Frage von TiHaTiHa, 57

Sind lymphknoten etwas schlechtes?

He!Nur mal so als frage:Ich hab am Hinterkopf 2 Lymphknoten.Ich war schon beim Arzt.Er gab mir Medikamente.Sie gehen gar nicht weg.Aber meine frage wäre halt eben ob sie was schlechtes bedeuteten?Muss ich mir sorgen machen?Oder gehören sie zum Körper dazu.Es würde mir sehr helfen wenn ich eine Antwort kriegen würde:)

Antwort
von MarkFlynn, 22

Lymphknoten gehören natürlicherweise zum Körper und sind Bestandteil des lymphatischen Systems, was der Immunabwehr dient. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lymphatisches_System

Antwort
von AntwortMarkus, 20

Jeder gesunde Mensch hat Lymphknoten. 

Ein Lymphknoten ist eine „Filterstation“ für dieLymphe (Gewebswasser) und gehört zumLymphsystem. Jeder Lymphknoten ist für die Aufnahme und Filtration der Lymphe einer Körperregion zuständig. Dieses gefilterte Areal wird tributäres Gebiet genannt, der Lymphknoten ist der regionäre Lymphknotendieses Gebiets.

Lymphknoten gehören zum Abwehrsystem (Immunsystem) eines Organismus. Man findet sie bei allen Säugetieren, in primitiver Form auch bei Vögeln.

Antwort
von MarkusGenervt, 26

Ohne Lymphknoten kein Lymphsystem, ohne Lymphsystem keine Abfallentsorgung, ohne Abfallentsorgung kein Leben.

Also nein, sie sind nichts Schlechtes.

Aber sie können gelegentlich anschwellen und werden dann auch hart, weil sie sich entzünden. Das heilt dann wieder aus und dann ist alles wieder in Ordnung.

Also keine Panik – vielleicht aber auch mal ab und zu im Anatomie-Buch schmökern ;)

Antwort
von cloudsurfer, 30

Lymphknoten gehören zu deinem Immunsystem. Als erste Anlaufstelle werden hier Erreger hintransportiert und Immunzellen produziert, die die Erreger unschädlich machen. Lymphknoten, die man manchmal tasten kann gibt es im Nacken, unter dem Unterkiefer, an den Seiten des Halses, in der Achsel oder den Leisten.

Bei einer Infektion kommt es zu einer Vergrößerung der Lymphknoten, weiß dort die Infektion bekämpft wird. Bei Vergrößerung der Lymphknoten im Hals-/Nackenbereich liegt das häufig an Infektion z.B. der Rachenmandeln oder des Halses. Wenn du häufiger Probleme in diesem Bereich hast, können die Lymphknoten auch dauerhaft vergrößert sein.

Chronisch vergrößerte Lymphknoten können aber auch Hinweis auf eine bösartige Erkrankung sein. Dann sind die Knoten aber auch in ihrer Form/Konsistenz verändert (groß, derb, nicht verschieblich). Dein Arzt wird das sicher getastet haben. Was hast du genau dagegen eingenommen? Ich vermute ein Antibiotikum?

LG

Kommentar von TiHaTiHa ,

Er hat mir das Medikament Irfen Mitgegeben.Ich nehme es schon fas seit 3 wochen 3 mal am Tag und die 2 lymphknoten am Hinterkopf sind immer noch tastbar.Ich weiss nicht ob das ein schlechtes zeichen ist.

Kommentar von cloudsurfer ,

Das ist ein Schmerzmittel und sollte nur eingenommen werden, wenn du wirklich Schmerzen hast. 3 Wochen sind schon recht lange, hast du denn noch andere Beschwerden?

Kommentar von michi57319 ,

Ibuprofen wirkt auch entzündungshemmend, vor allem in höherer Dosierung. Genau das wird der Grund für die Verschreibung auch sein. Zurückdrängen der Entzündung sollte dann auch mit dem Abschwellen der Lymphknoten einhergehen.

Da es nicht so ist, bleibt nur die erneute Vorstellung beim Arzt.

Antwort
von xXRaisXx, 24

Lympknoten bin mir da grade nicht sicher was die sind ^^ aber Ich hatte mal eine entzündung an den dingern und die sind von großem Nutzen ohne die (glaub ich meinte mein Arzt würden sich deine Mandeln viel schneller entzünden ) ich glaube seine Genauen worte waren : das ist die Polizei deines halses ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community