Frage von legend35, 231

Sind lehrer dazu befugt?

Hallo, ich hatte letztes Halbjahr Schwimmen in der Schule. Ich habe mein Sportzeug mit Absicht zu Hause gelassen, weil ich nicht gut schwimmen kann und ich mich nicht blamieren wollte. Nach 2 Monaten hat meine Lehrerin gesagt, dass, wenn ich die Sachen noch mal vergesse, ich einen Badeanzug für Mädchen tragen muss, sonst gibt sie mir eine 6. Das musste ich dann auch 4-5 mal machen und es war sehr peinlich. Darf die Lehrerin mir den badeanzug als einzige alternative zur 6 stellen?

Antwort
von kami1a, 20

Hallo! Das ist etwas ungewöhnlich aber sie darf Dir natürlich eine schlechte Note geben. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Kuhlmann26, 46

Sie darf Dir natürlich eine Alternative anbieten. Jedoch zwingt Dich niemand, dieses Angebot anzunehmen. Lass Dich doch von der Lehrerin nicht mit ihren Noten erpressen. Der angebotene Badeanzug ist für Dich keine Lösung, denn Du willst ja nicht schwimmen. Was willst Du also mit dem Angebot; noch dazu wenn es Dir peinlich ist?

Du musst zwischen Deinen Interessen und denen der Lehrerin unterscheiden. Wenn Du nicht schwimmen willst, dann schwimme nicht. Wenn sie Sechsen in Klassenbücher malen will, muss Dich das nicht kümmern. Es ist Teil ihres Berufes, dies zu tun.

Ginge es der Lehrerin darum, dass Du Dich sportlich betätigst, würde sie Dir eine Alternative zum Schwimmen anbieten. Das tut sie aber nicht. Worum geht es ihr also dann? Darum, dass Du gehorchst. Davon kann ich Dir nur abraten.

Ich weiß nicht, ob Du die Lehrerin über Dein Unwohlsein in Bezug auf das Schwimmen in Kenntnis gesetzt hast. Das wäre natürlich sinnvoll.

Gruß Matti

Antwort
von NUTZ3RNAME, 142

Ja, sie darf dir eine 6 geben, dass ist wie wenn du in mathe deinen Taschenrechner vergessen hast. Aber das mit dem Mädchen Badeanzug ist einfach nur diskriminierend, rede da mal unbedingt mit einem vertrauenslehrer oder der schulleitung

Kommentar von legend35 ,

Sowas wie vertrauenslehrer gibts nicht mehr, und an unserer schule machen die lehrer, aufgrund des lehrermangels, sowieso was sie wollen

Antwort
von Nikita1839, 57

Nein : Die würde des Menschen ist unantastbar.

Sie darf dir eine 6 geben wegen Verweigerung, aber das als ersatzkleidung ist nicht tragbar..

Kommentar von 716167 ,

Wieso nicht? Der Fragesteller weigert sich ja, seine Badehose mitzubringen. Dann muss es Konsequenzen geben.

Er badet in Kleidung, damit sehe ich keinen Verstoss gegen die Menschenwürde. Die Schuld liegt vielmehr beim Fragesteller.

Immerhin hätte er ja nach dem ersten Mal Schwimmen im Badeanzug seine Badeklamotten mitnehmen können.

Antwort
von Akka2323, 66

Du darfst Dich nicht drücken.

Antwort
von HellasPlanitia, 97

Sie kann dir natürlich eine 6 geben, wenn du dich weigerst, am Unterricht teilzunehmen. Absichtliches Vergessen des Schwimmzeugs über Wochen hinweg ist nichts anderes als komplette Arbeitsverweigerung, also ist die 6 gerechtfertigt.

Zu dem mit dem Badeanzug darf sie dich nicht zwingen. Aber ganz ehrlich, wenn du den Badeanzug freiwillig anziehst, dann bist du auch etwas selbst schuld. Du hättest die absolut gerechtfertigte 6 auch einfach akzeptieren können, statt dir den Badeanzug anzuziehen. Aber vielleicht lernst du ja so, das Schwimmzeug nicht zuhause zu lassen....

Kommentar von legend35 ,

Das ist es jetzt zwar was anderes was mich belastet aber ich schreib es mal an dieser stell... meine mitschüler haben sich seitdem über mich lustig gemacht und mir immerzu mein schwimmzeug weggenommen und mir einen badeanzug hingelegt. Ich schwimme bis jetzt ausschließlich in einem badeanzug. Ich weis nicht was ich dagegen machen soll.

Kommentar von HellasPlanitia ,

Klär das mit deinen Mitschülern oder sprich mit der Lehrerin. Bei sowas kann und soll sie einschreiten. Auch hier: Wieso nimmst du das einfach so hin und trägst den Badeanzug? Andere Leute würden sich wehren. Oder du ziehst deine Badehose einfach schon vorher unter der normalen Kleidung an, dann kann sie dir nicht geklaut werden.

Kommentar von legend35 ,

Bin nicht der durchsetzungsfähiste, mitlerweile hab ich mich schon daran gewöhnt und find es nicht mehr sooo schlimm

Kommentar von HellasPlanitia ,

Tja, wenn du's nicht schlimm findest, ist ja alles prima. Wieso beklagst du dich dann hier?

Kommentar von legend35 ,

Das schlimme ist, das ich es langsam mag obwohl ich ein junge bin. Und das wär alles nicht passiert wenn ich den badeanzug (durch die lehrerin) damals angezogen hätte. Dann hätte ich das problem jetzt nicht...

Antwort
von Uramgor, 78

Deine Lehrerin ist nicht dafür zuständig, deine Unterrichtsutensilien dabei zu haben. Wenn du mehrfach deine für den Schwimmunterricht benötigten Sachen nicht mitbringst wird dies in den meisten Fällen mit einer 6 benotet. Ob du nun einen Badeanzug für Mädchen anziehst liegt im Endeffekt in deiner Hand. Wie wäre es denn wenn du deine Lehrerin/Klassenlehrerin mal auf dein Unwohlbefinden ansprichst?


Kommentar von legend35 ,

Welches unwohlbefinden meist du?

Kommentar von Uramgor ,

Das du von dir aus gesehen kein guter Schwimmer bist und es dir unangenehm ist, dass deiner Mitschüler dies mitbekommen.

Antwort
von EskimoCallboy99, 67

Sie kann dir vielleicht die 6 geben aber sie kann das mit dem Badeanzug nicht bringen. Ich weiss dass ist hart und man hat keine Lust aber brung doch deine Sachen mit:)

Antwort
von kingofthewar, 69

Nein! Das wäre Diskriminierung!

Antwort
von KDidk, 63

Als ob. Nein, darf sie nicht. Wenn du normale Badesachen o.ä. anziehst kann Sie dir keine 6 geben. Wenn du aber nie dein Zeug mitbringst kann sie dir schon 'ne 6 geben. Aber ein Badeanzug für Mädchen... Nein.

Antwort
von 716167, 60

Wundert mich echt, dass die Lehrerin damit 2 Monate gewartet hat.

Kommentar von legend35 ,

Aber ist das nicht übertrieben?

Kommentar von 716167 ,

Ich hätte dich schon beim zweiten Mal in Unterhose schwimmen lassen. Beim dritten Mal hätte ich deine Eltern in die Schule bestellt.

Schade dass ich kein Lehrer bin.

Kommentar von legend35 ,

Wärst nich mein lieblingslehrer

Antwort
von Rupture, 79

Wieso gehst du nicht in deiner Freizeit schwimmen, damit du es bis zum Sportunterricht drauf hast ?

Es ist keine Kunst und jeder sollte schwimmen können.

Sie will damit sagen "mach mit oder 6" der Badeanzug ist eher eine Umschreibung.

Antwort
von kokomi, 49

sie darf

Kommentar von legend35 ,

Warum? Das ist doch bloßstellem von schülern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community