Sind Lehrer verpflichtet vor Zeugnisausgabe über eine 5 oder sogar Nicht Versetzung zu informieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verpflichtet nein. In der Regel werden aber die Eltern vorher informiert. Ansonsten weiß der Schüler jede seiner eigenen Noten und weiß auch wie sie gewichtet sind. Nach der Grundschule ist man auch in der Lage zu rechnen auf welcher Endnote man steht. Außerdem gibt es Elternsprechtage wo die Eltern sich informieren können (und sollten) auf welcher Note ihr Kind steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja auf jedenfall!!! Wenn nicht ist das eine Unverschämtheit. Und da würde ich dem Direktor auch ein paar Worte flöten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirschkerze
28.01.2016, 21:50

Belege das bitte mit einem Gesetzestext, oder einer Verordnung oder irgendwas. Wo steht das denn bitte?

0
Kommentar von anonymeline
28.01.2016, 21:54

Stehen tut das denke ich leider nirgends, aber man kann ja auf die Menschlichkeit plädieren. Das ist für den Schüler ein Schlag den man verkraften und überdenken muss. Wenn hast du aber immer noch die Möglichkeit:
du hast immer das Recht deine Noten für dich offen legen zulassen.
Daraus kann man ja schon im voraus sehen ob es zu einer Versetzung kommen könnte oder eben nicht.

0

Fällt dir ja Früh ein :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrer sind verpflichtet dir jederzeit Auskunft über deinen Notenstand zu vermitteln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung