Sind Pärchen so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich spreche da jetzt mal aus meiner aktuellen Warte als Single.

In meinen Freundeskreis haben die meisten aktuell einen Partner. Das freut mich auch für sie, allerdings haben sie selten Zeit/Lust was zu unternehmen. Auch dafür habe ich Verständnis. Gleichzeitig sollte auch die Gegenseite Verständnis dafür haben, dass man irgendwann keinen Bock mehr hat zu fragen, ob jmd. Zeit hat, wenn die Antwort meistens eh negativ ist.

"Für die einzige Person mit Partner in einer Clique ist es absolut nicht einfach."

Und du glaubst, dass es andersrum leichter ist?

"Ist euch eigentlich klar das sich ein Pärchen auch als das 5. Rad am Wagen fühlen kann?"

Und jetzt?

"Mir kommt es vor als sei es mittlerweile angesehener ein Single zu sein"

Der Unterschied aus meiner Sicht ist, dass Singles meist flexibler sind. Wenn ich weiß, dass ein Freund von mir nicht arbeiten muss und ich den anrufe und frage, ob er Bock hat sich in 10 Minuten zu treffen, dann funktioniert das meistens.

Zugegebenermaßen habe ich keine Ahnung, was du hier jetzt hören willst oder welchen Rat du möchtest. Eigentlich liest es sich wie n bissl geweine, weil dein Freundeskreis, aus welchem Grund auch immer, angenervt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir nicht so viel kopf, geniess deine Beziehung! Die meisten sind nur eifersüchtig. Unter Freunden sollte das eigentlich kein Problem sein solange sie euch akzeptieren sollte es kein grund geben, warum ihr nicht eingeladen werdet, macht ihnen klar das ihr nur weil ihr zusammen seid keine zeit habt oder wie luft seit, wenn das nichts bringt würde ich mir mal Gedanken um diese Freundschaften machen.

Alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass mich raten, Du bist in einer Beziehung und Euch beiden wurde öfter das Gefühl vermittelt, nicht akzeptiert zu sein.
Na und?
Wenn kümmert das denn...
Und inwiefern könnte Dir hier jemand helfen?
Die Frage war: "Sind Pärchen so schlimm?"
Das kommt ganz darauf an, welche Du meinst, man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren. Allerdings gibt es immer wieder Paare, die supernervig sind, da für Außenstehende alles so übertrieben wirkt. - Das kann es auch sein.
Ich war sowohl schon in der einen, als auch in der anderen Position (Außenstehender und "Teilnehmer" also der, der die anderen eventuell genervt hat).
Und ich kann wohl nachvollziehen, was Singels an Paaren stört.
Aber hier würde ich mal sagen: "Leben und leben lassen."

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind meist unzufriedene Singles .. ich bin auch Single und ich freue mich für jedes Paar ... schaue sie mir sogar sehr gerne an um ein kurzes schönes gefühl zu haben ..schaue auch gerne was sie alles visuell verbindet usw :D klingt komisch ich weiß ... ich bin momentan glücklich single :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Pärchen ist erst einmal prizipiell nichts schlimmes.

Wenn aber eine langjährige und gute Freundin plötzlich zum Pärchen mutiert, und hat dann keine Zeit mehr für ihre alten Freunde nach der Devise: ne,also........da müßt ihr aber Verständnis haben, ich konzentriere mich jetzt aber voll und ganz auf den Franz. Wir sind ja noch in der Aufbauphase......... also, dafür müßt ihr aber wirklich Verständnis haben. 

Na, da wollen wir doch wirklich alle Verständnis haben. 

Wenn sich aber nach einer längeren Aufbauphase die Probleme einschleichen, dann erinnert man sich plötzlich: da war doch eine gute Freundin.........der kann ich doch eigentlich die Ohren vollsülzen und mich bei ihr ausweinen. 

Da ist dann bei mir der Punkt erreicht, an dem ich sage: tut mir leid, jetzt habe ich keine Zeit. Ich habe zwar keinen Franz, denn meiner heißt Hans. Und dafür mußt du doch Verständnis haben.

Man sollte trotz Partnerschaft niemals seine guten Freunde vergessen, man weiß nie, wann man sie benötigt. Das kann schneller gehen als man denkt und einem lieb ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung