Frage von Lyriker87, 116

Sind Männer als Erzieher von den Eltern akzeptiert und würdet ihr mir als Mann dazu raten, Erzieher zu werden?

Oder schwingt der Pädophilievorwurf doch immer mit. Habe gestern den Film "Die Jagd" gesehen. Mit dem Gehalt komme ich klar.

Antwort
von Chumacera, 28
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Meine Jungs sind nicht mehr im Kindergarten, aber zu Kindergartenzeiten hätte ich mir auf jeden Fall mehr männliche Erzieher für sie gewünscht.

Ich habe zwei Jungs und habe gemerkt, dass sie sich ab einem bestimmten Alter total an männlichen Vorbildern orientieren. Und auch für Mädchen sind männliche Vorbilder wichtig, da heutzutage viele Kinder nur den "Wochenendpapa" haben und im Alltag der Umgang mit Männern total fehlt.

Im Kindergarten meiner Jungs gab es nur zwei männliche Erzieher, die waren für die Kinder aber total die Helden, weil sie eben mal was anderes waren als die sonst üblichen weiblichen.

Auf die Idee, ihnen Pädophilie zu unterstellen, wäre glaube ich überhaupt niemand gekommen, dazu haben sie ihren Job viel zu professionell gemacht.

Auch mehr männliche Grundschullehrer würde ich gut finden. Die Grundschule, auf der meine Kinder waren/sind, hat leider nur den Rektor und sonst überhaupt keine männlichen Lehrer. Auch hier könnte noch einiges getan werden.

Antwort
von SiViHa72, 53
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Ich bin selber Pädagogin. Habe sehr viele Freundinnen und Freunde, verwandte in pädagogischen berufen. Männliche Erzieher sind immer noch in der Unterzahl, aber alle wünschen sie sich. Eltern (außer vielleicht total vernagelte) wünschen sie sich.. und Frendinnen, die als Erzis, teilweise auch in Führungsposition arbeiten, sind immer happy und reden nur gut von ihren männlichen Azubis und Kollegen. Ausser das sind echte Flachpfeifen, aber die gibts ja immer mal überall.

Den Vorwurf der Pädophilie.. also da wie gesagt, kann ich nur sagen, wer an so was denkt hat ja echt nen Schuss.

Wenn Dich das reizt, dann als Tipp, versuch doch eine Azubi-SDtelle bei einem öffentlichen Träger zu kriegen. Das hat diverse Vorteile.

Antwort
von BlackRose10897, 68
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Wir haben bei uns im Kindergarten auch einen Erzieher. Er war auch eine Zeit lang der Erzieher meiner großen Tochter, bevor er Gruppenleiter in der Krippe wurde und für die Kinder war es schwer, als er wechselte. Ich persönlich fände es sehr gut, wenn es mehr Erzieher geben würde. Die Kinder sollten auch eine männliche Erziehungsperson haben, gerade die Jungs. Wir persönlich haben damit eine sehr gute Erfahrung gemacht.

Kommentar von Lyriker87 ,

Wie schätzt du die Chance auf eine Vollzeitstelle ein?

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ich denke, da sind die Chancen genauso gut oder schlecht wie für Erzieherinnen.

Antwort
von KnusperPudding, 26

Ich habe selbst eine gewisse Zeit in einem Kindergarten gearbeitet. Während meiner Arbeit dort hat keiner der Eltern was gesagt gehabt. Genauso wenig über den dort Festangestellten Erzieher. - Im Gegenteil, die meisten haben sich eher gefreut.

Dass wenige Männer in sozialen Berufszweigen sind, hat ganz andere Gründe, außer diesem Aspekt sowie dem Gehalt:

Jetzt nicht gerade in Kindergärten, aber in anderen sozialen Einrichtungen, z.B. Betreuung behinderter Kinder werden Männer eher belächelt, von vornherein abgelehnt aufgrund des Geschlechtes oder sogar gemobt, denn man wird dargestellt, als hätte man nicht die "nötige Mütterliche Vorsorge". 

Ich war ursprünglich auch von der Idee begeistert, einen Beruf zu haben, bei dem ich mich sozial engagieren kann und einfach was gutes tun. 

Als ich diverse Praktika hinter mir hatte, wurde ich eines besseren belehrt. 

Nochmal zu dem Thema: Kindergarten:

Ich glaube, dass im Kindergarten so die einzige Chance ist, dass ein Mann in einem Sozialen Beruf akzeptiert wird. Dabei sehe ich die Kritik an Weiblichen Mitarbeitern, die hierbei um ihre 'Kompetenz' fürchten. - Denn auch das habe ich miterlebt, dass über einen als Männliche Betreuungsperson extrem gelästert wird. Nicht nur über mich, sondern auch über andere. - Es bedarf einem sehr dicken Fell, sich dem auf dauer auszusetzen.

Wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von NewSanchez86, 28
Ja, heutzutage kein Problem

Als Erzieher kannst du dir quasi aussuchen wo du arbeitest.

Die Einrichtungen sind froh, wenn ein Mann sich bewirbt und die Kinder haben dann während der Betreuungszeit eine männliche Bezugs- und Orientierungsperson, die vielleicht im Alltag Zuhaus sogar fehlt.

Generell würde ich mir eher Gedanken machen, ob dir ein frauendominierter Arbeitsbereich Freude bereitet.

Frauen reden.. Neutral formuliert. Böse Zungen würden behaupten die Lästern und ziehen gerne mal über jemanden her.

Wenn du der einzige Mann bist, ist die Chance das "über dich gesprochen wird" hoch.

Auch sehen manche dann in dir eine Bedrohung. Wenn du frisch aus der Ausbildung bist und Mißstände oder falsche Ansätze korrigieren willst, kann das leicht als "Wir ErzieherINNEN haben das immer schon so gemacht und jetzt kommt HERR Erzieher und meint direkt alles besser zu wissen!" gewertet werden.

Kommentar von Lyriker87 ,

Bist du selbst Erzieher? Ein anderer Kommentator sagt, auch für Männer ist es schwierig, eine Vollzeitstelle zu finden.

Kommentar von NewSanchez86 ,

Nope ich selbst nicht, aber zwei meiner jüngeren Brüder, der eine mit einer Weiterbildung in Richtung Betreuung von Menschen mit Einschränkung und der andere Erzieher/Sozialpäda.

Beide sind mit Handkuss genommen worden und konnten zwischen mehreren Einrichtungen wählen wo die sich beworben haben.

Kommentar von Lyriker87 ,

Danke für die Antwort. In Vollzeit?

Kommentar von NewSanchez86 ,

Jop beide arbeiten jetzt in Vollzeit.

Antwort
von djNightgroove, 38
Ja, heutzutage kein Problem

Als Mann hast du jedenfalls gute Chancen, eine Stelle zu bekommen, denn da gibt es im Erzieherbereich immer noch zu wenige. Die meisten Eltern sind froh, wenn auch ein männlicher Ansprechpartner (für die Jungs) da ist. Habe selbst einen Kumpel, der Erzieher ist, und der wurde noch nie mit Pädophilievorwürfen konfrontiert.

Antwort
von CherryMii, 29
Ja, heutzutage kein Problem

Ich kann dir sagen, dass sich die Meisten (vor allem die Kinder) über einen männlichen Erzieher freuen.

Denn meistens sind die Kinder eher von Erzieherinnen umgeben und wenn sie dann noch eine alleinerziehende Mutter haben, fehlt der Kontakt zu männlichen Personen komplett.
Und das merkt man den Kleinen auch an.

Ein Junge aus meiner ehemaligen Klasse hatte ein Praktikum im Kindergarten absolviert und ich kann dir sagen: Die Kinder haben von ihm geschwärmt und auch die Erzieherinnnen waren der Meinung dass es mehr Erzieherer geben sollte.

