Frage von Luemmel1997, 154

Sind kupierte Hunde schlechter z.B. Dobermann?

Man hört bzw. ließt ja das in Deutschland, das kupieren verboten ist, ich hab jetzt einen züchter gefunden, die auch kupierte Hunde haben, sind diese dann, keine gesunden hunde oder hat das damit nichts zu tun, ist das sehr schlimm, weil kupieren ja in DE verboten ist ?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 66

Hallo,

na, da bist du ja ein richtiger Hundeliebhaber, wenn du es in Erwägung ziehst, so einen Hund zu kaufen!

Das Kupieren von Ohren und Rute dient alleine (außer vllt. im jagdlichen Einsatz bei Jagdrassen) dem menschlichen Schönheitsideal.

Aber: Der Eingriff am Hund ist sehr sehr schmerzhaft für diesen und, weil z.B. auch Nerven und Adern verletzt werden, kann chronische Gesundheitsschäden zur Folge haben.

Abgesehen davon nimmt man den Hunden ihr typisches Ausdrucksmittel. Die Hunde-Körpersprache funktioniert auch über die Stellung der Rute und der Ohren. Ein Hund, der darüber nicht mehr verfügt, kann schwerwiegende Kommunikationsprobleme mit anderen Hunden bekommen.

Alles das nimmst du bewusst und billigend in Kauf, nur, damit der Hund in deinen Augen "schöner" oder "sportlicher" oder "gefährlicher" aussieht? Und nennst das dann auch noch Tierliebe?

Übrigens ist die Einfuhr von kupierten Hunden, auch wenn dies im entsprechenden Land erlaubt ist, nach Deutschland verboten!

Siehe TierschutzG, § 12, Absatz 4.

Kommentar von SusanneV ,

Ich bin zwar mit meinem Kommentar ziemlich spät dran, trotzdem schreib ich noch. Du hast mit allem vollkommen recht.

Ich hab jetzt meine dritte Dobermannhündin. Die erste bekam ich 1988. Sie war damals zwei Jahre und kupiert. Dir zweite kam 1997 als Welpe zu uns und hatte leider die Rute kupiert. Leider war ich zu spät dran, sonst hätte ich den Züchter gebeten eine Hündin nicht zu kupieren. Trotzdem war es sehr interessant zu sehen, was ein Hund mit seinen Ohren ausdrücken kann.

2013 kam dann die einjährige unkupierte Lucy zu uns. Das war und ist richtig spannend. Sie kommuniziert mit der Rute, das ist unglaublich. Ich kann auf sie viel besser eingehen als auf die anderen Hündinnen.

Es gibt ja Leute, die behaupten, dass ein unkupierter Dobermann leicht eine Ohrenentzündung bekommt und die Rute sehr empfindlich ist. Das stimmt ganz und gar nicht. L.G.

Antwort
von brandon, 68

Das kupieren ist deshalb verboten weil es für den Hund schmerzhaft ist und keine Notwenidigkeit besteht.

Ich weiß nicht was Du mit “ist das schlimm?“ meinst. Es ist natürlich Tierquälerei wenn man einem Tier völlig unnötig Schmerzen bereitet und ich würde keinen Hund von einer Züchterin nehmen die ihre Hunde kupieren lässt.

LG

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 82

das kupieren der hunde ist voellig unnoetig.

es wurde einerseits wegen einer bestimmten optik gemacht, weil menschen meinten der hund sieht damit gefaehicher aus.

es ist lauttierschutzgesetz verboten einem tier unnoetig schmerzen zu bereiten, dazu gehoert das ohren abschneiden oder schwanzstutzen.

ich lehne das kupieren ab und auch menschen, die diese verbote umgehen und kupierte hunde verkaufen oder kaufen wollen.

schau dir mal einen unkupierten dobi an -es ist wunderschien wenn sich so ein hund bewgt und lauft..

Antwort
von Goodnight, 66

Du sagst es , es ist verboten und du wirst bestraft, wenn du so einen Hund kaufst. Der Vermehrer natürlich auch.

Warum zeigst du solche Leute nicht an und spielst mit dem Gedanken einen Hund von einem Tierquäler zu kaufen?! 

Antwort
von Vomiter, 84

Die Hunde sind schon gesund, aber kupieren ist halt unnötige Tierquälerei. Wird nur gemacht, weils "gut" aussieht, hat keine anderen Gründe.

Antwort
von MiraAnui, 49

Ein kupierter hund ist nicht schlechter oder besser als ein "normaler" hund. in wurde nur- meist- aus puren egoismus was abgeschnitten, weil es "schön" ist.

Wer Tiere liebt unterstützt sowas nicht und wird sich auch kein kupierten Welpen holen, sondern denjenigen, der so was macht verhauen

Antwort
von sunnyhyde, 80

las bloss die hände von den hunden..nicht weil sie schlechter sind sondern weil der züchter sonst nie aufhört die tiere zu quälen und zu verunstalten

Antwort
von MaschaTheDog, 82

Unseren kupierten Dobi haben wir aus der Ukraine,von einem Seriösen FCI Züchter,mit Papieren,Pass,Chip,Tollwutimpfung usw.

Aus Deutschland muss man sich erkundigen,wo der Hund geboren ist und ob es eine kupierbescheinigung gibt bzw. In den Papieren steht,wo und wann der Hund kupiert worden ist.

Der Hund muss dort geboren sein,wo er kupierr wird,z.b in der Ukraine ist es noch erlaubt,daher auch nichts Strafbares.Wenn der Hund allerdings in DE geboren wird und in der Ukraine kupiert wird ist es illegal.

Probleme hat/hatte unser kleiner damit nicht,ist gut sozialisiert und hat einen tollen Charakter und die perfekte Dobi Figur😂 

Bevor jetzt alle mit "Tierquälerei" kommen,müssen sie erst die anschauen,die ihren Hunden die Eier und Gebärmutter und somit auch viele Hormone wegnehmen.

Unser Hund ist gesund,er hat null Probleme mit irgendwelcher Kommunikation (Fr.Bulldoggen,manche Aussies usw. haben auch keine Ruten und können sich verständigen)

Kommentar von Thomas414 ,

Top!

Werde mir wahrscheinlich in 2 Jahren auch einen holen.

Habe bereits 2 gute Züchter im Visier die kupiert mir Dobermänner anbieten.

Best-of-Berlin und Noble Dobermans.

Von welchem habt ihr euren ?

Kommentar von brandon ,

Na, da haben sich ja zwei Tierquäler gefunden denen das Leid der Tiere sch....egal ist. 😟

Habt Ihr Euch mal Gedanken gemacht warum es in Deutschland verboten ist?

Wie würdet Ihr Euch fühlen wenn man Euch einfach ein Körperteil abschneidet? 😕

Kommentar von MaschaTheDog ,

Mit ist es nicht sch....egal.

Unserem Hund geht es gut.

Mir würde es nicht gefallen,jedoch würde es mir noch weniger gefallen keine Gebärmutter mehr zu haben bzw.wenn ich ein junge wäre meine ja,ihr wisst schon.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Das war unser Züchter: 

http://www.inbornfortuna.com.ua/

Wie gesagt,in der Ukraine.(Die Welpen waren in DE,bei einem DE Züchter wurden jedoch in der Ukraine großgezogen.sozialisiert,kupiert usw.)

Kommentar von spikecoco ,

habe mir gerade "Best of Berlin" angeschaut, schon die Begründung des Kupierens ist derart unsinnig. Verletzungsgefahr, so ein Unfug. Kann ich nicht verstehen das man als tierlieber Mensch so etwas unterstützt.

Kommentar von MiraAnui ,

Sie können sich nicht richtig versändigen... und es gibt viele Probleme deswegen...

Ich hätte nie gedacht, dass du so was unterstützt und dir einen kupierten Hund holst...

Kommentar von MaschaTheDog ,

Probleme gibt es bei uns nicht,die Elterntiere hatten auch keine Probleme und der Bruder unseres Hundes,den wir immer noch öfter Besuchen hat auch keine Probleme.Der kupierte Rottweiler in der Nachbarschaft hat auch keine Probleme.Weder mit anderen Hunden noch mit Menschen oder irgendwem anderen.

Wie verständigen sich denn Aussies mit Bobtail? Oder Bulldoggen?usw. die haben ja auch keine Probleme mit anderen Hunden, die haben ja nur ihren Schwanz von natur aus nicht aber mit dem Verständigen ist es auch nicht anderst.

Wir haben gesehen,dass es den Hunden,die kupiert waren genauso gut ging wie den nicht kupierten Dobis dort,auch hatten die unkupierten das selbe Sozialverhalten.

Wir haben uns verschiedene Züchter angesehen und sind mehrere Stunden rumgefahren um den perfekten zu finden.Und bei diesem Züchter stimmte eben alles.

Dass Hunde schlechteres verhalten nach kastrationen annehmen ist ja auch jedem sch...egal.

Kommentar von brandon ,

Du redest und redest...nenn mir mal einen einzigen vernünftigen Grund warum man einen Hund kupiert. 

Kommentar von MaschaTheDog ,

Man macht es eben,genauso wie man einfach mal so kastriert.Die Menschen wollen es so-dann machen sie es auch so.Nicht wir haben den Hund kupiert,sondern der Züchter, wir haben diesen Hund ausschließlich zu uns genommen,weil sein Charakter einfach toll war.Hätten wir einen aus dem Tierheim genommen,würde sicher niemand rummeckern,weil man den Hund ja "gerettet" hat.

Mit dem dass die,die ihre Hunde kastrieren und mich Tierquäler nennen meinte ich nicht,dass ich nicht darin beteiligt bin,sondern weil die,die ihren Hund kastrierten auch dazu gehören.Die haben ihrem Hund ja auch teilweise unnötige Schmerzen zugefügt.

Unser Dobi hat nicht die Hälfte der Ohren weg,seine Ohren sind noch sehr lang und nur an der Seite etwas abgeschnitten. Ich weiß,es ist unnötig und sch....,jedoch war es der perfekte Hund für uns.Im Tierheim saß ein kupierten Dobi,sogar ein sehr junger mit paar Monaten,jedoch war der Charakter nicht so toll....

Tut mir leid,dass wir uns einen tollen Hund,der perfekt gepasst hat geholt haben.

Vielleicht hatte er am Anfang schmerzen,jetzt hat er aber keine mehr und ist glücklich und zufrieden.

Genauso wenig wie man keine Gründe für eine Kastration nennen kann (außer natürlich wenn der Hund krank ist) kann ich auch keine Gründe für das kupierten nennen.

Naja,wir haben jetzt den Hund und werden ihn sicher nicht irgendwem/irgendwie abgeben weil er kupiert ist und mich manche deswegen vielleicht nicht mehr leiden können und meinen Antworten Daumen runter geben werden.Ich stehe dazu und gebe es zu,dass mein Hund schmerzen hatte und kupiert ist und das völlig unnötig und überflüssig ist,jedoch kann ich jetzt auch nichts mehr ändern...

Kommentar von brandon ,

Ich hätte nie gedacht, dass du so was unterstützt und dir einen kupierten Hund holst...

Dem kann ich nur zustimmen, ich hätte das  auch nicht von Dir erwartet. 😑

Kommentar von spikecoco ,

was soll die Rechtfertigung, das man erst auf kastrierte Hunde schauen soll. Beides, kupieren und unnötiges kastrieren  kann man überhaupt nicht gutheißen. Natürlichkeit ist etwas ganz anderes, als wieder einmal von Menschenhand unsinnige Korrekturen an Tieren vor zu nehmen. Dazu noch völlig unnötige Eingriffe.  

Kommentar von MaschaTheDog ,

Jop,unnötig und unnatürlich ist beides.Jedoch mag ich es nicht wenn jemand seinen Hund verstümmelt und auch mit schmerzen quält und mir dann sagt dass ich eine Tierquälerin bin.OK,es ist so,es ist unnötig und niemand braucht es.Uns hat der Züchter eben gefallen,es gab auch unkupierte Dobis beim Züchter, jedoch waren die kupierten "besser" ,nicht vom Aussehen,sondern vom Charakter und Sozialverhalten.Und für einen guten Charakter gebe ich mehr,als dass der Hund irgendwie schöner aussieht.Finde ich persönlich auch nicht wirklich gut,das kupieren,jedoch haben wir wie gesagt den Charakter und das Verhalten angeschaut.

Kommentar von spikecoco ,

Meinst du kupieren ist eine schmerzlose Angelegenheit? Wohl kaum. Auch deine Begründung, warum ihr euch für einen kupierten Hund entschieden habt,  ist für mich etwas fadenscheinig.

Kommentar von MaschaTheDog ,

KEINE OP ist was schmerzloses,auch keine Kastration,kupieren oder sonst was,danach hat der Hund paar Tage schmerzen,danach ist aber auch alles wieder gut.Wir wissen dass die Hunde keine Probleme haben,obs jedem gefällt ist mir egal.Es ist mein Hund und mein Hund hat keine Probleme damit und mein Hund hat auch keine Schmerzen und mein Hund hat auch keine Probleme mit anderen.Er hat einen tollen Charakter und das ist das entscheidende,wenn die unkupierten Dobis auch so wären hätten wir auch einen unkupierten genommen,das ist uns total egal.Man sagt ja immer, dass man nicht nach dem Aussehen gehen soll-das haben wir auch gemacht.Früher hatte er vielleicht 1-2 Wochen schmerzen, jetzt hat er sie aber nicht mehr.

Kommentar von brandon ,

Jedoch mag ich es nicht wenn jemand seinen Hund verstümmelt und auch mit schmerzen quält und mir dann sagt dass ich eine Tierquälerin bin.

Warum kaufst Du dann einen verstümmelten gequälten Hund?

Wenn Du meinst das eine Kastration schmerzhaft dann kann ich Dir nur aus Erfahrung sagen das sie nicht annähernd so schmerzhaft ist wie wenn man ein Ohr halb abtrennt.

Außerdem ist eine Kastration nicht völlig sinnlos das müßte doch jedem mit ein bisschen Verstand klar sein.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Ich habe mehr als nur ein bisschen Verstand und weiß dass es komplett unnötig ist,solange der Hund nicht krank ist.Bei uns ist JEDER Hund kastriert, auch die,die erst 1 Jahr alt sind,damit die Hündin nicht blutet und beim Rüden sagt man ja,dass sie dadurch ruhiger werden oder sonst was.Also alles ohne vernünftigen Krankheitsgründen.

Kommentar von inicio ,

@ MaschaTheDog -wie willst du bei inem kurzbesuch beurteilen, dass die kupierten einen besseren charakter haetten? -das finde ich sehr fadenscheinig!

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wer sagt denn dass es ein Kurzbesuch war?? Wir waren des öfteren bei den Hunden,trotz sehr langen fahrt.Wir würden uns nie einen Hund anschaffen ohne ihn davor mehrmals getroffen/gesehen zu haben.

Kommentar von Thomas414 ,

Spar dir die Mühe. Hier sind alles durch und durch perfekte Hundehalter und Menschen die dir und mir weiiiiit überlegen sind. Verglichen mit uns sind sie Götter. Es ist unmöglich mit ihnen zu diskutieren.

Und du musst dich auch überhaupt nicht dafür rechtfertigen. Wenn es professionell bei einem Tierarzt gemacht wird mit Narkose etc. ist da nichts verwerfliches dran. Da können die noch so lange heulen wie die wollen. 

Das Kupierverbot hat viel mehr Schaden zugefügt als es gut gemacht hat. 

Die Geburtraten von Dobermännern sind seit des Verbots radikal gesunken. Der Genpool ist dadurch viel geringer geworden. 

Außerdem hat dieses Verbot viele dumme Menschen dazu gebracht, selber auf eigene Faust Hunde zu kupieren bei irgendwelchen Hinterhof-Typen, ohne Narkose.

Und wer hier denkt dass Hunde nur mit ihren Ohren und Schwanz mit anderen Hunden kommunizieren können, hat leider keine Ahnung von Hunden. 

(Aber hauptsache klugscheißen)

Grüße ;-)

Kommentar von MaschaTheDog ,

Jaa...bei uns gibt es keinen einzigen Dobermann mehr!Niemand will einen Dobermann,der aussieht wie ein extrem großer Dackel.

Sind hier halt alles Deutsche und Leute,die beim Tierschutz arbeiten.

Echt richtig schade um die Rasse,die ist fast schon ausgestorben,obwohl es echt richtig tolle und schöne Hunde sind.Selbst bei der Polizei usw. benutzt man sie leider heutzutage kaum bis gar nicht mehr.

Endlich mal jemand meiner Meinung, jetzt bin ich nicht komplett alleine ;)

Kenne sogar (!) einen Dobi,der lange Ohren hat,die aber total entzündet sind/waren,weil sie so lang sind und erstens die Ohren immer beim Rennen,nach dem Wasser usw. aneinander klatschen wie verrückt,sodass auch das Fell außen etwas weg ist.

Witzig ist,dass wenn ich mal einen Dobi sehe er immer kupiert ist,keinen einzigen der noch alles dran hat.Dobis sind kupiert,das ist das Bild des Dobis,so sollte er sein.

Grüße von den Hunden und mir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten