Sind Mörder weniger wert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, Mörder sind genauso viel "wert" wie Nicht-Mörder.

Mörder haben genauso eine Menschenwürde, für sie gelten genauso die Grundrechte.

Vom Menschen her allgemein sind Mörder mMn keine anderen Menschen.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muggaseggele06
25.10.2016, 16:09

Mörder haben genauso eine Menschenwürde, für sie gelten genauso die Grundrechte.

falsch . .. das gericht schränkt diese rechte ein !

0

Ja ich glaub da denkt jeder echt anders

Meine persönliche Meinung: die Menschen sind geistig krank was so viele unterschiedliche Gründe haben kann.
Oft sind die Menschen durch irgendwelche Einflüsse so geworden. Zb ein Amokläufer hat auch ein Grund der Grund könnte sein das er früher total gemobbt wurde keine Freunde hatte Probleme mit den Lehrern etc mal so ganz einfach ausgedrückt, und sich dann Rechen will.
Ich denke jeder Mensch der geboren wird ist erstmal neutral und die äußeren Einflüsse formen ihn dann.
Aus dem Grund sage ich das alle Menschen gleich wert sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rancho123
24.10.2016, 00:00

Dieser Ansicht stimme ich zu!

0

Wenn wir anfangen beim "Wert" eines Menschen zu differenzieren, kommen wir in Teufels Küche!

Wer soll denn entscheiden, was welcher Mensch wert ist? Und ist eine Mutter, die ihr Kind ermordet hat, weniger wert als Jemand, der einen Wildfremden umbringt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand, der einen anderen Menschen ermordet, also ihm aus bösem Vorsatz das Leben nimmt, hat es in meinen Augen verdient jeglichen Wert in der Gesellschaft zu verlieren und damit auch alle Menschenrechte.  

Das moralische Dilemma mit der Todesstrafe ja letztlich nicht anders zu agieren, als die Mörder selbst, ist ja nicht von der Hand zu weisen. Allerdings sind die Beweggründe diese Strafe umzusetzen durchaus nachvollziehbar. 

Wobei ich eher dazu tendieren würde so jemanden länger leiden zu lassen und zwar in Gefängnissen, die keinerlei Komfort und Abwechslung bieten würden. Klar würde das den Getöteten nicht wieder lebendig machen und nichts wieder gut machen, es wäre aber dennoch gerecht.

Leider trifft es auch immer wieder Unschuldige und Verbrecher mit guten finanziellen Möglichkeiten haben oftmals Vorteile dank einer besseren Verteidigung. Sie kommen also mit leichteren Strafen davon, als weniger Privilegierte. Das nennt man dann wohl den Unterschied zwischen Rechtssprechung und Gerechtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor 2-3 Jahren war ich noch für die Todesstrafe. Doch ich habe auf meiner Arbeit jemanden kennengelernt, der im Gefängnis war und echt krasse Dinge abgezogen hat in seinem Jugendalter. Das muss echt krass gewesen sein und aus echt unnötigen Gründen. Doch er hat im Gefängnis viel dazu gelernt und über das ganze nachgedacht. Das alles ist auch ziemlich lange her und der Typ ist so ein friedlicher netter Mensch. Er hat mir erst deutlich gemacht wie extrem Menschen sich ändern können und auch Reue zeigen können. Man sollte jedem die Chance geben sich zu ändern, klar kann man das nicht bei jedem erreichen, doch dennoch sollte jeder die Chance dazu haben. Er leidet auch offensichtlich an seinen vergangenen Taten. 

Ich finde auch nicht das Menschen weniger Wert sind wenn sie wen ermordet haben. Ich möchte niemals einen Mord oder irgendeine andere Gewalttat für gut heißen, denn ich bin echt komplett gegen Gewalt. Es ist halt schwer darüber zu diskutieren, ich finde aber man sollte die Menschen lieber in den Knast stecken. Das kann jemanden ändern und wer möchte schon die Todesstrafe ausführen? Wer da lust drauf hat, der ist doch auch nicht ganz klar im Kopf. Außerdem kann es ja auch passieren, dass der falsche gefasst wird und als Mörder gehalten wird und wie möchte man das erklären, wenn man ihn dann zu Tode verurteilt hat? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soldaten werden gefeiert als Helden, weil sie für die "richtige" Sache töten. Ein Vater kommt lebenslang in den Knast, weil er die Mörder seiner Kinder zu Tode foltert. Soldaten werden gefeiert, der Mann wie ein Psychopath behandelt. Beide handeln aus ihrer Sicht richtig. Wird nun ein amerikanischer Soldat gefangen genommen zB vom IS wird er für seine Morde an IS Kämpfern verachtet und auf brutalste Weise hingerichtet. Der Vater würde von IS gefeiert werden, weil er westliche Menschen getötet hat. Mord senkt den Wert eines Menschen nicht. Er kann sogar sein Ansehen steigern. Woran macht man überhaupt den Wert eines Menschen fest. Ich denke der Wert eines Menschen kann nicht nach seinem Handeln beurteilt werden. Jeder Mensch ist aufgrund der Tatsache, dass er lebt etwas wert. Egal was und warum er etwas getan hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rancho123
24.10.2016, 00:01

Schön geschrieben!

0

Das ist einfach zu beantworten.

Aber wie sieht es bei Mördern aus? Verlieren sie ihren Wert dadurch?

Art. 1 GG Abs. 1, sagt klar aus:

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Das gilt auch für Mörder.

In Amerika folgt häufig auch die Todesstrafe. Sollte das in Deutschland auch eingeführt werden?

Wir sind, glücklicherweise, nicht Amerika. Das GG sagt dazu in Art. 102 in nur vier Worten ganz klar:

Die Todesstrafe ist abgeschafft.

Oder werden die, welche die Mörder umbringen, selber zu Mörder? Bzw sind es?

Ob sie selbst Mörder sind spielt keine Rolle. Niemand, auch nicht der Staat, hat das Recht zu Entscheiden ob ein Mensch leben darf oder nicht. Man begiebt sich niemals auf die Stufe dessen, über den man richtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre schön wenn in Deutschland auch mal eine Todesstrafe eingeführt wird. Für mich haben Mörder keinen Wert. Ich verabscheue sie. Niemand hat ein Recht auf sein Leben, wenn er ein anderes Leben nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VSduden
23.10.2016, 23:49

Aber bei der Todesstrafe nimmt der, der den Mörder tötet, auch dessen Leben. 

0
Kommentar von ayasechihaya
23.10.2016, 23:51

Das hat er ja verdient.

0
Kommentar von Gheeee4
23.10.2016, 23:55

Du bist primitiv. Du machst dir die Sachen gerne einfach. Jeder der von uns getötet wird hat er verdient? Ich denke niemand hat es verdient umgebracht zu werden.

0
Kommentar von ayasechihaya
23.10.2016, 23:56

Klar, wenn der Amok Läufer von München noch leben würde, der hätte es am meisten verdient.

0

Oder werden die, welche die Mörder umbringen, selber zu Mörder? Bzw sind es?

Theoretisch ja aber Justizbeamte in der JVA wären dann auch Freiheits räuber. Beide tun das aber unter dem Schutz des Gesetztes 

Ein  sehr interessantes Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gheeee4
24.10.2016, 00:24

Du kannst das Thema nicht reinrechtlich Betrachten, da du den Wert eines Menschen ja auch rein rechtlich nicht erfassen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?