Frage von bachforelle49, 71

Sind Lehrer besser versorgt, wenn ihnen das Rundum Paket nichts kostet, weil sie,s erstattet kriegen, die Kinder (Schüler) aber nicht(s)?

Wanderung hier, Klassenfahrt dort, Bücher kann man absetzen und Mittagessen kostet auch nichts für Lehrer.. Gibt,s da ein Ungleichgewicht bei der pekuniären Versorgung(slage) zwischen Lehrer und den ihnen anvertrauten Schülern?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 44

Ich arbeite an einer Privatschule und bekomme für Ausflüge, Klassenfahrten usw. von der Schule nichts erstattet.
Ich mache solche Fahrten für meine Schüler trotzdem mit, aber man überlegt es sich hin und wieder schon, ob man einige 100 Euro für ein paar Tage ausgeben möchte. Schließlich ist das kein reines Privatvergnügen und kein persönlicher Urlaub.

Wenn ein anderer Arbeitnehmer auf Dienstreise geht, bekommt er die Kosten auch erstattet. Was ist daran bei einem Lehrer also so ungewöhnlich?

Bücher und anderes Arbeitsmaterial von der Steuer absetzen?
Wieso sollte für einen Lehrer nicht gelten, was für jeden anderen Arbeitnehmer auch gilt?

Und wie kommst du auf die Idee, dass Lehrern das Mittagessen bezahlt wird?

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 23

Hallo bachforelle49,

bei einer Wanderung oder einer Klassenfahrt bekommt der Lehrer nichts. Seine Kosten bezahlt er selbst, auch das Mittagessen. Er muss in der Regel eine Erklärung unterschreiben, dass er auf Reisekosten verzichtet. Möglicherweise bekommt er am Ende des Rechnungsjahres eine Teilerstattung, wenn noch Geld zur Verfügung steht.

Ob es da ein Ungleichgewicht gibt? Mit Sicherheit!

Du brauchst dich nicht um die Vorbereitung und Organisation von Fahrten zu kümmern. Das macht der Lehrer.

Du hast keine Aufsichtspflicht und Verantwortung, sondern der Lehrer.

Du arbeitest auf einer Klassenfahrt nicht, aber der Lehrer hat statt seiner Unterrichtszeit jetzt den ganzen Tag und die Nacht zu tun. In der Zeit kann er keinen Unterricht vorbereiten und keine Arbeiten nachsehen. Das kommt dann nachher dazu, weil die ja nicht weniger werden.

Du hast Schulgeldfreiheit und Lehrmittelfreiheit. Der Lehrer muss dagegen seine Bücher und sein Arbeitsmaterial selbst bezahlen. Von der Steuer absetzen heißt, dass er vielleicht 20% der Kosten wieder bekommt.

Antwort
von Gerneso, 51

Wanderung hier, Klassenfahrt dort, Bücher kann man absetzen und Mittagessen kostet auch nichts für Lehrer..

Wanderungen, Klassenfahrtn, etc. sind für Lehrer alles andere als Spass-Veranstaltungen, da das wie Flöhe hüten ist und man ständig seine Augen und Ohren überall haben muss. Lehrer tragen da viel Verantwortung und es handelt sich nicht um bezahlte Freizeit!

Bücher / Fachliteratur bzw. andere Arbeitsmittel kann JEDER Arbeitnehmer steuerlich geltend machen.

Und wieso sollte Mittagessen für Lehrer nichts kosten? Natürlich müssen die dafür zahlen.

Antwort
von Menuett, 21

Nein, diese Kosten bekommen sie nicht ersetzt, mal abgesehen davon, dass das Arbeit und kein Vergnügen ist.

Fachbücher kann jeder absetzen, der arbeitet.

Mittagessen müssen auch die Lehrer bezahlen.

Dass es da einen Unterschied gibt, das versteht sich von selbst.

Antwort
von oelbart, 27

Bist Du der gleiche Typ, der vor ein paar Tagen gefragt hat, ob Polizisten den Sprit für ihre Streifenwagen selber zahlen müssen?

Kommentar von bachforelle49 ,

.. check doch nach, wer der Absender (Typ) ist.. vielleicht bist du selbst Lehrer, dann kann ich mir natürlich denken, daß dir die Frage st**kt.. aber grad Lehrer sind heute besonderen Anforderungen ausgesetzt, da immer mehr auf sie abgeladen wird.. solltest mir also für die Frage dankbar(er) sein... :-)

Kommentar von oelbart ,

Hä? Also Lehrer sind besonderen Anforderungen ausgesetzt, es wird immer mehr auf sie abgeladen und deshalb soll ich dankbar für die Frage sein, warum sie ihre Klassenfahrten nicht noch selbst bezahlen müssen?

Wohlgemerkt: Jene Klassenfahrten, bei denen die Lehrer für mehrere Tage durchgehend die Aufsichtspflicht für die Kinder aufgebürdet bekommen, was in anderen Berufen ohne Pause nicht mal legal wäre?

Und nein, ich bin kein Lehrer und will auch keiner werden.

Antwort
von AntwortMarkus, 43

Dein Papa kann die Arbeitskleidung auch von der Steuer absetzen. 

Kommentar von bachforelle49 ,

.. Papa hat `nen schlechten Steuerberater, der kann noch nicht mal sein Arbeitszimmer versteuern...

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Papa hat immer noch zu viel Geld, wenn er es einem schlechten Steuerberater in den Rachen wirft.

Antwort
von ScharldeGohl, 43

Das ist sein Job. Ansonsten könnte man sich auch beschweren warum Büroangestellte besseren Zugriff auf Druckerpapier haben im Gegensatz zu ihren Kunden...

Antwort
von GanMar, 46

Ungleichgewicht bei der pekuniären Versorgung(slage)

Natürlich gibt es dieses "Ungleichgewicht": Lehrer werden sogar dafür bezahlt, daß sie jeden Tag in die Schule gehen - Schüler nicht.


Kommentar von AntwortMarkus ,

Das ist ja unerhört. Wenn du jetzt noch behauptest, die Lehrer müssen die Klassenarbeit nicht mitschreiben und dürfen die Lösungen sehen, dann falle ich vom Stuhl 😂😤

Kommentar von GanMar ,

Na, dann schnall Dich mal besser an, mein Freund ;)

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo GanMar, das Ungleichgewicht hast du überall: Ärzte werden dafür bezahlt, dass sie in der Praxis sitzen - Kranke nicht. Automechaniker werden bezahlt, wenn sie in der Werkstatt sind - Autokunden nicht.

Antwort
von Omikron6, 33

 "...und Mittagessen kostet auch nichts für Lehrer..."

Wie kommst du denn darauf???

Antwort
von AnMiLeMa, 33

Wenn ich von der Firma zu einem Seminar geschickt werde zahle ich es auch nicht selbst, auch nicht die Verpflegung. Es ist sein Job diese Klassenfahrt, Wandertag was auch immer zu machen.

Die Bücher kauft er sich nicht privat sondern für seine Arbeit.

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo AnMileMa,

zum Thema Seminar: Jeder Lehrer ist nach Beamtengesetz verpflichtet, sich fortzubilden.

In der Regel werden die Fahrtkosten für eine Lehrerfortbildung, die nachmittags stattfindet, vom Schulamt getragen.

Es gibt auch Fortbildungen, die zwar vom Schulamt angeregt und dringend empfohlen werden, aber nicht bezahlt werden. Beispiel:

Zweitägige Fortbildung Freitag/ Samstag, jeweils von 08:00 bis 17:00 Uhr, Unterrichtsbefreiung für 4 Stunden am Freitag, Kosten pro Tag 100.-€ + Fahrtkosten, Mittagessen, Parkgebühren für 9 Stunden. Das Ganze an vier Wochenenden. Gesamtkosten ca 1000.-€.

Zwar steuerlich abzugsfähig, aber keine Kostenerstattung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community