Frage von verkehrssuender, 16

Sind Power-Line-Modems (Devolo) empfehlenswert und brauchbar?

Zur besseren Verfügbarkeit meines WLANs überlege ich mir, ein solches Modem anzuschaffen. Die Leute im Shop loben dieses natürlich über alles, was aber nicht heißt, dass es wirklich brauchbar ist (ich hab erst gestern ein komplett unbrauchbares WLAN Modem "FritzBox" gekauft, und da hat es auch geheißen, was besseres gäbe es nicht.

Bin nur skeptisch, da ich nicht so richtig glauben kann, dass das funktioniert. Die Impedanzen des Niederspannungsnetztes sind doch so gut wie gar nicht an ein Signal im MHz Bereich angepasst, sodass man eigentlich mit extremen Dämpfungen rechnen muss. Ich will nicht schon wieder etwas unbrauchbares kaufen.

Hat hier jemand Erfahrung?

Antwort
von MatthiasHerz, 6

Eine FritzBox fungiert als Router, nicht als reines Modem. Du gibst dort Deine Anmeldedaten fest ein und der Router baut eine permanente Verbindung ins Internet auf. Bei Bedarf baut ein angeschlossener Client eine Verbindung zum Router auf, z. B. per LAN oder WLAN und über diesen ins Internet.

Für diese Funktionalität sind die Fritzboxen prädestiniert und anwenderfreundlich.

Die Devologeräte für Powerline funktionieren gut in einem modernen Hausnetz mit verhältnismäßig wenig Verteilstellen und gleichmäßiger Belastung aller Phasen.

In älteren Hausnetzen sind die Probleme zum Teil massiv, die Gründe vielschichtig.

Da hilft nur Ausprobieren.

Kommentar von verkehrssuender ,

ich habe ein Kabelmodem dessen Ausgang über LAN Kabel mit der Fritz Box verbunden ist. Die Verbindung ins Netz macht ein Modem von Chello, das aber einwandfrei funktioniert. Übers LAN Kabel an diesem angeschlossen funktioniert alles einwandfrei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten