ja noch eine Zeit beobachten. Wenn sich nix ändert dann versuche einen Termin bei einem Psychologen zu bekommen. Er wird mit Dir Strategien besprechen um Dein Verhalten zu verändern.

Mein Schwager war ein paar Mal bei solchen Gesprächen in einer ökumenischen psychologischen Beratungsstelle. Tat ihm sehr gut und er ging immer mit einem guten Gefühl aus dem Gespräch raus. Da ging es auch recht fix Termine zu bekommen. Müsstest Dich halt mal umschauen was bei Dir in der Gegend in Betracht kommt.

Ganz liebe Grüße und alles Gute Steffi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten