Frage von Arina555, 54

Sind Kohlenhydrate wirklich so schädlich?

Antwort
von DesbaTop, 35

Kohlenhydrate sind nicht schädlich. Aber die sorgen unter Umständen dafür, dass du dick wirst.

Mir wurde das mal so erklärt: Die Kohlenhydrate werden vor allem anderen abgebaut. Wenn du zu viele isst, dann werden nicht alle abgebaut und das eigendliche Fett etc. natürlich auch nicht

Antwort
von agathemarkm, 13

Kohlenhydrate sind nicht schädlich, es hilft nur manchen Menschen, da es eine einfache Regel ist, keine Kohlenhydrate zu essen und sie nehmen ab. Auch bei Kohlenhydraten gibt es bessere und schlechtere. Haferflocken sind super Kohlenhydrate, da kann dir keiner was erzählen. Klar, dass Gummibärchen eher nicht so zu den guten gehören...

Antwort
von ratatoesk, 9

Wo hast Du das denn her? Völliger Quatsch.

Kohlenhydrate sind wichtige Energieträger, die braucht der Körper.

Wie bei allen Dingen ist die Menge ausschlaggebend. Aus diesem Grund sollte man ausgewogen essen.

Heute wird hauptsächlich nur noch FastFoot-Dreck gegessen ,der alles andere als gesund ist.

Antwort
von Ikonoklastisch, 11

Sie sind nicht schädlich, können aber dafür sorgen, dass du zunimmst. Das gilt aber nicht per se. Es hängt davon ab, wieviel du zu dir nimmst und was du verbrauchst. Mal abgesehen davon gibt es verschiedene Stoffwechseltypen.

Bei manchen ist es so, dass sie Kohlenhydrate viel besser umsetzen als Fett und dadurch eher durch fetthaltige Lebensmittel zunehmen. Außerdem hängt das auch mit dem Insulinhaushalt zusammen. Wenn du z.B. abends keine Kohlenhydrate isst, kann es dabei helfen, dass du im Schlaf Fett verbrennst. Wenn dich das wirklich interessiert, dann informiere dich am besten auf entsprechenden Gesundheitsseiten. Kohlenhydrate als schlecht abzustempeln ist aber falsch, sie sind lebenswichtige Energiespender!

Antwort
von gerolsteiner06, 12

Kohlehydrate sind nicht schädlich, schließlich sorgen sie dafür, daß Du lebst und nicht verhungerst.

Zu viele zugeführte werden angelagert für schlechte Zeiten, was auch biologisch sinnvoll ist. Da es aber heute keine schlechten Zeiten (Hungerperioden) gibt (zumindest nicht in Mitteleuropa) werden die leute davon dicker und dicker. Das kann man aber nbicht den Kohlehydraten anlasten, sondern den Leuten die sie zu vile zu sich nehmen.

Antwort
von dermitdemhund23, 36

Nein. Ohne Kohlenhydrate hätte dein Körper gar nichts zum Überleben. Wer hat dir diesen Mist erzählt?

Kommentar von Arina555 ,

ich meine weil sie dick machen

Kommentar von DerDieDasDash ,

Einfach hoffen, dasses nur nen Troll ist...

Kommentar von MaraMiez ,

Nicht Kohenhydrate machen dick, sondern wenn man mehr Energie zu sich nimmt, als man verbraucht. Da ist es dem Körper erstaunlich egal, woraus diese Energie besteht.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

dann mußt Du das auch so schreiben !!!

Zitat: dermitdemhund: Du wirst nur dick wenn du mehr Kohlenhydrate als nötig zu dir nimmst.
Das bringt es auf den Punkt!

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Du wirst nur dick wenn du mehr Kohlenhydrate als nötig zu dir nimmst.

Antwort
von AntwortMarkus, 24

Hat hat niemand behauptet.  Sie sind sogar überlebenswichtig.  Die Dosis macht das Gift. Wie bei Allem. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten