Frage von Bastorius, 32

Sind Muskel- und Gelenkschmerzen aufgrund von einer Antibiotikatherapie möglich?

Kurz zu meiner Vorgeschichte:

Ich hatte im April diesen Jahres eine Borrelioseinfektion. 3 Wochen später konnte ich in den Nächten aufgrund von extrem ziehenden und stechenden Beinschmerzen nicht schlafen. Der Arzt hat dann Borreliose disgnostiziert. Daraufhin habe ich 3 Wochen Doxyciclin und einen Monat danach nochmal 7 Tage Amoxiclin eingenommen. Die Beschwerden sind schon nach den ersten 3 Tagen völlig verschwunden.

Jetzt, also ein halbes Jahr danach (beginnend vor 2 Monaten), habe ich immer wieder Muskelschmerzen und manchmal Gelenkschmerzen. Da damals die Beschwerden der Borreliose so extrem schnell verflogen sind, gehe ich nicht davon aus dass Bakterien überlebt haben. Aber irgendeinen Grund muss es ja geben... :/

Kann es sein dass mein Körper das Antibiotika nicht gut vertragen hat und hier irreparable Schäden entstanden sind, welche die beschrieben Schmerzen verursachen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 2AlexH2, 8

1) Die Borrelliose hat deinen Knie sicher nicht gut getan. Wuerde mit einer grösseren Empfindlichkeit rechnen.

2) Du musst halt abklären, ob die Borreliose noch da ist.

3) Kann natürlich sein, dass die Schädigungen eine Art (temporäre)Arthrose oder so verursacht hat und sie nicht mehr so belastbar sind. Auch Antibiotika sind happig, durch die Schädigung der Darmbakterien können Mängel entstanden sein. Du wirst dich nach dieser Krankheit erholen müssen,und eine Zeit lang schonen.

4) Klär das mit der Borreliose ab und schon dich, bist sich dein Körper erholt hat.

Gute Besserung

Antwort
von wurstbemmchen, 16

Borreliose kann sehr hartnäckig sein. Nur weil die Beschwerden schnell weg waren, muss das nicht bedeuten, dass keine Erreger mehr da sind. Hast du noch andere Beschwerden?

Kommentar von Bastorius ,

Nein das sind die einzigen Beschwerden. Deshalb wundert mich das alles auch so. Im Falle dass tatsächlich noch Erreger überlebt haben: Bedarf es dann einer weiteren Antibiotikagabe oder kommt das Immunsystem mit den ggf. verbliebenen Erregern alleine zurecht?

(Die Schmerzen sind auch anders. Bei der Borreliose hatte ich NUR Nachts schmerzen, jetzt nur am Tag bei Bewegungen und auch in leichterer Form)

Kommentar von wurstbemmchen ,

Ein Bekannter hatte ebenfalls Probleme mit Borreliose. Er hatte spritzen bekommen und irgendwann waren die Beschwerden auch weg. Bis Stress erneute Symptome an einer anderen Stelle aufflammen ließen und sich kaum noch bewegen konnte.
"Bedarf es dann einer weiteren Antibiotikagabe" ich persönlich distanzier mich von Schulmedizinischen Lösungsansätzen. Meinem Bekannten half auch erst eine Alternative Therapie. Ich kann dir jetzt leider nicht mehr genau sagen was es war.

Antwort
von sonders, 24

Moin. Auf die Frage ein: Nein. Die Schmerzen könnten andere Ursachen haben. Was bzw. wie haben, Sie, ihren Körper, beansprucht???!  Markenzeichenvonmir. Haben, Sie, sich nach der Anstrengung, Ihre Muskeln, entspannt???! Hoffentlich, ist es KEINE, Einbildung???!  In diesem Sinne sonders

Kommentar von Bastorius ,

Die Schmerzen sind auch anders. Bei der Borreliose hatte ich NUR Nachts schmerzen, jetzt nur am Tag bei Bewegungen und auch in leichterer Form. Zurzeit schone ich seit ca. 2 Wochen meinen Körper, d.h. es gibt aktuell gar keine Anstrengungen. Auf Dauer ist das aber auch keine Lösung. Ob das mittlerweile alles Einbildung ist, kann ich weder bestreiten noch bestätigen :/

Kommentar von sonders ,

Moin. Hab noch'ne Lösung. Lassen, Sie, sich von einem Zahnarzt, untersuchen. Persönliche Erfahrung, gemacht. Viel Glück.

Kommentar von Bastorius ,

Von einem Zahnarzt? Inwieweit steht das im Zusammenhang?

(Im Mai wurde mir ein Weisheitszahn gezogen. Aber dass das damit zusammenhängt...?)

Kommentar von sonders ,

Moin. Wenn, Sie es nicht, abklären wollen, dann bleibt's so, wie es ist.

Kommentar von 2AlexH2 ,

Probleme mit Zähnen und dem Kiefer Veruraachen Nervenprobleme und können runter ziehen. Sind Erfahrungswerte, 

Kommentar von sonders ,

Moin. Bei mir sind Zähne gezogen worden und Wunder,eingetroffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community