Also keine Scheu :)

Antwort
von autmsen, 12

Da in zunehmend mehr Kommunen Elternkurse angeboten werden, in den Medien der Vorteil dargestellt wird den die Anwesenheit von Erziehern mit sich bringt sehe ich keinen Grund dagegen. 

Pädophilie? Ich kenne manche sogenannte Frau die ich als pädophil bezeichnen möchte. Da kräht dann aber kein Hahn nach. 

Antwort
von eostre, 22
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Ich kann bisher nur positive Auswirkungen bei meinen Kindern beobachten und finde deswegen, es sollte viel mehr männliche Erzieher geben.

Antwort
von Fishmeaker, 30
Ja, heutzutage kein Problem

Ich würde nicht nur "kein Problem" sagen. Sondern, dass wir viel zu wenig männliche Erzieher haben. Männliche Vorbilder sind ebenso wichtig wie weibliche Vorbilder!

Desweiteren ist mein bester Freund Erzieher und es funktioniert. Also definitv: Ja!

(Sorry, ich habe mich beim 2ten Punkt verlesen und kann ihn nciht mehr ändern zu "Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen")

Antwort
von habakuk63, 25
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Männlicher Erzieher im Kinderkarten oder der TG, super!

Antwort
von Quack25, 44
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Ich selber habe damals meinen Zivildienst im Kindergarten absolviert und die Eltern waren von Beginn an offen und froh über eine männliche Person. Am Ende wollten sie mich gar nicht mehr gehen lassen. Sicher gibt es ein paar wenige Eltern, die zunächst skeptisch sind, aber das legt sich schnell.
Galt eben immer als Frauenberuf, wodurch sich Vorurteile gebildet haben.

Ich finde männliche Erzieher gut und wünsche dir bei der Ausbildung viel Erfolg.

Antwort
von Misrach, 11

Es wird Zeit, dass es mal mehr Männer gibt. Ich glaube du würdestest von den meisten Kindergärten mit Kushand genommen.

Kommentar von Lyriker87 ,

selig sei dein glaube

Antwort
von FrauFriedlinde, 9

Ja! In Kindergärten und auch Jugendwohnungen sind männliche Erzieher sehr beliebt, sowohl bei Kindern als auch bei Eltern!

Antwort
von ichweisnetwas, 11
Ja, heutzutage kein Problem

Mit solchen Vorwürfen werfen oft nur sehr ungebildete menschen um sich.

Ich hab ne Tochter und verbringe nebenbei auch MASSIG zeit mit meiner nichte und meinem neffen. Dadurch habe ich auch wirklich sehr oft kontakt zu kindern anderer leute und ich bin da nie irgendwie blöd angesprochen worden.

Kinder sind das beste auf der welt. Und wer da auch nur auf solche gedanken kommt ist in meinen augen krank.

Mach dir aber keine sorge wegen den paar idioten die das vielleicht kritisieren. Ich sehe keinen grund warum ein mann nicht genauso wie eine frau erzieher seien kann.

In manchen fällen ist die männliche führungsperson wohl sogar durchaus sinnvoller.

Wie gesagt mach dir keinen kopf wegen den üblichen leuten die lästern. WEnn sie es nicht wegen sowas machen suchen die sich was anderes da die nichts besseres zu tun haben ;-)

Antwort
von AnalysenAuszug, 24
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

Ich sehe überhaupt kein Problem bei männlichen Erziehern.

Antwort
von maulmau, 18

Wir haben einen Erzieher in unserem Kindergarten, der von Eltern, Kindern und Erzieherinnen vorbehaltlos akzeptiert und gemocht wird. Ich finde, es spricht nichts dagegen, Erzieher zu werden, wenn man dies gerne möchte

Antwort
von flunra39, 5
Ich als Elternteil würde mich über mehr männliche Erzieher freuen

sehr gut, dass hier im Ergebnis alle gf für dich plädieren !

a) wird es zunehmend selbstverstäbndlicher (Antwort "Kein Problem)

b) ich würde mich als Eltern freuen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community