Frage von MrAliJR, 32

Sind meine Muskeln mehr ausgeprägt als meine Bänder und Sehnen?

Servus liebe Community, wie ihr anhand der Frage sehen könnt, habe ich bedenken das meine Muskulatur zu stark ausgeprägt ist und meine Bänder und Sehnen, nicht mehr hinteher kommen. Ich bin 16 Jahre alt und wiege auf 170cm, 67 Kilogramm und betreibe seit 1 1/2 Jahren Kraftsport. Warum ich diese Bedenken habe? Ich verletze mich ziemlich schnell bei Cardioeinheiten, wie zb Seilspringen( Schienbeinkantensyndrom) und sogar beim schwimmen spüre ich stechende schmerzen an den Leisten, die sogar in den Po- Bereich reinziehen. Würde mich über eine Meinung eurer Seits freuen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusGenervt, 12

Wenn Du von heute auf morgen gleich mit Powertraining anfängst, trainierst Du auch nur einseitig einige Körperteile. Sehnen und Bänder brauchen deutlich mehr Zeit um gestärkt zu werden.

Schwimmen und Fahrradfahren sollte für den Anfang reichen.

Wenn Du es übertreibst, wirst Du richtig üble Langzeitprobleme bekommen. Das hilft Dir zwar jetzt nicht weiter beim Bodybuilding, aber dafür hast Du dauerhaft mehr Lebensqualität. Denk dran, wenn Dir Dein Leben bisher lang vor kam, wirst Du Dich noch wundern, wie lange es noch dauern wird. Vor allem mit Schmerzen dauert es noch dreimal so lange.

Also, lass es mal ruhig angehen!

Kommentar von MrAliJR ,

Hätte noch hinzufügen sollen wie lange ich trainere... Also ich bin seit gut 11/2 Jahren dabei, wog am Anfang 53 Kilogramm..

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nun, wenn Du vor 1½ Jahren angefangen hast und von 0 auf 100 gegangen bist, bleibt das von mir beschriebene Problem.

Du brauchst einen langsamen Ausgleichs-Sport, um den Rest auch zu trainieren. Wer NUR Bodybuilding macht OHNE irgend eine Haupt-Sportart, der wird immer diese Probleme bekommen.

Bodybuilding ist eigentlich nur zur Unterstützung für eigentliche Sportarten geeignet. Dieses einseitige Training kann nicht funktionieren ohne Langzeit-Schäden.

Antwort
von FlyingCarpet, 6

Viele machen zusätzlich Yoga oder Faszientraining, damit die Dehnbarkeit erhalten bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten