Sind Moslem integrierbar?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also ich nehme es mal vorab: Ja es ist möglich! ABER

es gibt viele Dinge, die dabei einfach beachtet werden müssen, um so etwas auch reibungslos von Statten gehen zu lassen. Derzeit ist eines der Hauptprobleme die Meinung der deutschen Bevölkerung und ihre Befangenheit zu dem Thema. 

Was heißt das genau? Ziemlich einfach gesagt: Das Bild welches die multimedialen Einflüsse auf die Bevölkerung geben ermöglicht keine reibungslose Integration. 

Die Flüchtlingsproblematik in unserem Land hat viele Gründe. Ich persönlich sehe den Hauptgrund in der Regierung, welche hier die deutsche Bevölkerung auffahren lässt und damit zeigt, wie sie mit der Situation nicht umgehen können. Dazu folgt der aktive Einfluss der Medien auf die Bevölkerung. In der letzten Zeit kam es immer öfter zu Anschlägen des Terrors, die mittlerweile auch Deutschland erreicht haben (siehe München). Viele dieser Anschläge beruhen auf religiösen Hintergründen und aus menschlicher Sicher unverständlichen Ansichten. 

Selbstverständlich ist es nicht einfach, wenn so verschiedene Kulturen mit einem Schlag nebeneinander leben. Und genau das ist für mich der ausschlaggebende Punkt: Alle Seiten egal welcher Religion, egal welcher Herkunft müssen einen Umgang finden, der sozialisiert von Statten gehen kann. 

Religionen dürfen nicht über Menschlichkeit gestellt werden. Und nur solange jede Partei Kompromisse eingeht und aufeinander zugeht ist eine Integration möglich. Sobald dies nicht erfolgt, kommt es zu Schwierigkeiten und Konflikten, wie man immer wieder ausgeschlachtet in den Medien hört. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar können wir uns integrieren. Wir haben auch deutsche Freunde und können ..... Deutsch .... sprechen. Oh Wunder ... Können sich Christen in Arabien integrieren? Klar !! Man muss es nur wollen. Schließlich kann man alles wenn man nur will :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Integration von Leuten aus anderen Kulturen ist totaler Unfug. Integration bedeutet "Anpassung" .. und diese "Anpassung" ist gegenseitig. Auch wir passen uns den Ausländern an.

Ausländer, die zu uns kommen, müssen sich "neutral" verhalten.Sie müssen akzeptieren, dass WIR ihre Kultur und Religion NICHT aufgedrängt bekommen wollen.

Und auch wir müssen sie "neutral" behandeln: es darf nicht sein, dass Schweizer zum Beispiel den Zugezogenen ihren lokalen Dialekt aufdrängen.

Das mit dem Dialekt ist ein gutes Beispiel für das was nicht sein darf: wenn ein Ausländer einen lokalen Dialekt lernt (das ist eine Form der verdrehten Idee von der Integration) dann lernt er nichts was für ihn sinnvoll ist ... und da er den lokalen Dialekt sowieso nicht "sauber" lernen kann, versaut er zudem noch den echten Dialekt. So etwas ist sinnlos ... Ausländer müssen Schriftdeutsch lernen.

Genauso ist es mit "Traditionen" ... es ist nicht erforderlich, dass Ausländer jetzt Schuhplattler tanzen, Alphorn spielen oder Jodeln lernen. Aber sie dürfen auch nicht versuchen, uns zu zwingen ihre Volkstänze zu lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine komplexe Frage die nur schwer zu beantworten ist.

Grundlegend: Ja, du wirst immer Muslime finden die Integrierbar sind. Es gibt ja auch schon genug integrierte Muslime (ich kenne selbst einige). Und das muss nicht nur für gemäßigte Muslime gelten, solche die ihren Glauben über alles andere Stellen können sich auch gut in Deutschland integrieren einfach weil Religion auch stark auslegbar ist.

Zum anderen hast du aber auch Menschen (Nicht nur Muslime, denn auch andere Gruppen sind mehr oder weniger schwer zu integrieren) die mit unserem Lebensstil nicht zurecht kommen. Ob nun aus Religiösen Gründen oder aus anderen ist am Ende ja egal. Fakt ist dass es diese Menschen am Ende schwerer haben werden in Deutschland einen Platz zu finden. Um ihnen zu helfen gibt es in Deutschland aber einige Öffentliche und Gemeinnützige Einrichtungen.

Um aber noch einmal auf deine Grundfrage zurück zu kommen: Ja, Muslime sind integrierbar. Dafür gibt es genug Beispiele. Ob öffentliche Personen (Bsp: Özil) oder normale Menschen überall in unserem Land.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oaaaaaah! Könnte ausrasten bei sowas! Mensch ist Mensch! Wieso sollten sie das nicht tun können!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja?? Die meisten können sogar besser deutsch als du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sofern sie die Säkularität der Staaten akzeptieren, in die sie ziehen.

Ja, sofern sie sich nicht jenseits dessen abschotten und am Leben teilnehmen.

Integration heißt, in irgendeinem Verein mitzumachen, im Arbeitsleben ein mitmachender Kollege zu sein, etc.

Integration bedeutet, mitzumachen. Nicht in allen Belangen, aber in sehr deutlich sicht- und spürbaren Bereichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind immerhin Menschen oder irre ich mich da 😑

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
25.08.2016, 10:49

Es geht ja primär um den Islam, den die Muslime nunmal vertreten.

0

Die meisten sind es nicht.

Denk doch nur daran, wie viele junge Türken hier die Schule besucht haben und trotzdem noch islamfaschistischen Ideen anhangen.

Ich arbeite z.B. freiwillig in der Flüchtlingsarbeit mit, aber die Anzahl der freiwilligen Helfer aus dem Islam liegt da bei Limes gegen Null.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
25.08.2016, 10:47

, aber die Anzahl der freiwilligen Helfer aus dem Islam liegt da bei Limes gegen Null.

Davon habe ich auch schon gehört..

1

Ja, ich kenne einige Muslime, aber für den Islam sind das keine echten Muslime mehr. Man mußt da schon unterscheiden...lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Familie hat sich gut hier integriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?