sind oder können nierensteine gefährlich werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Nierensteine koennen die Harnleiter verletzen und sogar Harnstau hervorrufen. Aber da die Schmerzen so enorm sind, kommt es dazu eigentlich nicht, sondern der Patient geht zum Arzt, selbst wenn er einer ist, der hart im nehmen ist.

Heutzutage ist die Behandlung auch nicht mehr kompliziert, ich bin mir sicher dass dein Pa bald wieder auf den Beinen ist, bloss wird er vielleicht seine Ernaehrung ein bisschen umstellen muessen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Nierensteine zu Urinabflussstörungen führen, also ein Harnstau entsteht, kann die Niere leiden. Diese Nierenschäden können bei längeranhaltenen Harnstau bis zum Absterben der Niere führen. Die Schmerzen eines Harnstaus sind dauerhaft drückend in der hinteren Leiste. Schmerzen einer Nierenkolik (Bewebgung eines Nierensteins) sind krampfartig und halten immer nur einige Zeit an und kommen nach einer Schmerzpause wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, sehr unangenehm ! Bedenke mal, dass sich die Blase an die Nieren anschließt und wenn Nierensteine die Harnleiter verstopfen, wird es sehr krass. 

Man wird im KH also versuchen, die Nierensteine entweder so weit zu zerkleinern, sodass sie natürlich abfließen. Oder man muss operativ ran und sie entfernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefährlich ist das normalerweise nicht, kann aber sehr schmerzhaft sein. Vielleicht werden im Krankenhaus die Steine nun zertrümmert, so daß sie auf normalem Weg ausgeschieden werden können. Alles Gute für deinen Papa!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung