Frage von Piefkinese, 72

Sind Menschen mit Haustieren sozialer als Menschen ohne?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 26

Hallo, 

eindeutig nein. 

Menschen mit Haustieren, die sie artgerecht halten aus dem Tierschutz oder von einem seriösen Züchter haben sind vielleicht sozialer. Jemand der z.B sein Kaninchen allein im Käfig hält und Brot zu fressen gibt und trotz Aufklärung diese Haltungsform fortsetzt ist jedenfalls nicht sozialer als jemand der gerne Kaninchen hätte, ihnen aber nicht gerecht werden könnte und verzichtet. Dann wäre Letzteres sozialer, obwohl er/sie keine Haustiere hat. 

Haustiere haben macht niemanden sozialer. Keine Haustiere haben macht ebenso niemanden assozialer. Da stecken viel mehr bzw. ganz andere Faktoren dahinter. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Tiere, 29

Das kommt darauf an, wie die Menschen mit den Tieren umgehen. 

Menschen, die ein Herz für Tiere haben und diese artgerecht halten, sind sicher wesentlich umgänglicher, als Menschen, denen es egal ist, wie ein Tier gehalten wird. Allein von der Tierhaltung würde ich das nicht abhängig machen. Es gibt sicher auch Tierhalter, die so gar nicht sozial sind.

Kinder haben oft ein besseres Sozialverhalten, wenn sie mit Tieren aufwachsen, aber dazu gehört eben auch wieder der Respekt vor dem Tier und vor der artgerechten Haltung. Ein Kind lernt keinen Respekt vor einem Tier, wenn ihm von klein auf erlaubt wird, dieses ohne Rücksicht auf Verluste herumzuschleppen, in enge Käfige zu stecken, als Spielzeug zu missbrauchen. 

Sozialverhalten basiert immer immer auf Erfahrung mit dem Miteinander, ob Mensch oder Tier. Jemand, der nur Hass und Ablehnung erfährt, wird kein gutes Sozialverhalten entwickeln. Jemand, dem aber von klein auf Verständnis und Rücksichtnahme vorgelebt wird, wird das auch weitergeben.

Antwort
von Miesepriem, 10

Definiere "sozial"....

meinst du sie sind netter, und umgänglicher?

Nicht zwingend. Kommt mir jemand blöd und erwischt micht auf einem falschen Fuß, kriegt er schon mal die passende Antwort. :-D

Im Großen und Ganzen jedoch, bin ich mittlerweile mit meiner Kleinen "umgänglicher" als mit meinem Senior.

Durch seine Krankheiten, hab ich es vermieden neue "Sozialkontakte" aus Angst mit ihm zu aufzubauen. Außer die paar Leute mit Hunden die wir bereits kannten und wo ich wusste da passiert nichts.

Die Kleine jedoch ist ein Sonnenschein, zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht- das färbt ab.*gg*


Antwort
von maxi6, 2

Ich denke nicht, dass unsere Haustiere an unserem Sozialverhalten "schuld" sind, sondern eher, wie wir erzogen wurden.

Ich meine, jemand, der als Kind keine Liebe erfahren hat, wird die nicht kennen und auch nicht weitergeben können. Egal, ob er ein Tier hat oder nicht.

Wer als Kind gelernt hat, zu teilen, wird das auch als Erwachsener tun. So gibt es endlose Beispiele, aber meistens ist gutes Benehmen und soziales Verhalten etwas, das wir in unserer Kindheit lernen.

Antwort
von MiaMaraLara, 40

kann man doch pauschal nicht sagen. Es gibt sehr soziale Menschen mit und ohne Tiere und anders rum

Antwort
von HundeFreundin12, 26

Kann man nicht sagen.
Ich kenne z.b auch unverschämte Hundebesitzer. ;)

Kommentar von aimee2010 ,

mehr als genug!

Kommentar von HundeFreundin12 ,

Haha danke ! :))

Antwort
von Calioniel, 40

Kommt drauf an. Wie definierst du "sozial"?

Antwort
von Tokeh, 20

Ich kenne Leute die halten Tiere ohne sich wirklich für die zu interessieren. Diese sind nicht sozial. Also kann es eigentlich nichts über den Mensch aussagen ob er ein Tier hat oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community