Sind Maden aus dem Biomüll gefährlich für Haustiere?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Maden ernähren sich von organischen Abfällen/nekrotischem Gewebe.

Für lebende Oranismen nur bedingt gefährlich - es gab/gibt Fälle, in denen Fliegen es schaffen, ihre Eier in einer offenen Wunde abzulegen (meist bei Wildtieren).

Eine gesunde Katze, ein gesunder Hund oder ein Huhn steht da nicht auf dem Speiseplan ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maden sind nur da, wo Fliegen ihre Eier abgelegt haben. Von der Biotonne werden keine Maden auf deine Haustiere übergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja - durchaus.

auf die kaninchen. und für die kaninchen kann das gefährlich werden.

dem biomüll zeitungspapier, mineralische katzenstreu, kalk oder sand hinzufügen. irgendwas, was die feuchtigkeit aufsaugt. deckel der tonne DICHT verschliessen - ein loch in den deckel sägen und dies mit fliegendraht dicht schliessen. durch das loch wird belüftet, aber gleichzeitig vermieden, dass insekten eindringen und ihre eier in der tonne ablegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?