Frage von Mysticf, 78

Sind Menschen heutzutage egoistischer oder meine ich das nur?

Hallo liebe Community, Ich bin 23 und ich merke heutzutage einfach einen Unterschied in der Gesellschaft als noch vor etwa vor 5-6 Jahren... Als ich etwa 16/17 war erschienen mir die Menschen generell noch offener und freundlicher. Heutzutage ist praktisch jeder schlecht gelaunt, psychische Erkrankungen nehmen auch immer mehr zu. Woher kommt das? Digitalisierung, Handy, immer mehr Stress im Job oder was ist passiert?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 4

Hey :)

...so gehen die Meinungen auseinander ;) Ich habe nämlich genau gegensätzliches bemerkt in meinem Umfeld.. mir kamen die Menschen um 2007 oder 2008 herum viel hektischer, schnippischer, unfreundlicher, arroganter und unhöflicher vor ---------> seit ca. 2010 hat sich das allerdings meinen Beobachtungen nach normalisiert & alles ist wieder 'nen Tacken geruhsamer, die Leute sind höflicher, korrekter & entspannter geworden^^ ist klar "nur" meine Beobachtung, aber so habe ich das zumindest erlebt.

Ursachen kann es viele geben, pauschalisieren kann man trotzdem nicht. Die Digitalisierung sehe ich weniger als Grund an, sondern mehr den Stress... allerdings ist das 'ne Frage der Lebensart; viele machen sich den Stress einfach selber durch ihre Haltung zum Leben & zum Job..! Muss man echt bedenken!

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Antwort
von Seehodil, 36

Es herrscht eine wahnsinnige Abstiegspanik. Gucken Sie sich doch mal die aktuellen Umfragen zum Thema Rente, psychische Belastungen am Arbeitsplatz, Zukunftsperspektive usw. an. Man kann das ja alles statistisch nachvollziehen, wie sich das über die Jahre entwickelt. Als Diplom-Soziologie-Schnösel vom Dienst habe ich mich damit lange beschäftigt. 

Da bleiben doch keine Fragen offen. 

Und wenn alle glauben, sie würden gleich absaufen, gibt es immer genügend, die sich über Wasser zu halten versuchen, indem sie auf andere draufklettern...


Antwort
von Becca22, 33

Ich verstehe zwar nicht so ganz, wie du von mehr Egoismus auf psychische Erkrankungen kommst… aber der Reihe nach.
Dass die Menschen egoistischer sind als vor 5Jahren halte ich für Einbildung. Wahrscheinlich warst du damals nur "naiver" oder hast nicht so drauf geachtet.
Ich denke schon, dass die Zunahme psychischer Erkrankungen etwas mit der Digitalisierung zu tun hat, und auch dem Stress im Job, woher der auch immer kommt? vllt mehr Konkurrenz? Ich weiß es nicht…
Aber unter anderem, wurden diese Erkrankungen bis vor ein paar Jahren noch nicht so erfasst und nicht so ernst genommen… wir sind vielleicht auch "empfindlicher" geworden… in Asien wird ja immer noch sehr streng erzogen & es ist überhaupt nicht angesehen, über private Probleme zu sprechen… das führt zwar auch zu mehr Selbstmorden (diese gelten nämlich als "ehrwürdig"), aber generell sind sie doch irgendwie einfach nicht so "wehleidig"

Antwort
von Woodyx1, 13

Es liegt ganz klar an dieser erfolgsorientierte Welt und an einem selbst.

Medien schreiben dir vor wie du zu sein hast und wie du zu funktionieren hast.
Man bekommt den ganzen mist immer und immer wieder zu hören bis es wie ein Mantra  im Kopf verankert ist.

Und das prägt Menschen mit der Zeit, sie stehen unter Leistungsdruck und das verkraften  viele nicht. 

Hat halt viele ursachen das Menschen verlernen nett zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten