Frage von Patrick1202, 66

Sind meine Fenster undicht oder ist mein Heiz - Lüftungsverhalten falsch, Ist der Gasverbrauch zu hoch?

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem und zwar sind jeden morgen und abend alle Fenster beschlagen, bzw teilweise so nass das sich eine Pfütze auf der Fensterbank bildet, die Fenster sind alle Doppelverglast und aus dem Jahr 1989 / 1988. In einem Raum habe ich letztens Nasse Wäsche trocknen lassen, seit dem diese im Keller hängt hat sich an den beschlagenen Fenstern aber nichts geändert. Kann also nicht direkt was mit einer zu hohen Luftfeuchtigkeit zu tun haben, oder ?

Ich lüfte ausserdem jeden morgen und abend für 5 bis 10 minuten, also Türen und Fenster alle komplett auf.

Oder aber ist mein Heizverhalten falsch ?, habe die Heizkörper in allen Räumen immer auf 3 stehen, auch nachts, nachts wird eine Nachtabsenkung durch die Heizung geregelt. Ich bin zwar öfters den ganzen Tag nicht zuhause, aber habe gelesen das es trotzdem nicht wirtschaftlich ist die Heizkörper komplett runter zu regeln weil es teurer ist die Räume dann wieder aufzuheizen.

Ausserdem kommt mir der Gasverbrauch ein wenig hoch vor, in 6 Tagen wurden jetzt 90m³ verbraucht, beheizt werden meine Wohnung, ca 65m² und die Wohnung über mir mit ca 50m². Im Erdgeschoss befindet sich eine ca 110m² große Wohnung welche aber unbewohnt ist und ich somit nicht weiss ob dort "normal" geheizt wird.

Antwort
von Patrick1202, 48

Danke schonmal für die Antworten, ganz Kalt ist die Heizung nachts nicht. Habe jetzt elektrische Thermostate organisiert und diese so eingestellt das wenn ich zuhause bin eine Temperatur von 21 grad ist. Wenn ich nicht da bin, genau wie nachts sind dann 17 Grad, ist ja so in Ordnung denke ich ?

An der Heizung im Schlafzimmer habe ich vorhin gesehen das ein Verschluss garnicht richtig zu war, und somit die Heizung undicht. Habe ich jetzt mal ordentlich zugeschraubt. Zu der Luftfeuchtigkeit, in der kompletten Wohnung sind jenachdem in welchem Raum zwischen 45 und ca 52%, also auch im grünen Bereich.

Stoßlüften geht manchmal garnicht öfters weil ich an 2 Tagen in der Woche von morgens halb 6 bis abends 21 uhr nicht da bin, da wird dann nur morgens und abends gelüftet.

Antwort
von Dunkerjinn, 66

Wir hatten dieses Phänomen, welches Du beschreibst, als wir im Jahr 1994 die Doppelglasfenter eingebaut haben und dabei auch die Fensterrahmen abgedichtet haben.

Ich habe dann an einigen Stellen die Abdichtung wieder entfernt und seither haben wir keine beschlagenen Scheiben mehr.

Wenn man Probleme mit Schimmel und/oder beschlagenen Fenstern hat, kommt ja meist der Vorschlag man solle besser lüften - stosslüften. Das hatte damals bei uns nicht wirklich funktioniert. Erst nach dem "Durchlöchern" der Abdichtung war das vorbei.

Natürlich senkt man damit den Gasverbrauch nicht unbedingt, aber ich denke, letztendlich irgendeinen Preis hat man wohl immer zu zahlen.

Antwort
von Patrick1202, 50

Wie gesagt öfter kurz lüften geht an 2 tagen in der Woche gar nicht, weil ich den ganzen Tag nicht zu hause bin. Jetzt als es die letzten tage wieder was kälter wurde waren auch alle Scheiben wieder Beschlägen, sobald ich im Schlafzimmer gelüftet habe hab ich eine Luftfeuchtigkeit von ca. 52%, wenn dann das Fenster zu ist, steigt diese ziemlich schnell auf 65% an.

Die Heizkörper sind nachts in der Tat komplett kalt, allerdings sind die Thermostate ja auf eine Temperatur eingestellt, es sind trotzdem mindestens 19Grad in jedem Raum.

Antwort
von vanillakusss, 59

Du solltest öfter kurz lüften. Und ja, man soll die Heizkörper nicht ganz ausmachen, auch nicht wenn man nicht zu hause ist.

Kann es sein, dass die Heizung nachts ganz kalt ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten