Frage von ErfundeneFrau, 114

Sind Politiker ehrlich und haben Sie keine Geheimnisse bezüglich der Gesellschaft?

Stimmt das alles was Politiker sagen? Oder belügen Sie uns oft nur? Was in den Medien gebracht wird ist das Wahr oder totaler Unfug? Wem sollte man heutzutage noch glauben?

Antwort
von Ansegisel, 45

Du scheinst davon auszugehen, dass man entweder nur die absolute Wahrheit oder totalen Unfug vorgesetzt bekommt. Wenn man so auf die Welt blickt, dann muss natürlich alles, was der eigenen Meinung nach nicht vollständig wahr ist, komplett erfunden/gesteuert/gelogen sein - und das ist dann wahrscheinlich so ziemlich alles.

Natürlich würde niemand auf die Idee kommen, dass Politiker sofort mit allem herausplatzen, was ihnen durch den Kopf geht. Das tut aber niemand. Die Frage ist einfach, wie weit man mit dem, was man zu hören bekommt, übereinstimmt. Und da das ganze Leben ein Kompromiss ist, wirst du auch nie eine Partei finden, bei der du mit allem einverstanden bist.

Das gleiche gilt für "die Medien". So arbeiten bei einer Zeitung sehr viele verschiedene Menschen, die für verschiedene Bereiche zuständig sind. Du wirst also in den Artikeln auch immer ein kleines Stück der persönlichen Meinung des Autors wiederfinden. Das bedeutet micht, dass man mit dieser Meinung übereinstimmt. Aber indem man Geld für das Produkt Zeitung (oder andere Medien) bezahlt, stellt man sicher, dass möglichst viele Journalisten ein möglichst umfassendes Bild eines Sachverhaltes zeichnen.

Zu sagen "Alle lügen, aber nur hier oder dort traut man sich, die Wahrheit zu sagen", ist ein absoluter Trugschluss. Damit entmündigt man sich letztlich nur selbst.

Antwort
von hummel3, 26

Für beide Zielgruppen - Politiker und Medien gilt das "Sowohl als auch-Prinzip".

Gerade deshalb ist es so wichtig, sich selbst mit möglichst vielen Informationen aus unterschiedlichsten Quellen zu versorgen und sich  möglichst viel Wissen in möglichst vielen Fachgebieten anzueignen. - Nur so verhindert man, dass man Falschaussagen, Täuschungen oder auch nur "Unterlassungen in den Aussagen" der von dir genannten Gruppen aufsitzt.

Mit etwas Glück, kann man sogar auch mal Politiker und Journalisten auf ihre Fehler aufmerksam machen, denn auch sie wissen bei weitem nicht so viel, wie man ihnen oft zutraut.

Antwort
von MikeRat, 4

Schwarz oder Weiß.

Politiker lügen nicht, was hätten sie davon.  Politiker sagen ihre Meinung was nach ihrer Einschätzung passiert wenn dieses oder jenes gemacht wird.

Manchmal tritt das dann leider nicht ein. Politiker lügen somit nicht, sie irren sich noch regelmäßig.

Antwort
von Hegemon, 14

Politiker sagen immer die Wahrheit und vertreten die Interessen des Volkes, wie die nachfolgenden Zitate eindrucksvoll beweisen:

Auch die Medien - insbesondere die ö.r. sind absolut glaubwürdig und über jeden Zweifel erhaben. Zitat: "Der WDR steht für einen ausgewogenen und unabhängigen Journalismus." Deshalb hat der WDR als vor Ort anwesender Sender auch gleich am 1. Januar über die Vorfälle auf der Kölner Domplatte berichtet und nicht etwa erst 4 Tage später auf Druck der sozialen Netzwerke.

Die Journalistin, die jüngst etwas anderes behauptete, ist nach einem Gespräch mit ihren Chefs noch mal in sich gegangen und hat nun in einer selbstkritischen Stellungnahme festgestellt, daß sie sich geirrt hat.

http://www.tagesspiegel.de/medien/umstrittene-aeusserung-einer-wdr-journalistin-...

Die nachfolgende Website macht die Glaubwürdigkeit und Integrität der ö.r. Medien zu ihrem zentralen Thema und belegt sie eindrucksvoll:

https://propagandaschau.wordpress.com/

Antwort
von TheAllisons, 45

Das ist doch allgemein bekannt, dass Politiker nicht immer das halten was sie versprechen, vor allem im Wahlkampf. Also eine gesunde Skepsis ist allemal angesagt. Man muss nicht immer alles glauben, nicht den Politikern und auch nicht den Medien.

Antwort
von Nunuhueper, 7

Was die Politiker in die Kamera rein sagen, ist meist "frisiert". 

Auf diplomatischem Parkett, wo alles geheim bleibt, reden sie schon anders.

Oft nach dem Motto :

Der Zweck heiligt die MIttel und die Wahrheit lässt sich schwer ertragen.

Die Journalisten sind auch bestechlich. Sie reisen gerne mit den Politikern im Flieger mit...

Antwort
von Papabaer29, 25

Medienkompetenz ist das Stichwort.

Sollte heutzutage jeder haben. Es gibt nicht "die Medien", die immer "wahr" oder "falsch" berichten.

Am besten bei über mehrere Kanäle informieren. Und wenn du dir eine Meinungüber ein Thema bilden wilst, solltest du darauf achten, dass deine Meinung falsifizierbar ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten