Sind Panikattacken vererbbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vererbt wird nur die Veranlagung, der Menschentypus. Dabei neigen eher ängstliche Menschen zu Panikattacken. Diese sind aber für sich keine Krankheit und nicht vererbbar. Sie entstehen durch Lebenssituationen, auf die plötzlich nicht mehr adäquat reagiert werden kann. Mit psychologischer Behandlung lassen sie sich recht gut in den Griff bekommen. Zum Psychiater muss man nicht gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist sich die Wissenschaft noch nicht so ganz einig, aber es kann durchaus sein, dass bestimmte psychische Veranlagungen gegeben sind. Meine beiden Eltern sind wie ich z.B. auch psychisch instabil.

Wichtig ist, dass du das zuerstt mit einem Hausarzt abklärst, welcher dich dann zu einem Psychiater überweisen kann. Dort kann über Therapie und Medikation gesprochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und bündig : Nein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung