Frage von Veronika12, 39

Sind Physiker Beamte?

Antwort
von Willy1729, 39

Hallo,

beamtet kann man in allen möglichen Berufsgruppen sein. Ein Beamter unterscheidet sich weniger durch seine Tätigkeit als durch sein Anstellungsverhältnis von anderen Arbeitnehmern. Es mag also sein, daß es auch beamtete Physiker gibt - z.B. im Schuldienst - aber es ist nicht so, daß jemand, der ein abgeschlossenes Physikstudium hat, deswegen Beamter würde.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von dompfeifer, 17

Unter Beamten gibt es praktisch alle möglichen Berufe, natürlich auch Physiker, Lehrer, Übersetzer, Juristen, Ärzte, Archäologen, Vermessungsingenieure, Pförtner, Parkplatzwächter (früher auch Lokomotivführer und Briefträger) ....... und was es sonst noch so alles gibt.

Warum sollen Physiker nicht verbeamtet werden können wie Angehörige anderer Berufe auch?

Antwort
von Roderic, 23

Wenn ihr Arbeitgeber der öffentliche Dienst ist und sie nicht "Angestellte" sind - dann eventuell ja.

Ansonsten in der Regel - nein.

Antwort
von Apolon, 11

Physiker können Beamte sein, z.B. im Schuldienst oder bei Universitäten.

In anderen Bereichen kann ich es mir nicht vorstellen.

Aber dies wären dann Einzelfälle.

Antwort
von Bauigelxxl, 27

Beamte sind Staatsdiener.

Physiker sind Beamte  wenn sie gleichzeitig Staatsdiener sind.

Das heisst wenn sie im öffentlichen Dienst arbeiten und dort den Status Beamter haben. Es gibt auch Angestellte im öffentlichen Dienst die nicht Beamte sind.

Die meisten Physiker sind vermutlich keine Beamten.

LG

Edgar


Antwort
von CalvinSchneider, 38

Nein!
Warum sollten sie auch? Die arbeiten ja nicht für den Staat bzw. im Öffentlichen Dienst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten