Sind kurze Dachantennen genau so gut wie die alten langen Teleskopantennen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,


die kurze, mit Verstärker, hilft den "billig"-Empfängern auch zu mehr
Signal. Wer aber einen "Hi-Tec-Empfänger" nutzt, bekommt mit den kleinen
Antennen und dem Verstärker dann ein stark verrauschtes Signal!

Warum?. Weil das Radio dann besser ist als der Antennenverstärker. Der Verstärker verschlimmbessert dann das ganze!
Eine, auf die Wellenlänge abgestimmt Antenne, bringt immer eine bessere Empfangsleistung!

Das ist bei dem digitalem Radio (DAB) zwar nicht anders, wird ja auch per Funk übertragen, aber da wird, da nicht analog verstärkt, das Rauschen nicht stärker!
Da gibt es dann nur: Empfang - dann gut oder kein Empfang!

Bezogen auf die Antenne, samt Verstä#rker, ist beim digital Radio der Empfang sehr gut oder geht gar nicht. Je kleiner die Antenne, desto geringer die Reichweite (Entfernung zum Sender)!

Grüße aus Leipzig


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso glaubt ihr männer eigendlich, dass es nur auf die länge ankommt... die länge der antenne lässt sich mathematisch bestimmen.. (stichwort wellenlänge) dabei spielt es dann aber auch eine untergeordnete rolle, ob die antenne 10 x oder 20 x so lang ist, wie berechnet. mit einer längeren antenne hast du natürlich die bessren chancen, die richtige stelle zu erwischen für einen guten empfang...

ich hatte in letzter zeit übrigens kaum probleme mitbekommen mit dem empfang. das liegt auch unter anderem an besserer tunertechnik und dem einsatz von aktiven elementen, also einem verstärker am antennenfuss etc...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlterLeipziger
22.05.2016, 01:18

Hallo,

also dass die Antenne, wenn sie auf ein Vielfaches geteilt oder multipliziert der Wellenlände besser empfängt als die, die die Wellenlänge nicht beachten hast Du schon mal - selbst als Frau - gut abgeschrieben!

Dabei ist aber, nicht nur wegen der männl. Eitelkeit, das mehrfache der Wellenlänge besser!

Eine lange Antenne empfängt die höhere Feldstärke "rauschfrei", einfach so.

Die kurze, mit Verstärker, hilft den "billig"-Empfängern auch zu mehr Signal. Wer aber einen "Hi-Tec-Empfänger" nutzt, bekommt mit den kleinen Antennen und dem Verstärker dann ein stark verrauschtes Signal!

Warum?. Weil das Radio dann besser ist als der Antennenverstärker. Der Verstärker verschlimmbessert dann das ganze!

Eine, auf die Wellenlänge abgestimmt Antenne, bringt immer eine bessere Empfangsleistung!

Grüße aus Leipzig

2

Auf die Größe kommt es nicht (immer)an, sondern auf die richtige Technik, sprich: die Wellenlänge. Je kürzer diese ist, desto kürzer die Antenne.

Dann kommt es auch noch auf die Polarisation an. In den letzten Jahren wurde zB. das Fernsehen auf vertikale Polarisation umgestellt.

Bei dem CB-Funk ist eine große Stabantenne richtig sinnvoll, lambda 1/2 oder lambda 5/8, also längen von 5,5 oder 6,8 meter, da bei dieser Wellenlänge der größte Wirkungsgrad beim senden erreicht wird. 

Bei vielen anderen, vor allem digitalen Anwendungen, reichen kürzere Antennen, die elektrisch verlängert werden, vollkommen aus. Dieses "elektrische Verlängern" wird durch eine Kopf- oder Fußinduktivität erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlterLeipziger
22.05.2016, 01:21

Hast du die frage gelesen? - Autoradio - ...

1

Diese Antennen sind für den digitalen  Empfang die langen für  den Analogen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnuman79
21.05.2016, 18:44

Seit wann ist Radio digital geworden???

0

Die Dachantennen sind heute aus Designgründen so klein. Sie gleichen fehlende Empfangsleistung durch Verstärker aus. Die Verstärker verstärken aber auch Störungen und bringen immer ein Grundrauschen mit. Deshalb geht nichts über eine der Wellenlänge/Frequenz angepasste Antenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung